|

Die wissende DMO: eLearning-Ansätze zusammengefasst

Dass ich mich seit Langem mit digitaler Weiterbildung in unserer Branche befasse, ist für die meisten nichts Neues. Immer mal wieder habe ich in den letzten Monaten neue Ansätze vorgestellt und Ideen weiterentwickelt.

Obwohl ich mit Teejit einen recht klaren Ansatz fahre (KISS – Keep it Smart and Simple), ergeben sich doch immer wieder Ideen, die für uns komplett neue Türen öffnen. In diesem Beitrag möchte ich euch die aktuellen Formate und Entwicklungen vorstellen, welche aufzeigen, wo die Reise in der touristischen Weiterbildung hinführt:

 

eLearning Technologien für den Tourismus

eLearning Technologien: Klick ins Bild für größere Darstellung.

 

Altbewährt: Das eigene System

eLearning-Systeme  gibt es wie Sand am Meer. Warum wir uns damals entschieden haben, ein eigenes System zu entwickeln und wie sich das alles entwickelt hat, könnt ihr in unterschiedlichsten Blogartikeln nachlesen. Eigene Systeme sind flexibel und vollkommen anpassbar, dem gegenüber stehen aber die Kosten für die Implementierung der Lösung. Vor allem, wenn noch keinerlei eigenes System oder interner Bereich besteht, ist diese Lösung sicherlich sehr sinnvoll.

Alle Projekte, welche in letzter Zeit von uns realisiert wurden, waren eigene Systeme, die auf unserem eLearning-Frameworks aufbauen.

 

Ready to rumble…

Es gibt konkret drei Entwicklungen, welche wir angestoßen haben und für die wir in den Startlöchern stehen. Hieraus ergeben sich tolle Projekte, die wir sehr gerne umsetzen würden, wo wir allerdings noch Feedback und Projektpartner benötigen.

 

Die Plattform

Wir haben es mehrfach angekündigt, jetzt ist sie in weiten Teilen verfügbar: Unsere Tourismus-eLearning-Plattform. Wir tragen hier aktuell unsere Kurse nach und nach ein und machen sie für alle Akteure zugänglich. So lösen wir die Grenze von DMO-basierter Wissensvermittlung und individueller Weiterbildungsmöglichkeit auf und schaffen so vollkommen neue Tatsachen in der touristischen Weiterbildungslandschaft. Jeder Akteur kann zeitlich, räumlich und thematisch vollkommen frei lernen und dabei dennoch durch die Organisation der DMO profitieren.

Eine Plattform ist allerdings nur dann sinnvoll, wenn genug Akteure auf Anbieter- und Nachfragerseite unterwegs sind. Wir gehen hierbei den Weg über die DMOs: Die DMO erwirbt Kurs-Coupons und verteilt diese. Die Coupons sind dann auf DMO-spezifischen Landingpages einlösbar und spielen Inhalt mit individuellen Spezifikationen aus. So simple.

Wer sich das ansehen will: Einfach unten E-Mail-Adresse hinterlassen und ihr erhaltet kostenlosen Zugriff auf unseren Kurs „Facebook – Eine Einführung“ (allerdings den allgemeinen Kurs ohne Anpassungen).

 



 

Ihr habt selbst Lerninhalte, welche ihr anbieten möchtet? Immer her damit, wir geben euch gerne die Möglichkeit, selbst Inhalte bereitzustellen.

 

Der Chatbot

Diese Idee geistert mir schon seit Ewigkeiten im Kopf herum und ich habe auch schon darüber geschrieben.

Langsam aber sicher kommen wir der Geschichte aber immer näher. Wir verfügen mittlerweile über ausreichend Content, um einen Chatbot (oder ein sonstiges Interface) – wie intelligent oder stupide er denn am Ende auch sein mag – mit ausreichend Material zu füttern. Dabei haben wir bereits einmal einen sehr sehr einfachen Prototypen auf unserer Facebook-Seite integriert. Einfach einmal eine Nachricht schreiben und sehen, was passiert.

 

Für dieses Projekt suchen wir ganz konkret Partner-Destinationen, welche das Projekt mit uns weiter vorantreiben und welche gemeinschaftlich echten Mehrwert für die Branche und natürlich die Akteure in den eigenen Regionen generieren wollen.



 

Integration in jegliche Website

Wie oben beschrieben ist ein eigenes System mit eigenem Frontend etc. mit großem Aufwand verbunden, der eigentlich ziemlich unnötig ist, sofern man mit kleinen und smarten Lösungen arbeiten kann und will.

Wir haben ein bisschen gebastelt und einen Integrations-Code gebastelt, den theoretisch jeder von euch nutzen kann. Das Vorgehen dabei könnte einfacher nicht sein:

  1. In eurem CMS eine neue Seite anlegen,
  2. Den Code von uns einfügen,
  3. Speichern.

Schon habt ihr das komplette eLearning-System inklusive Tests und Zertifikats-Funktion in eurem ureigensten Look & Feel in eure Website eingebunden. Wir brauchen dazu lediglich die URL und ein paar technische Daten, die wir uns aber auch selbst ziehen können.

Zumindest klappt das bei einigen Seiten, die wir schon getestet haben und sind gespannt, ob das auch bei euch alles so hinhaut! Wenn ihr das einmal versuchen wollt, gerne einfach melden, wir schicken euch dann einen Testcode zu. Dafür würden wir uns freuen, wenn wir dann auch Feedback bekommen würden 😉



 

On the horizon:

Damit ist aber noch lange nicht Schluss… Durch saubere Strukturierung und Kennzeichnung von Daten und Strukturen lassen sich in Zukunft ja vielleicht bald solche Projekte mit einem WIRKLICH digitalen Gastgeberbetreuer realisieren. Und das natürlich mehrsprachig. Wie das dann aussehen kann, habe ich einmal ganz quick & dirty hier aufgesetzt (einfach Sprache wählen und oben auf „Video Starten“ klicken).

 

Ihr wollt mehr über die aktuellen Themen erfahren oder selbst einen ersten Testballon beim Thema digitale Weiterbildung starten? Dann meldet euch gerne und vielleicht sieht man sich ja spontan noch auf der ITB?

Ich freue mich auf euch!

Euer Basti

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bastian Hiller

... ist seit 2013 Berater bei Tourismuszukunft und begleitet touristische Organisationen im In- und Ausland. Seit dem Jahr 2014 beschäftigt sich Bastian primär mit dem Thema eLearning im Tourismus. Er war somit einer der ersten im deutschen Tourismus, der sich mit der professionellen digitalen Aufbereitung und Distribution von Wissen beschäftigt hat und steht branchenintern und -extern im engen Austausch mit weiteren Anbietern. Seine weiteren Schwerpunkte liegen in der Aufbereitung von Video-Content in Form von Erklärvideos und der Konzeption von Webseiten auf Basis innovativer Service Design Prozesse.