|

New Work, Barcamps, Airbnb, #tuipk, Forbes Trends 2017 – Immer wieder TZonntags

„Immer wieder TZonntags“ - Der Wochenrückblick von Tourismuszukunft – #IWTZ

Der 20. November ist Weltkindertag! Die Eltern unter euch dürfen den Tag mit den Kleinen verbringen und spielen. Für alle anderen haben wir auch diese Woche wieder unsere Leseempfehlungen zum Sonntag.

New Work & Führungskultur

Empfohlen von Florian

Wir machen es schon seit Jahren – seit kurzem hat die Art & Weise wie wir arbeiten einen Namen: New Work. In einem sehr guten Artikel werden die Kennzeichen erklärt.

Wer mehr zu den Konsequenzen für die Führungskultur wissen will, dem kann ich meinen Vortrag zum Thema „Digitale Führungskultur – alles eine Frage der Haltung!“ beim Digital and Innovation Day des GCB ans Herz legen.

Heute live: Saludos desde Gran Canaria!

Empfohlen von Günter

Diesen Sonntag melde ich mich aus … dem Hafen von Las Palmas de Gran Canaria! Auf der „Mein Schiff 2“ findet exakt in diesen Stunden die TUI Sommerpräsentation 2017 statt – und ich bin via Twitter live dabei. Auf @guenterexel berichte ich in Echtzeit von den Reisetrends von morgen, die der deutschsprachigen Presse schon heute vorgestellt werden. Der komplette Multimedia-Report ist hier mitzuverfolgen.

Schon seit Freitag twittere ich übrigens bereits Reiseeindrücke aus Gran Canaria. Diese gibt’s in Echtzeit auf @TravelLiveCC und der Reportageseite TravelLive.cc mitzuerleben – der Hashtag: #tuipk.

TUI Sommerpräsentation Gran Canaria #tuipk

 

(Internes) Barcamp – warum eigentlich nicht?

Empfohlen von Kristine

Barcamps spielen im Tourismussektor eine immer stärkere Rolle. Ja, unser Tourismuscamp geht im Januar bereits in die zehnte Runde. Aber Barcamps touristischer Destinationen gibt es bei weitem noch nicht so lange.

Wenn ihr noch zweifelt, warum ein Barcamp überhaupt eine gute Sache für euch persönlich ist, empfehle ich den Beitrag von Herrn Buddenbohm über seinen Besuch beim Barcamp Hamburg. Und bitte nicht von dem Kinderbezug in der Überschrift irritieren lassen!

Und wenn es kein regionales Barcamp und kein touristisches Barcamp in eurer Nähe gibt – was haltet ihr von der Idee, ein internes Barcamp durchzuführen, also rein für eure eigene Organisation, euer eigenes Unternehmen? Ich habe zum Thema interne Barcamps drüben auf meinem eigenen Blog mal was zusammengeschrieben.

Bei Fragen zum Thema Barcamp – immer her damit!

Airbnb erweitert sein Geschäftsmodell

Empfohlen von Johannes

Dass sich bei Airbnb etwas getan hat, habt ihr wahrscheinlich alle schon mitbekommen. Es hat ja für einiges Aufsehen gesorgt, dass über die Plattform ab sofort nicht mehr nur Unterkünfte, sondern auch „Trips“ und „Experiences„, also Erlebnisse, Ausflüge und Veranstaltungen unterschiedlichster Art und Dauer buchbar sind. Mehr dazu findet ihr z.B. in diesem Artikel bei abouttravel.ch.

Ähnlich wie bei den Unterkünften, setzt Airbnb hier auf stark auf nicht-, bzw. semiprofessionelle Angebote „von Menschen für Menschen„. Und genau das gefällt mir so gut daran: Menschen als Problemlöser – als ultimative Antwort auf Komplexität. Ein Ansatz, von dem wir bei Tourismuszukunft absolut überzeugt sind. Auch so kann Digitalisierung aussehen, nicht immer steht die Technologie im Mittelpunkt!

Forbes Online Marketing Trends

Empfohlen von Bastian

Wie jedes Jahr zum Jahresende verkünden „Gott und die Welt“ ihre Trends für das kommende Jahr. Die Qualität der Beiträge schwankt hier deutlich.

Trends 2017 von Forbes

Quelle: Pexels.com

Heute möchte ich euch eine meiner Lieblings-Glaskugeln empfehlen: Die Online Marketing Trends 2017 von Forbes! Aus meiner Sicht einer der besten Reports zum Thema, da nicht nur die Hypes des vergangenen Jahres „aufgebauscht“ werden, sondern auch die hohe Relevanz  weniger spannender Notwendigkeiten erkannt wird (z.B. Tools zur Daten Visualisierung).

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

3 Kommentare zu
New Work, Barcamps, Airbnb, #tuipk, Forbes Trends 2017 – Immer wieder TZonntags

Interne BarCamps, kann ich sehr empfehlen.
Wichtig auch dabei ist bzw. wichtig hier im Besondern:
Die Vorbereitung, Moderation und auch Nachbereitung sollte betsenfalls durch einen externen Berater erfolgen oder einen solchen, der vom Team bestenfalls im Konsens auserkoren und damit akzeptiert wird, Letzteres gelingt uns glücklicherweise immer wieder, kann mir aber gut vorstellen, dass nicht jedes Unternehmen das hinbekommt.

Hallo Thorsten,
absolut deiner Meinung! Gerade bei der Durchführung eines ersten internen Barcamps, sollten sich die Teilnehmer komplett auf dieses konzentrieren – und sich nicht mit irgendwelchen organisatorischen Sachen wie Zusammenfassungen o.ä. beschäftigen müssen.
Viele Grüße, Kristine

Ich habe bereits an mehreren Barcamps teilgenommen und da gab es sehr gut organisierte und leider auch weniger gute Veranstaltungen . Ich kann daher Thorstens Aussage nur Unterstützen. Man mag die Kosten eines externen Beraters scheuen, doch es ist meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg der ganzen Veranstaltung. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen. Ich muss da leider aus Erfahrung berichten.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tourismuszukunft ist Dein verlässlicher Beratungsdienstleister für die Nutzung elektronischer Medien im Tourismus. Neutral und unabhängig beraten wir touristische Unternehmen (DMOs, Reiseveranstalter, Hotels, etc.) bei der Konzeption und Umsetzung von Online- und eTourismus-Projekten.

Bastian Hiller

... ist seit 2013 Berater bei Tourismuszukunft und begleitet touristische Organisationen im In- und Ausland. Seit dem Jahr 2014 beschäftigt sich Bastian primär mit dem Thema eLearning im Tourismus. Er war somit einer der ersten im deutschen Tourismus, der sich mit der professionellen digitalen Aufbereitung und Distribution von Wissen beschäftigt hat und steht branchenintern und -extern im engen Austausch mit weiteren Anbietern. Seine weiteren Schwerpunkte liegen in der Aufbereitung von Video-Content in Form von Erklärvideos und der Konzeption von Webseiten auf Basis innovativer Service Design Prozesse.