|

Die Anmeldung zum Tourismuscamp 2019 ist offen!

ENDLICH! Die Anmeldung zum Tourismuscamp ist online. Im Gegensatz zu den vergangenen elf Tourismuscamps gibt es aber ein paar Änderungen. Einen Überblick darüber hatten wir hier bei uns im Blog vor einigen Wochen schon veröffentlicht. Das Wichtigste zur Anmeldung fassen wir aber hier nochmal eben zusammen.

Infos zur Anmeldung

  • Grundsätzlich ist das Tourismuscamp wieder kostenlos – eigentlich.
  • Eigentlich deshalb, weil wir die Anmeldung am Freitag nur für diejenigen freigeschalten haben, die bereit dafür sind 50 Euro (zzgl. Steuern und Gebühren) für einen Teilnehmer- oder frühen Nachrückerplatz zu bezahlen. Diese 50 Euro je Ticket werden wir dann in vollem Umfang an den Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) spenden. Wir selbst dürfen zwar keine Spendenbescheinigungen ausstellen, allerdings erhaltet ihr eine Rechnung, die ihr bei eurem Arbeitgeber (oder Steuerberater) abgeben könnt.
  • Wer möchte, kann auch mehr als die 50 Euro spenden und während des Bestellprozesses einen zusätzlichen Betrag seiner Wahl auswählen.
  • Nach eurer Voranmeldung, werdet ihr manuell von uns freigeschalten, wenn noch Plätze frei sind und ihr die korrekte Kategorie gewählt habt. Ihr werdet darüber per E.-Mail informiert. WICHTIG dabei ist, dass ihr den Link in der Email anklickt und den Bestellprozess abschließt, damit ihr final angemeldet seid.
  • Ab dem 21.9.2018 am Abend werden wir dann die verbliebenen Plätze kostenlos zur Anmeldung frei geben. Wie viele Teilnehmerplätze dann noch frei sein werden, können wir jetzt natürlich nicht sagen. Aber es wird dann auf jeden Fall die Möglichkeit geben sich ggf. zumindest noch für die Nachrückerliste anzumelden. Sollten dann Plätze vor euch frei werden, rückt ihr (kostenlos) nach.
  • Die Anmeldung ist auf der Tourismuscamp-Website möglich.
  • Der Hashtag für das zwölfte Tourimuscamp 2019 ist #tcamp19 – es wäre schön, wenn ihr diesen Hashtag bei eurer Kommunikation in Sozialen Netzwerken nutzt.

Haltung zeigen ist uns wichtig

Vielleicht fragt ihr euch jetzt: „Wieso verlangen die denn jetzt Geld und spenden es dann?“. Das liegt daran, dass wir damit etwas Gutes tun und die Welt verändern möchten. Wir glauben, dass den unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen damit hier vor Ort eine Perspektive gegeben werden kann, denn nur so ist eine “Rettung” aus unserer Sicht wirklich möglich. Gerade in Zeiten wie der aktuellen, finden wir es wichtig, dass auch Unternehmen (und Veranstaltungen) Haltung zeigen – für Menschlichkeit und ein besseres Zusammenleben aller Menschen in Deutschland.

Gespräche spielen eine wichtige Rolle beim #tcamp19 – genauso wie die Sponsoren auch! Foto: GregSnell

Sponsor werden

Wenn ihr das Tourismuscamp gerne über euer persönliches Engagement während des Camps hinaus unterstützen möchtet, dann könnt ihr auch Classic- oder Premium-Sponsor werden. Denn nur so können wir die Teilnahme am Tourismuscamp auch weiterhin kostenlos halten. Ein weiterer Grund für ein Sponsoring könnte natürlich auch sein, dass eure Kategorie bereits ausgebucht ist und ihr euch nicht auf das Nachrücken verlassen möchtet. 😉 In den Sponsoreninformationen seht ihr, was ihr außer Teilnehmerplätzen noch für Gegenleistungen für ein Sponsoring bekommt. Es gibt noch Classic- und Premium-Sponsorenplätze, allerdings ist auch hier die Nachfrage relativ groß. Also überlegt nicht zu lange.

Schon vergeben ist jedoch der Gold-Sponsor. Erneut unterstützt nämlich outdooractive das Tourismuscamp. Gemeinsam werden wir am Tourismuscamp-Freitag wieder einen RoundTable anbieten – das Thema legen wir rechtzeitig fest und fragen die Teilnahme daran dann nochmal separat ab. Vielen Dank auf jeden Fall an outdooractive für die gute Zusammenarbeit und die großzügige Unterstützung!

Übernachtungs-Specials beim #tcamp19

Das Tourismuscamp wird von uns – Tourismuszukunft – durchgeführt und findet in St. Peter-Ording in den drei Hotels Beach Motel, Zweite Heimat und StrandGut Resort statt. Und diese drei Hotels haben sich ganz tolle Pakete für euch überlegt. Neben der Übernachtung während des Tourismuscamps in einem der drei tollen Hotels enthalten die Pakete auch das Abendessen am Freitag und Samstag, sowie eine Getränkeflatrate für drei Stunden während der Essen und bei der Begrüßung am Freitag. Wir halten das für eine super Idee und denken, dass die Hotels da wirklich gute Angebote geschnürt haben. Auf der Tourismuscamp-Website gibt es alle Infos zu den Paketen, Konditionen und Buchungsmöglichkeiten.

Auch die Getränke sind beim #tcamp19 nicht unwichtig! Foto: GregSnell

Solltet ihr noch weitere Fragen zur Teilnahme am Tourismuscamp haben, schreibt uns bitte eine Email an tourismuscamp@tourismuszukunft.de. Und bei Fragen zum Sponsoring, könnt ihr euch direkt an mich unter b.gottstein@tourismuszukunft.de wenden.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme am 12. Tourismuscamp im Januar 2019 in St. Peter-Ording. Alle Infos zum Tourismuscamp bekommt ihr auch unter www.tourismuscamp.de.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benjamin Gottstein

...ist Netzwerkpartner im Bereich Market Research bei Tourismuszukunft. Er studierte den Bachelor Geographie mit Schwerpunkt Freizeit, Tourismus und Umwelt an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Seit 2010 arbeitet er als Praktikant, Werkstudent und seit 2012 als Projektleiter im Bereich Market Research bei Tourismuszukunft. In seiner Bachelorarbeit beschäftigte er sich mit dem Thema Crowdsourcing. Seine Schwerpunkte sind im Bereich Keywordanalysen, Markenwerte, KPIs, Potentialanalysen und Crossmedia.