|

Immer wieder TZonntags: Pokémon Go, Booking Experiences, Virtual-Reality für Gruppen, #smtd16, 360 Grad Fotos für Android, Augmented Reality, Touristikcamp

Immer wieder TZonntags: Pokémon Go, Booking Experiences, Virtual-Reality für Gruppen, #smtd16, 360 Grad Fotos für Android, Augmented Reality, Touristikcamp

Sommerloch? Von wegen! Mit Pokémon Go betrat diese Woche ein echter Gamechanger die digitale Bühne, der logischerweise unseren IWTZ-Wochenrückblick prägt – als globaler Hype (Beitrag von Florian) und Killer Application für Augmented Reality (Johannes). Virtual Reality wird Teil unseres Lebens, konstatiert auch Catharina in ihrem IWTZ-Beitrag. Wie ihr übrigens 360 Grad Fotos mit einem Android-Smartphone aufnehmen könnt, erklärt euch Bastian.

Booking.com machte sich diese Woche daran, mit Booking Experiences das Reiseerlebnis vor Ort massiv zu ändern (Günter). Zu diesem Thema – sprich, dem Einsatz von Chatbots und Messengern im Tourismus – spricht Kristine übrigens beim social media travel day.

In unseren Veranstaltungs-Tipps findet ihr Konferenzen, Tagungen und BarCamps, bei denen ihr uns im Herbst antreffen könnt. Für eine davon – das Touristikcamp Young Future in Wien (Michael) – entstand bei der Vorbesprechung übrigens ein spontanes Video, das ihr euch nicht entgehen lassen dürft!

 

Pokemon Go in Dortmund („Wir sitzen gerade ganz entspannt am alten Markt, sammeln Pokemons ein und amüsieren uns über die, die hier rum stehen und Pokemons sammeln“) und Eichstätt („Da ist ein Wurm neben meinem Cocktail“)

Pokemon Go in Dortmund („Wir sitzen gerade ganz entspannt am alten Markt, sammeln Pokemons ein und amüsieren uns über die, die hier rum stehen und Pokemons sammeln“) und Eichstätt („Da ist ein Wurm neben meinem Cocktail“)

Pokémon Go – ein Tourismus-Push?!

Empfohlen von Florian

Noch nie hat ein globaler Hype so schnell um sich gegriffen, noch nie hat eine neue soziotechnische Konstellation (Augmented Reality Gaming) so rasant die Welt erobert. Pokémon Go ist ein Phänomen – es wird überall ersichtlich. An jedem Pokéstop versammeln sich Menschen(massen) um wilde Pokémons zu sammeln. Oft sind dies touristische Highlights (Daten hierfür stammen aus Ingress). Für touristische Akteure (z.B. Gastronomie) lassen sich unzählige Einsatzmöglichkeiten erahnen. Vom Lockmodul bis hin zu gesponserten Orten oder ADmented Realities. Wir werden sicher noch ausführlicher darüber berichten.

Eins ist aber jetzt schon klar: Pokémon Go bringt Mobilität mit sich. Menschen bewegen sich jeden Tag mehr als zuvor – das kann nur gut sein für die Branche – und die Gesellschaft.

 

Pokémon Go als Killer Application für Augmented Reality

Empfohlen von Johannes

Ich finde den Hype rund um Pokémon Go auf unglaublich vielen Ebenen faszinierend, spannend und inspirierend. Besonders schön finde ich, wie plötzlich auch digital wenig affine Bevölkerungsgruppen vor Augen geführt bekommen, wie eng und unabdingbar dieses „Neuland“ und die physisch-reale Welt zusammenhängen. Einfach toll, welche Strahlkraft davon ausgeht!

Außerdem freue ich mich riesig, dass Pokémon Go wohl die Killer Application für Augmented Reality ist und der Technologie endgültig zum Durchbruch verhilft. Die Möglichkeiten die sich dadurch ergeben, sind einfach gewaltig! Schaut euch mal die Vision zur Microsoft HoloLens ans. Ich kann es kaum erwarten, in dieser Welt zu leben!

Hot! Im Chat mit Bookings Bot …

Empfohlen von Günter

Erdbeben für Tourismusdestinationen: Die Kombination aus Chatbots und Big Data wird das Reiseerlebnis vor Ort massiv ändern. Booking.com präsentierte in dieser Woche „Booking Experiences“, das über die Booking App personalisierte Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen geben wird. Die App benutzt lokale Daten, das Wissen anderer Reisender – und sie lernt mit dem Benutzer mit. Zudem können direkt über die App auch alle Attraktionen vor Ort gebucht werden, die eine Info- und Bezahl-Schnittstelle zu Booking.com eingerichtet haben.

Was bedeutet der Einsatz von Chatbots für die Servicekette in Tourismusdestinationen? Darüber wurde in meinem entsprechenden Facebook-Posting bereits intensiv diskutiert. Auch im Buchungsprozess sind Chatbots bereits Realität – ein aktuelles Beispiel testete ich diese Woche mit dem Facebook Messenger Bot von Kayak. Welche Auswirkungen Booking Experiences, SnapTravel & Co auf die Gästekommunikation haben, thematisiert wiederum Reinhard Lanner im Tourismuspresse Blog.

Booking Experiences App

 

 #TCYF16 – der schwierigste Hashtag des Jahres!

Empfohlen von Michael

#?TCYF16?, Baby … Diese Woche waren wir in der FH Wien bei der Vorbesprechung fürs Touristikcamp Young Future mit Michael Mair (Institut für Tourismus Management, FH Wien der WKW) und Walter Säckl (ÖRV).

