|

Infografik zur Digitalisierung im Tourismus

Seit dem Jahr 2014 aktualisieren wir unsere Infografik zum Digitalen Wandel im Tourismus kontinuierlich im Rahmen der ITB Berlin. In diesem Jahr hat sich einiges getan – die Digitalisierung im Tourismus schreitet voran. Wir haben zwei neue Entwicklungsstufen im Vergleich zur Version aus dem letzten Jahr integriert:

  • 2015: Live-Content / Interaktionen in Echtzeit
  • 2017: Digitale Assistenz / Künstliche Intelligenz

Es ist ungewöhnlich, dass wir nachträglich einen Entwicklungsschritt integrieren. Wir finden allerdings, dass es der Live-Content verdient hat, da er gerade nachhaltig die Kommunikation über touristisches Handeln verändert – als Startpunkt sehen wir hier den Launch von Periscope.

Interaktionen in Echtzeit

Mit dem Start von Periscope begann 2015 ein neues Kapitel der Echtzeit-Kommunikation über mobile Geräte. Im Social-Media-Alltag setzte sich Livestreaming spätestens seit dem Launch von Facebook Live durch. Auch die wachsende multimediale Nutzung von Messengern sowie das Aufkommen neuer Storytelling-Formate wie Snapchat Stories und Instagram Stories ist in Verbindung mit diesem Trend zum Echtzeit-Content zu sehen. Ob lupenreiner Live-Content oder extrem schneller Austausch von Bildern und Videos: Gemeinsam ist beiden Formaten, dass Geschichten mobil erzählt werden und dass deren Qualität von Jahr zu Jahr zunimmt.

Auch im Jahr 2017 sehen wir einen Wendepunkt in der Digitalisierung im Tourismus. Der Verkaufsstart von Alexa / Amazon Echo bildet hier den Kick off für eine Entwicklung, die wir unter Digitale Assistenz zusammenfassen.

Künstliche Intelligenz

Digitale Assistenten sind ein lang gehegter (Alp-)Traum der Menschheit. Sie sind auch schon länger in unterschiedlichen Apps in der Nutzung. 2017 verändert sich allerdings die Präsenz massiv; entweder in Form von Chatbots in sozialen Medien (z.B. Facebook) oder phyisch materiell in den Wohnungen  durch Google Home oder Amazon Echo. Touristische Anwendungen sind in beiden Entwicklungsrichtungen idealtypische Usecases und Treiber der Entwicklung. Warum erst jetzt? Dies liegt vor allem an den Fortschritten im Bereich der Künstlichen Intelligenz in den letzten Jahren. Wir stehen hier an einer Zeitenwende und werden zahlreiche Entwicklungen im touristischen Umfeld erleben, die auf Basis von AI, KI bzw. semantischen Technologien realisiert werden – wir sind mehr als gespannt.

Zudem haben wir neue Zahlen und Statistiken integriert – viel Spaß beim Studieren, Teilen und Diskutieren.

Infografik Digitalisierung im Tourismus

Der digitale Wandel im Tourismus in 13 Entwicklungsstufen

Der digitale Wandel im Tourismus in 13 Entwicklungsstufen

Keine Kommentare zu
Infografik zur Digitalisierung im Tourismus

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Bauhuber

… ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte:
#ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation