|

Aus für „Immer wieder TZonntags“: Neujahrsempfang 2018, Open Data Round Table, ADAC-Tourismuspreis, WeChat-Verschmelzung, #DigiDay17, Warum?

AUS, VORBEI, FÜR IMMER – für unser „Immer wieder TZonntags“-Format. Fast exakt vor drei Jahren starteten wir dieses Format, um unsere relevantesten Fundstücke und Themen der Woche auf unserem Blog zu kuratieren. Heute ist der letzte dieser Art. Wir hinterfragen ständig was wir machen; das gilt natürlich auch für unsere Kommunikation. Wir haben dieses Format eingeführt um allen Netzwerkpartnern Sichtbarkeit mit ihren Themen zu geben. Das haben wir zu einem Zeitpunkt gemacht, als das mit unserer alten Webpräsenz noch nicht möglich war. Einige haben es vielleicht mitbekommen, wir haben unsere Webseite einem Refresh unterzogen. Mittlerweile sind viele Themen und Kompetenzen der Netzwerkpartner auf unserer Webseite sichtbar. Zudem haben alle Netzwerkpartner persönliche Seiten, in denen jeder sich und was ihn bewegt zeigen kann.

Wir werden auch weiterhin bloggen – wahrscheinlich sogar wieder mehr als bisher! Und 2018 werden wir unsere Kommunikation auf neue Beine stellen – mehr Infos dazu folgen.

Neujahrsempfang 2018: Anmeldung offen!!!

Empfohlen von Florian

Es gibt auch Traditionen, die wir beibehalten – so wird es im Jahr 2018 auch wieder einen Digitalen Neujahrsempfang des Tourismuszukunft-Teams geben: 15. Januar 2018 – 14:00-15:30 Uhr

Der Digitale Neujahrsempfang ist der erste seiner Art. Seit dem Jahr 2016 organisieren wir dieses Event, zu dem wir jeden Akteur aus der Tourismusbranche herzlich einladen! Wir stellen in einem Webinar unsere relevanten Trend-Themen des Jahres vor, 2018 unter dem Leitthema:

11 totsichere Wege um die Digitalisierung im Tourismus zu verhindern

Ihr könnt Euch jetzt hierzu anmelden.

Verschmelzung von Offline- und Online-Welt

Oder wie man sich in China ein Freibier aus dem Handy schüttelt

Empfohlen von Martin

Mein letzter IWTZ blickt heute auf die chinesische Superapp WeChat. Wir Europäer schauen ja gerne über den Atlantik in Richtung Silicon Valley, um zu sehen was die Zukunft bringt. Mindestens genauso spannend ist derzeit aber auch der Blick in den fernen Osten. Dort hat durch eine einzige App (WeChat) eine radikale Digitalisierung des täglichen Lebens stattgefunden. So bestellt und bezahlt man beispielsweise per App, obwohl man in Restaurant sitzt oder kann standortanhängig durch eine Schüttelbewegung im Ladengeschäft Promotion-Codes generieren. Unzählige „Entry-Points“ bieten dem User ein Tor aus der Offline- in die Online-Welt.

Hier geht’s zum T3N-Artikel, der dieses Phänomen genauer beleuchtet…

Für alle, die sich noch nie mit WeChat beschäftigt haben, bietet das folgende Video der New York Times einen guten Einstieg.

 

Digital + Innovation = #DigiDay17

Empfohlen von Günter

Wie kann sich die MICE-Branche besser auf die Herausforderungen der digitalen Transformation einstellen? Mit dieser Frage beschäftigte sich das GCB German Convention Bureau beim 2. Digital and Innovation Day 2017 in Frankfurt. Beim #DigiDay17 waren wir von Tourismuszukunft gleich doppelt, nein, dreifach im Einsatz:

  • Florian mit dem Workshop „Influencer Marketing im MICE-Bereich – Wie können Sie Influencer und deren Reichweite zielgerichtet für Ihr Marketing nutzen?“
  • Ich mit dem Workshop „Go Live – Echtzeitkommunikation rund um Ihren Event“ sowie
  • als Gestalter der #DigiDay17 Livereportage über den Twitter-Account @GCB_Deutschland.

