|

Alexa überall, Seid neugierig, Webinare Oktober, Livestreaming – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

„Immer wieder TZonntags“ – der aktuelle Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen aus dem Tourismuszukunft-Team.

Alexa überall – jetzt auch im Auto!

Empfohlen von Florian

Nach einer turbulenten Woche für Amazon Echo kann man sagen, dass sich Alexa auf dem Weg befindet ein ständiger Begleiter in unserem Alltag zu werden. Amazon stellte in der vergangene Woche nicht nur zahlreiche neue Endgeräte auf Echo-Basis vor, sondern auch andere Akeure veröffentlichten ihr Commitment zur Echo Plattform.

Nachdem Microsoft bereits vor Wochen eine enge Zusammenarbeit von Cortana und Echo bestätigte, war es letzte Woche der nächste große Weltkonzern namens BMW, der verlautbaren ließ, dass ab 2018 alle BMW und Mini Modelle mit der Alexa ausgestattet werden. Amazons konsequente Umsetzung des Plattformgedankens ist diese Entwicklung zu verdanken.

Foto: Greg Snell

Wir werden in Zukunft noch mehr Anwendungsmöglichkeiten auch im touristischen Kontext sehen. Warum? Weil Alexa den Zugang zu Informationen durch ein sehr einfaches Conversational Interface ermöglicht! Und viele touristische Use Cases benötigen genau dieses Interface ohne Barrieren.

 

Leute, seid neugieriger!

Empfohlen von Günter

So viele spannende News und Diskussionen gab es diese Woche, dass ich mich kaum für ein Thema entscheiden kann, um es ausführlicher zu behandeln … Also habe ich ausnahmsweise gleich mehrere IWTZ-Linktipps:

  • Twitter plant, das 140-Zeichen-Limit für Tweets auf 280 Zeichen zu erhöhen.
  • Mit „The Germany Travel Show“ bringt  die DZT Storytelling via Instagram Stories gekonnt und amüsant rüber.
  • Spannende Details gibt es zu der bei den Österreichischen Tourismustagen präsentierten digitalen Weltkarte von Easybooking, die Österreich-Buchungen in Echtzeit zeigt.
  • Großer Relaunch für Googles Fotobearbeitungs-App Snapseed, mit dem Bereich der Looks – voreingestellte Filter, die im Unterschied zu Instagram & Co. kein Farbtupfer-Chi-Chi bringen, sondern als Lösungen für fotografische Standard(problem)fälle konzipiert sind.

Und zuletzt: Leute, seid neugieriger! Neugier ist einer der zentralen Werte in der Markenidentität von Tourismuszukunft – und für Forscher gar die wichtigste aller Eigenschaften in der „postnormalen“, digitalen Ära. Und doch scheint sich gerade die deutsche Mentalität mit der „Neugier“ schwer zu tun. Warum das so ist, erläutert Martin Weigert in dieser erleuchtenden t3n Kolumne.

Leute - seid neugierig!

Leute – seid neugierig!

 

Webinare Influencer Marketing, Instagram, aktuelle Trends

Empfohlen von Catharina

Foto: Greg Snell

Im Oktober halte ich gleich drei Webinare in Kooperation mit der School of Communication and Management (SCM) ab.

Es besteht immer noch die Möglichkeit sich anzumelden. Ich freue mich auf Euch! 

Live. Warum eigentlich?

Empfohlen von Kristine

Wir haben bei uns im Team einige, bei denen die Live-Kommunikation schon länger in die alltägliche Kommunikations-Arbeit integriert ist (hallo Günter!, hallo Michael!). Doch auch für unser gesamtes Team, für Tourismuszukunft, werden wir zukünftig stärker mit Live-Formaten arbeiten.

Foto: Greg Snell

Hier gibt es fünf Gründe, warum sich Livestreaming zur Unternehmenskommunikation lohnt, unabhängig davon ob konkret via Facebook, Instagram oder andere. Und, welche Einsatzmöglichkeiten siehst du für dich und dein Unternehmen?

 

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Catharina Fischer

….Beraterin und Netzwerkpartnerin bei Tourismuszukunft. Sie arbeitet seit über 8 Jahren im Bereich Online-und Social Media Marketing. Nach ihrem Studium im Bereich Tourismusmanagement baute sie das internationale Social Media Marketing der Deutschen Zentrale für Tourismus in 12 Märkten auf und realisierte zahlreiche Online- und Social Media Kampagnen. Innerhalb des Social Media Marketings hat Catharina Fischer in den Bereichen Influencer Marketing, speziell Blogger Relations, Facebook-, Instagram- und Twitter- Marketing sowie im Bereich Videomarketing langjährige umfassende Erfahrungen. Darüber hinaus entwickelte Sie bereits verschiede Content-Marketing-Strategien und befasst sich seit den Anfängen des Social Media Marketings intensiv mit einem zielgerichteten Monitoring und der Analyse von Social Media-Plattformen sowie crossmedialen Kampagnen. Mit dem Einstieg bei Tourismuszukunft beschäftigt sich Catharina Fischer zunehmend mit strategischen Fragestellung und initiierte u.a. zusammen mit Innovation Norway einen Think Tank, der zu aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf eine touristische Vermarktung Stellung bezieht.