|

Immer wieder TZonntags: 10.07.2017 Digitalisierung und neuer Journalismus, Messenger-Statistiken, Snapchat-Memories, Google Now on Tap, TASH-Verkauf

Bitter, bitter, bitter… Äußerst unglücklich haben sich unsere Jungs am Donnerstag Abend aus der Fußball-Europameisterschaft verabschiedet.

Schade, schade. Aber die EM hat ja auch für einige witzige Social Media Momente gesorgt:

France

Etwas Gutes hat die Sache aber doch: Außer unserem Italiener Roland und dem lieben Kollegen Günter aus Österreich bekommt ihr jetzt auch wieder von der Fussball-Liebhaber-Fraktion spannende Lese-Empfehlungen zum Wochenend-Ausklang.

Heute um 21 Uhr ist beispielsweise ja noch ein Zeitfenster freigeworden 😉

20160710-IWTZ

TASH wird Landesorganisation

Empfohlen von Florian

Ein Trend setzt sich fort. Nach Niedersachsen wird nun auch die Tourismusagentur Schleswig-Holstein (TASH) wieder 100%ige Landestochter. Das Land kauft die Anteile natürlich auch mit einem konkreten Ziel, wie die PM hierzu verrät. „Die TASH werde sich künftig auf ihre Kernaufgabe, das touristische Marketing, konzentrieren und damit ausschließlich Dienstleistungen im allgemeinen wirtschaftlichen Interesse wahrnehmen.“ Wohl auch die ein oder andere digitale Dienstleistung – wir sind gespannt.

Androids Killer Feature: Google Now on Tap

Empfohlen von Johannes

Man mag es kaum glauben, aber inzwischen ist Google Now on Tap auch in Europa fast vollumfänglich nutzbar. Mit diesem wirklich mächtigen Tool gibt Google einmal mehr einen Fingerzeig, wo die Reise in den nächsten Jahren hingehen wird. T3N hat dazu eine schöne Übersicht zusammengestellt, was damit bereits heute möglich ist. Klickt mal rein; wirklich spannend wie ich finde!

Digitalisierung und neuer Journalismus

Empfohlen von Günter

In dieser Woche kamen Florian und ich in einer Artikelserie von Silke Liebig-Braunholz zum „Neuen Journalismus“ auf fachjournalist.de zu Wort. Schließlich eröffnet die Digitalisierung gerade dem Fachjournalismus mit gezielter Ansprache und sozialer Vernetzung völlig neue Lesergruppen.

Wie können sich Fachmedien digital erfolgreich aufstellen? Welche Rolle spielen dabei die Kuratierung von Informationen und multimediale Erzählformen? Diese Fragen durfte ich gemeinsam mit Holger Schmidt und anderen Medienexperten im ersten Teil erörtern. Im zweiten Teil – u.a. mit Statements von Richard Gutjahr und Florian Bauhuber – geht es um Journalistenmarken und den War of Talents, um Glaubwürdigkeit, Transparenz und neuen spielerischen Content.

Snapchat-Erinnerungen bzw. -Memories

Empfohlen von Catharina

Ein wenig Genugtuung habe ich schon empfunden, als ich die neuste Meldung aus dem Hause Snapchat gelesen habe.

Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen, dass ich mich mit Kollegen über die Plattform unterhalten habe und meine bescheidne Meinung vertrat: „Content der nach kurzes Zeit verschwindet – das funktioniert auf Dauer nicht. Keine Plattform kann damit langfristig existieren.“

Und nun ist es soweit. Snapchat stellte diese Woche die Snapchat-Memories vor. Memories ist ein privates Archiv für Fotos und Videos innerhalb der App und damit auf den Servern von Snapchat. Der Content ist damit dauerhaft abrufbar. Zu Beginn soll es keine Werbung in Memories geben, doch dass wird sich sicher schnell ändern. Letztlich ist es einer der Gründe warum es diese Funktion nun gibt.

PS: Auf dem Video Summit in Leipzig werden wir ein Panel zum Thema Snapchat haben. Hier tauschen sich erfolgreiche Snappers sowie Influencers zur Plattform aus und geben Tipps, wie man diese innerhalb seines Marketings erfolgreich einsetzen kann. www.videosummitleipzig.com 

Messenger lösen SMS endgültig ab

Empfohlen von Bastian

Die SMS ist tot. Schluss, Ende, Aus. Und sie wird auch nicht wieder kommen.
Warum? Weil Messenger wie Whatsapp, Threema, Telegram und wie sie alle heißen, der SMS schon lange das Wasser abgegraben haben. Die neuesten Zahlen einer Bitkom Umfrage machen es so deutlich wie nie zuvor: Über 80 Prozent der unter 50-Jährigen nutzen Messenger, die Gruppe zwischen 50 und 64 immerhin noch zu 59 Prozent.

WhatsApp unangefochtene Nummer Eins in Deutschland! (Grafik: Bitkom)

Sehr spanned in dem Kontext auch: Das vielgelobe Snapchat bringt es gerade mal auf 2 Prozent. #thinkaboutit

Veranstaltungs-Tipps

Nachfolgend unsere Veranstaltungstipps für Tagungen, BarCamps etc., auf denen ihr uns treffen könnt – auf der Bühne oder als Teilnehmer.

 

 

1 Kommentar zu
Immer wieder TZonntags: 10.07.2017 Digitalisierung und neuer Journalismus, Messenger-Statistiken, Snapchat-Memories, Google Now on Tap, TASH-Verkauf

Interessanter Artikel! Ich glaube Messenger werden nicht nur die SMS ablösen sondern sogar die komplett Art und Weise wie wir das Internet nutzen verändern. Hierfür muss man nur mal nach Asien schauen. Warum sollte man noch auf Webseiten nach Inhalten suchen, wenn ein intelligenter Assistent einem die Antwort persönlich liefert.
Um uns an das Themenfeld heranzutasten haben wir jetzt auch einen Geschenke Berater für Whatsapp und Facebook Messenger ins Leben gerufen. Wir sind gespannt, wie unsere Nutzer das so finden werden und wann der Onlineshop vom Messenger Commerce abgelöst wird 🙂

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bastian Hiller

... ist seit 2013 Berater bei Tourismuszukunft und begleitet touristische Organisationen im In- und Ausland. Seit dem Jahr 2014 beschäftigt sich Bastian primär mit dem Thema eLearning im Tourismus. Er war somit einer der ersten im deutschen Tourismus, der sich mit der professionellen digitalen Aufbereitung und Distribution von Wissen beschäftigt hat und steht branchenintern und -extern im engen Austausch mit weiteren Anbietern. Seine weiteren Schwerpunkte liegen in der Aufbereitung von Video-Content in Form von Erklärvideos und der Konzeption von Webseiten auf Basis innovativer Service Design Prozesse.