Aus dem Versuch, den schwierigsten Hashtag des Jahres auf die Tafel zu bringen, haben wir spontan ein köstliches Video kreiert … Aber seht selbst!

Virtual-Reality-Erlebnis für Gruppen

Empfohlen von Catharina

Diese Woche durfte ich ein Interview zum Thema Virtual Reality (VR) und 360-Grad-Videos geben. Eine immer wiederkehrende Frage zu dem Thema lautet: „Glauben Sie wirklich das Virtual Reality einmal Teil unseres Lebens sein wird? Derzeit nutzen ja nur sehr wenige Menschen VR-Brillen.“ Ohne hier zu weit auszuholen lautet die Antwort schlicht und ergreifend: Ja, das wird es.

Ein sehr gutes Beispiel für zukünftige Einsatzfelder sowie Integration in unseren Alltag, fernab von VR-Brillen, ist die Kampagne The Field Trip to Mars“ vom US-amerikanischen Flugzeugbauer Lockheed Martin. Sie soll die nächste Generation an Raumfahrern inspirieren. Eine ähnliche Umsetzung könnte ich mir im Tourismus sehr gut vorstellen.

360 Grad Fotos mit dem Android schießen

Empfohlen von Bastian

Einige von euch mögen mittlerweile eine Lösung zur Aufnahme von 360 Grad Bildern (zB. für facebook) gefunden haben, allerdings werde ich immer noch recht oft gefragt, wie das denn konkret funktioniert. Vor allem bei Android Nutzern scheint es da gelegentlich Unklarheiten zu geben.

Nutzer der Android Versionen ab 6.0.X (Marshmallow und Nougat) können die Standard Kamera von Android nutzen, alle anderen (zu denen ich auch gehöre) müssen sich einer zusätzlichen App bedienen.

Deshalb hier noch einmal ganz kurz einen Überblick, mit welcher App ihr optimal 360 Grad Bilder aufnehmen und teilen könnt.

Ich selbst nutze die Cardboard Camera.  Ziemlich einfach zu bedienen und die Fotos sind, wie sonst auch, einfach aus der Galerie auszuwählen, wenn ihr sie hochladen wollt.  Ob das Bild dann wirklich als 360 Grad Foto erkannt und angezeigt wird, seht ihr an dem Weltkugel-Symbol auf den Fotos.

Screenshot_2016-07-16-14-03-36-1

So einfach =) Viel Spaß damit und ich bin gespannt auf viele neue Rundum-Einblicke in eure Welten!

 

social media travel day, 27. Oktober

Empfohlen von Kristine

In Günters Linktipp weiter oben geht es um Chatbots und Booking Bots. Eine Entwicklung, welche die Kommunikation zwischen Unternehmen und Nutzern via Messenger in eine neue Dimension befördert. Ihr wollt mehr hierzu wissen? Dann kommt doch am 27.10. nach Frankfurt.

Dort findet dann bereits zum dritten Mal der social media travel day statt, organisiert von der social media akademie für reise und touristik. Ich freue mich – diesmal mit dem Thema Einsatz von Messengern im Tourismus – auch dieses Jahr wieder mit an Bord zu sein. Dabei werden garantiert auch die Worte Automatisierung und Bots fallen.

Übrigens bin ich in Frankfurt zusammen mit Günter, der ebenso bei jedem smtd bisher dabei war  😉 Das gesamte #smtd16 Programm findet ihr hier. Wer von euch ist mit dabei? Freue mich schon auf euch!

 

Veranstaltungs-Tipps

Nachfolgend unsere Veranstaltungstipps für Tagungen, BarCamps etc., auf denen ihr uns treffen könnt – auf der Bühne oder als Teilnehmer.

 

2 Kommentare zu
Immer wieder TZonntags: Pokémon Go, Booking Experiences, Virtual-Reality für Gruppen, #smtd16, 360 Grad Fotos für Android, Augmented Reality, Touristikcamp

Pokemon Go!
Wohl einer der größten Hypes dieses Jahr! Die Macher verdienen sich eine goldene Nase mit virtuellen Gütern. Klasse für die, aber ob das lange hält, bezweifel ich sehr stark. Den einzigen Vorteil sehe ich dabei noch in der Nokiaaktie, die ist dadurch nämlich grad gestiegen, ein Grund die schnell zu kaufen um nachher noch gut verkaufen zu können. Aber ich denke, dass das sich hier ähnlich wie mit Facebook verhalten wird. Erst kommt der Hype, dann der Fall und das Desinteresse der Masse.

Bin aber gespannt, wie sich das noch verhalten wird.

Naja, die ganze Pokémon GO Hysterie finde ich jetzt doch schon ziemlich nervig. Am Montag ist mir einer vor lauter Pokémon GO Gespiele fast vors Auto gelaufen. Soviel mal dazu! Frag mich manchmal wirklich, ob manche noch im Vollbesitz ihrer geistigen Zurechnungsfähigkeit sind, wenn sie vor lauter Pokemon jagen nix mehr von ihrer Umwelt peilen. Mein Gott, wie sind wir nur groß geworden?

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Günter Exel

… ist Marketing-, Web- und Social-Media-Berater aus Wördern und der erste österreichische Netzwerkpartner bei Tourismuszukunft. Für seine Beratungsschwerpunkte – Marketing, Social Media und Kommunikation 2.0 – bringt er praktisches Know-how als langjähriger Chefredakteur von Tourismusfachzeitschriften, als Marketing-Manager eines Reiseveranstalters und Experte im Bereich Echtzeit-Reportagen mit.