Digitalisierung, MICE Customer Journey, New Work, Unternehmenskultur 4.0, Lightning-Talk, Science-Slam … Was sich dahinter verbirgt, ist im Livereport auf www.j.mp/digiday17live nachzulesen. Übrigens: Dank Livebericht auf @GCB_Deutschland und starker Twitter-Beteiligung der #DigiDay17 Teilnehmer haben wir es gemeinsam auf Platz 3 der deutschen Trending Topics geschafft – yey!

GCB #DigiDay17 in Frankfurt

Bitte scrollen … Der #DigiDay17 des GCB German Convention Bureau im Frankfurter Westhafen Tower war ein „Leuchtturmprojekt“ im wahrsten Sinn!

Tourismuscamp 2018: Round Table Open Data

Empfohlen von Ben

Das Tourismuscamp 11 in Berchtesgaden rückt mit großen Schritten näher (#tcamp18). Es ist bereits seit Wochen ausgebucht – schneller denn je. Falls Ihr nicht kommen könnt, dann sagt uns bitte zeitnah Bescheid, so dass Personen auf der Warteliste eine reale Chance haben nachzurücken.

Wir haben eine Neuerung im Vergleich zum letzten Jahr, für alle die sich für Open Data, Content und strukturierte Daten im Tourismus interessieren.

Unser Gold-Sponsor outdooractive organisiert am Tourismuscamp-Freitag (26.01.2018 von 14 bis 16 Uhr) einen RoundTable zum Thema Open Data, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Das gilt auch für NICHT Teilnehmer des Tourismuscamps 2018. Details zur Veranstaltung folgen im neuen Jahr – bei Interesse, einfach eine kurze Mail an tourismuscamp@tourismuszukunft.de

Warum tust Du, was Du tust?

Empfohlen von Kristine

Für unseren letzten Immer wieder TZonntags möchte ich gerade keinen Link auf irgendwelche Social-Media-Aktionen oder -Neuigkeiten posten. Irgendwie hätte ich gerne einen anderen Abschluss.

Pizza zur Abschlussparty? Pizza zur Abschlussparty!

Nehmen wir deshalb doch mal diesen Tweet hier:

„Warum machen wir runde Pizzen in eckige Kartons und essen sie als Dreiecke?“ Vielleicht kannst du diese Frage beantworten. Vielleicht interessiert dich das auch überhaupt nicht. Vielleicht liest du die Antworten bei Twitter und denkst, dass dieser Kanal tatsächlich ganz witzig sein kann. Und vielleicht siehst du auf Twitter auch, dass dieser Tweet etwa das Dreifache an Fav’s hat wie der Veröffentlicher Follower und denkst deshalb über Reichweite in Social Media nach.

Ist letztlich auch völlig egal, was du mit der Pizza in rund, eckig und in Dreiecken so tust.

In jedem Fall solltest du alle Fragen zur Kommunikation in deinem Unternehmen beantworten  können. Warum bedient ihr einen bestimmten Kanal? Warum veröffentlicht ihr da bestimmte Inhalte? Warum zu diesen Zeiten? Warum lasst ihr Interaktion auf diesem Kanal (nicht) zu? Warum betreibt ihr selbst (keine) Interaktion? Warum ist das bei euch rund, eckig oder dreieckig? Nur wenn das Warum deutlich ist, kann auch die Richtung stimmen.

ADAC-Tourismuspreis für Ostsee-Holstein Tourismus

Empfohlen von Bastian

Ich will den letzten „Immer wieder TZonntags“ dafür nutzen, einen Kunden herzlich zu beglückwünschen. Im Rahmen des letzten Tourismustages Schleswig-Holstein wurde der ADAC-Tourismuspreis verliehen. Er ging in der Kategorie web.tour SH für die innovativste Internetseite an den OHT (Ostsee-Holstein Tourismus e.V.), für die Website ostsee-schleswig-holstein.de ! Wir durften den OHT in der Konzeption und Ausschreibungsphase und Agenturauswahl beratend unterstützen und sind sehr glücklich, dass eins der gemeinsam gesteckten Ziele mit diesem Gewinn erreicht wurde. Herzlichen Dank auch an die umsetzende Agentur Secra für die gute Zusammenarbeit und Umsetzung.

Viele glückliche Gesichter nach der Preisverleihung des ADAC-Tourismuspreis (Quelle: secra.de)

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation