|

Tourismuscamp 2020 goes Treuchtlingen #tcamp20

Das 13. Tourismuscamp im Januar 2020 wird in Treuchtlingen stattfinden. Treuchtlingen? Wo liegt denn das? Warum Treuchtlingen? Was erwartet Dich dort?

Ganz langsam. Lass uns beim Anfang beginnen…

 

Die Bewerber

Auf unseren Aufruf bewarben sich insgesamt sechs verschiedene Locations und Regionen aus dem Norden, Osten und Süden. All die nachfolgenden Varianten hätten also Dein Tourismuscamp 2020 werden können:

1. Landesmesse Stuttgart GmbH/CMT Stuttgart

In der Vergangenheit gab es ab und zu Klagen, wenn das Tourismuscamp zeitgleich mit der CMT Stuttgart stattfand. Gute Idee also von der Landesmesse Stuttgart GmbH, die Tourismusmesse und das Tourismuscamp sowie Aussteller*innen und Barcamp-Teilnehmer*innen miteinander verbinden zu wollen.

2. Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Das Tourismuscamp an einem See? Auch schön. Die Idee der Tegernseer Tal Tourismus GmbH bestand darin, das Seeforum in Rottach-Egern in Oberbayern als Veranstaltungslocation zu wählen. Übernachtet hätten wir hier in den fünf Orten am Tegernsee: Rottach-Egern, Tegernsee, Bad Wiessee, Kreuth und Gmund

3. AHORN Seehotel Templin

Und gleich noch ein See. Das bunte AHORN Seehotel Templin am Lübbesee in Templin. Neben „klassischen“ Tagungsräumen gibt es in dem Hotel in der Uckermark eine rustikale Bierhütte mit Kamin am See, die VISTA-Lounge mit Weitblick, das „Tanzcafé“, ein eigenes Kino, Schwimmbad und noch eine klassische Kegelbahn.

4. Kur- und Touristinformation Treuchtlingen

Wo liegt denn Treuchtlingen? Du kennst Eichstätt? Von da aus 22 Kilometer Luftlinie entfernt. Gemeinsam mit der Hochschule für angewandtes Management möchte die Kur- und Touristinformation Treuchtlingen das Tourismuscamp zu sich holen und den Teilnehmer*innen neben Hochschulflair auch eine Boulder-/Kletterhalle als Veranstaltungsort zur Verfügung stellen.

Zwei Jungs, die an einer Kletterwand klettern

Treuchtlingen: Hochschule für angewandtes Management (Adventure Campus Treuchtlingen)

5. Hansestadt Buxtehude

Die niedersächsische Hansestadt Buxtehude liegt in der Nähe von Hamburg. Location für das Tourismuscamp wäre hier die Malerschule gewesen. Ein Saal, mit aus Schiffsmasten gebildeten Mittelstützen und Rundbogen-Fabrikfenstern, welche den Blick freigeben auf den Buxtehuder Hafen.

6. Hotel am Schloß Apolda

Thüringen ist unter den Bewerbern mit dem Hotel am Schloss Apolda dabei. Der Küchenchef dort hat eine Zusatzqualifikation als „Vegetarischer Koch“, das Schloss liegt – wie der Hotelname bereits verrät – direkt nebenan, ebenso wie eine parkähnliche Anlage. Ergänzend hierzu sind Eisstockbahnen im Angebot.

 

Du siehst – eine ganz wunderbare Mischung! Interessante und kreative Locations, sehr viel Wasser und sicherlich auch für Dich den ein oder anderen noch nicht besuchten Ort. Das ganze ergänzt durch jede Menge engagierter Touristiker*innen. Na, was wäre Dein Favorit gewesen?

