|

Leinen los für den Zukunftstag zur „Zukunft der Kreuzfahrt“ am 28. Mai

Der bereits siebte „Zukunftstag für den Reisevertrieb“ am 28. Mai steht ganz im Zeichen des touristischen und digitalen Neustarts. Namhafte Experten aus der Kreuzfahrtbranche diskutieren über die Zukunft der Kreuzfahrt. Das Tourismuszukunft-Team stellt wiederum neue Ansätze zur digitalen Verkaufsförderung vor.

Seit ihrer Premiere am 26. März haben sich die „Zukunftstage für den Reisevertrieb“ als Plattform für Corona-Krisenmanagement, touristische Diskussionsrunden und Online-Beratung etabliert. Am Donnerstag, dem 28. Mai, erlebt die kostenlose Webinar-Serie für Reisebüros und Reiseveranstalter bereits ihre siebte Auflage – diesmal mit einem Fokus auf Kreuzfahrten und digitale Verkaufsförderung.

Den Neustart für die Kreuzfahrt gestalten

Den Webinartag eröffnen um 9:30 Uhr zwei Gesprächsrunden über „Die Zukunft des Kreuzfahrtvertriebs“ und den Neustart für die Kreuzfahrt, die Tourismuszukunft gemeinsam mit der Kreuzfahrt Initiative e.V (KI) organisiert. Christine Fäth-Schubert (Kreuzfahrten.de), Detlev Schäferjohann (e-hoi), Bettina Zwickler (Passage Kontor), Gaby Schlichenmaier (Jordan.Reisen und Meer) und Sandra Postulart (JMS Reisen) diskutieren aktuelle Herausforderungen, die Grundpfeiler einer zukünftigen Zusammenarbeit zwischen Reedereien und Reisebüros sowie faire und verlässliche Vertriebskonditionen.

Welche Auswirkungen die Corona-Krise auf das Kreuzfahrt-Produkt haben wird, erörtern ab 11 Uhr Tina Kirfel (KI), Dominik Kaven (1A Vista Reisen), Udo Lutz (TUI Cruises), Dr. Jörg Rudolph (Costa Kreuzfahrten) und Florian Bauhuber (Tourismuszukunft). Moderiert werden beide Runden von Tina Kirfel (KI), Georg Kern (fvw) und Michael Faber (Tourismuszukunft).

Tourismuszukunft startet Digitalisierungspaket für Reisebüros

Der Zukunftstage-Nachmittag steht ganz im Zeichen des digitalen Neustarts. Zum Auftakt liefert Michael Faber ab 12:30 Uhr einen Überblick über aktuelle Möglichkeiten zur Online-Vermarktung im Reisevertrieb; ab 14:30 Uhr stellt das Tourismuszukunft-Team Grundzüge des neuen Digitalisierungspakets für Reisebüros vor.

„Im Zuge der Corona-Krise wird die Online-Sichtbarkeit eines Reisebüros immer wichtiger“, erläutert Faber die gestiegene Relevanz digitaler Themen. „Mit unserem Digitalisierungspaket begleiten wir Reisebüros auf diesem Weg. Ziel der aufeinander abgestimmten Beratungsschritte ist es, individuelle Strategien zur Online-Vermarktung, für Social Media und Content zu erarbeiten.“

Digitale Verkaufsförderung in der Praxis

Wie verändert sich das B2B-Marketing in Zeiten von Corona? Wie erreicht man den Reisevertrieb und die Expedienten heute am besten? Welche Verkaufsförderung ist zeitgemäß und kommt an? Diese Fragen erörtern die Zukunftstage für den Reisevertrieb mit zwei weiteren Webinaren. Neue Ansätze zur digitalen Verkaufsförderung für Fremdenverkehrsämter, Destinationen, Hotels, Reiseveranstalter und Leistungsträger werden anhand vieler Praxisbeispiele ab 16 Uhr präsentiert.

Ab 17:30 Uhr stellt Tourismuszukunft gemeinsam mit Partnern wie Michaela Hempel (Fremdenverkehrsamt Malta) und Christoph Schankweiler (Schankweiler Reisen) Beispiele digitaler Erlebnisse von Malta bis zum Jakobsweg vor und gibt Tipps zur Gestaltung von digitalen Kundenabenden. Den Abschluss des 7. Zukunftstages für den Reisevertrieb bildet der bereits zur Tradition gewordene Online-Stammtisch ab 20 Uhr.

Anmeldung zu den Zukunftstagen

Für das Webinarprogramm der „Zukunftstage für den Reisevertrieb“ könnt ihr euch auf www.tourismuszukunft.de/zukunftstage-reisevertrieb-28mai anmelden; auf derselben Seite findet ihr auch die Links zu den Liveübertragungen auf Zoom.

Die Teilnahme an den Zukunftstagen ist kostenlos; die Veranstaltung sowie weitere Angebote für Reisebüros werden über Kaffeespenden auf  buymeacoffee.com/zukunftstage finanziert.

 

2 Kommentare zu
Leinen los für den Zukunftstag zur „Zukunft der Kreuzfahrt“ am 28. Mai

Leider sehe ich noch kein Vorankommen für mich und meine Kollegen, die in der Tourismusbranche tätig sind. Ab wann dürfen wieder Wandergruppen oder Radreisegruppen von uns betreut werden. Die gleiche Frage gilt für Reisebusse und Stadtführungen. Hier tut sich nichts.

Michael Faber

Hallo Michael,
danke für Dein Kommentar!
Wir drücken die Daumen und hoffen, dass bald eine Lösung kommt.
Viele Grüße
Michael

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Günter Exel

… ist Marketing-, Web- und Social-Media-Berater aus Wördern und der erste österreichische Netzwerkpartner bei Tourismuszukunft. Für seine Beratungsschwerpunkte – Marketing, Social Media und Kommunikation 2.0 – bringt er praktisches Know-how als langjähriger Chefredakteur von Tourismusfachzeitschriften, als Marketing-Manager eines Reiseveranstalters und Experte im Bereich Echtzeit-Reportagen mit.