|

Sozial, digital, international: Tourismuszukunft am social media travel day #smtd16

Zeit, unsere Reportagen zu bereinigen, bevor Storify im Mai 2018 endgültig schließt … Einen Nachfolger für die Kuratierung von Tweets und Social Media Content haben wir bereits im Visier – mehr dazu demnächst!


social media travel day 2016: Kristine Honig & Günter Exel, Tourismuszukunft

Als Referenten beim social media travel day 2016 im Einsatz: Kristine Honig und Günter Exel. Fotos: Michèle Lichte, Lichtemomente

Er ist zur schönen Tradition geworden: der social media travel day in Frankfurt. In seiner bereits dritten Auflage hat sich der #smtd16 zum unverzichtbaren Event für Touristiker, touristische Dienstleister und Blogger gemausert.

Auch 2016 durften wir von Tourismuszukunft uns wieder ins starke Line-up der #smtd16 Referenten einreihen:

  • Kristine betrachtete Social Media von der privaten Seite: „Wie können Messenger im Tourismus genutzt werden?“
  • Ich erarbeitete mit „10 Fragen zur Digitalisierung in der Touristik“ eine Checkliste zur Zukunft des Reisevertriebs.

Social Media wird privat: Wie können Messenger im Tourismus genutzt werden? (Kristine Honig)

Immer mehr Kommunikation verlagert sich von der Öffentlichkeit ins Private. Über diverse Messenger-Dienste werden Informationen direkt zwischen den einzelnen Personen geteilt. Der Konsument ist also schon da. Sind Messenger auch ein Kanal für Unternehmen? Definitiv! Als unkomplizierte Möglichkeit zur Kontaktaufnahme des Konsumenten mit dem Unternehmen wird die Relevanz von Messengern in naher Zukunft auf jeden Fall noch zunehmen. Herausforderung dabei: Die schnellen Antworten. Hier helfen automatisierte Messenger-Dienste, sogenannte Chatbots. Diese können viel übernehmen: Von Standardinformationen des aktuellen Wetters, über unterhaltsamen Smalltalk bis hin zur kompletten Flugbuchung.
Die gesamte Präsentation findet sich auch auf Slideshare.

Hier noch ein paar ergänzende Linktipps zur Programmierung von Chatbots:

 

10 Fragen zur Digitalisierung in der Touristik (Günter Exel)

Ich beschäftigte mich beim #smtd16 mit der Zukunft des Reisevertriebs. Wie wird sich die Digitalisierung in den kommenden zehn Jahren auf die Reisebranche auswirken? Wie wird sie den Reisevertrieb (von Grund auf) verändern? Anstatt Antworten darauf zu geben, formulierte ich zehn Fragen, die jeder Touristiker für sich selbst beantworten kann:

Günter Exel: 10 Fragen zur Digitalisierung im Reisevertrieb - Teil 1
Günter Exel: 10 Fragen zur Digitalisierung im Reisevertrieb - Teil 2Die komplette Checkliste mit „10 Fragen zur Digitalisierung in der Touristik“ findet sich in meiner Präsentation, die auch auf Slideshare über den Link www.j.mp/smtd16exel aufzurufen ist:

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Günter Exel

… ist Marketing-, Web- und Social-Media-Berater aus Wördern und der erste österreichische Netzwerkpartner bei Tourismuszukunft. Für seine Beratungsschwerpunkte – Marketing, Social Media und Kommunikation 2.0 – bringt er praktisches Know-how als langjähriger Chefredakteur von Tourismusfachzeitschriften, als Marketing-Manager eines Reiseveranstalters und Experte im Bereich Echtzeit-Reportagen mit.