 

Die Jury-Entscheidung

Für die Entscheidung gab es dieses Jahr kein öffentliches Voting. Stattdessen hatten wir eine Jury aus folgenden Personen:

  1. Adi Hadžimuratović, neusta destination solutions GmbH
  2. Anja Wendling, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
  3. Bianca Spalteholz, Spaltholz Hotelkompetenz GmbH & Co. KG
  4. Björn Reckewell, Lessingstadt Wolfenbüttel
  5. Carsten Gersdorf, BestFewo / BestSearch Media GmbH
  6. Eric Horster, FH Westküste
  7. Jochen Hencke, d.tales GmbH
  8. Martin Soutschek, Outdooractive GmbH
  9. Monika Fritsch, Atout France
  10. Oliver Knagge, Ostfriesland Tourismus GmbH
  11. Peter Hense, Spirit Legal LLP
  12. Wolfgang Töchterle, IDM Südtirol – Alto Adige
  13. Eine gemeinsame Stimme für uns 13 Leute des Tourismuszukunft-Teams
Treuchtlingen Karlsgraben

Treuchtlingen Karlsgraben

Schau mal bei unserer Tourismuscamp-Facebookseite vorbei. Dort haben wir dir im März/April die Wünsche der einzelnen Jury-Mitglieder*innen etwas genauer gezeigt. Ganz oft fielen hier die Worte Zugänglichkeit und gute Erreichbarkeit, aber auch Barcampflair und Begeisterung. Sowohl die Infrastruktur vor Ort als auch die Ausrichter selbst mussten also die Jury überzeugen.

Wir hatten unseren Spaß beim Sichten der Bewerbungen und stimmten jeder individuell über diese ab. Schnell zeichnete sich ab: Die Entscheidung wird nicht einfach. Und es brauchte tatsächlich die allerletzte Stimme, um den letztendlichen Sieger zu küren.

 

The winner is… Treuchtlingen

Das Tourismuscamp landet damit wieder nahezu in seiner ursprünglichen Heimat, im Altmühltal. Und es ist wieder eine Hochschule mit im Boot, die Hochschule für angewandtes Management (Adventure Campus Treuchtlingen). Aber das war es dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten.

Treuchtlingen Rathausplatz

Treuchtlingen Rathausplatz

Unsere Vorstellungsrunde und Sessionplanung wird in einer Boulder-/Kletterhalle stattfinden.
Essen gibt es aus der Mensa.
Geschlafen wird auf dem Campus. Oder im nahegelegenen Hotel.
Eine Bar für die Nachtschwärmer gibt es auch.
Ach ja: einen ICE-Bahnhof hat Treuchtlingen ebenso, also die Anbindung per ÖPNV ist auch gegeben.

Tourismuscamp 2020

Was die Treuchtlinger in ihrer Bewerbung über sich selbst sagten:

Wir selbst denken offen und in Netzwerken, wir stecken gerne in bunt zusammen gewürfelten Runden unsere Köpfe zusammen, denken quer, hochkant und auch mal vor und zurück. Wir gehen auf Trends ein, anstatt uns dagegen zu wehren und manchmal gilt, je verrückter desto besser. Genau diese offene Art sich Herausforderungen, Projekten oder Problemen zu stellen, lieben wir so an dem Veranstaltungsformat Barcamp.

Wir sind schon sehr gespannt. Und hoffen, Du auch!

 

Die nächsten Schritte bzw. wichtigsten Fakten

Damit Du schon mal ein bisschen planen kannst:

  • Das 13. Tourismuscamp findet vom 24.-26.01.2020 statt.
  • Die Anmeldung wird Anfang September dieses Jahres geöffnet. Haltet am besten unsere Social-Media-Kanäle und unser Blog hier im Auge.

Wir gehen jetzt gemeinsam mit Treuchtlingen mal weiter in die Planung. Du hörst auf jeden Fall von uns.

 

 

Keine Kommentare zu
Tourismuscamp 2020 goes Treuchtlingen #tcamp20

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tourismuszukunft ist Dein verlässlicher Beratungsdienstleister für die Nutzung elektronischer Medien im Tourismus. Neutral und unabhängig beraten wir touristische Unternehmen (DMOs, Reiseveranstalter, Hotels, etc.) bei der Konzeption und Umsetzung von Online- und eTourismus-Projekten.

Kristine Honig

... ist seit Mai 2014 Netzwerkpartnerin und Beraterin bei Tourismuszukunft. Sie studierte Tourismuswirtschaft, ergänzt durch ein späteres Fernstudium zum Social Media Manager. Praktische Erfahrungen sammelte sie während ihrer 13jährigen Tätigkeit im Tourismusmarketing, u.a. beim Niederländischen Tourismusbüro. Ihre Themen sind Storytelling & Blogs, Personas & Customer Journeys, Barcamps & Seminare.