|

Immer wieder TZonntags: Periscope forever, Google Ads & Analytics News, Firma ohne Menschen, Zielgruppenprozess Rheinland-Pfalz, #macheseinfach

Immer wieder TZonntags, 29.5.2016: Periscope forever, Google Ads & Analytics News, Firma ohne Menschen, Zielgruppenprozess Rheinland-Pfalz, #macheseinfach

Jakobsweg, Limousin, Mittelmeer, Nordsee, Berlin … Viele aus dem Tourismuszukunft-Team waren in der Feiertags-Woche zu Land, zu Wasser oder in der Luft unterwegs. Trotzdem haben wir wieder etliche empfehlenswerte Stories gesammelt:

  • Florian ist auf ein ebenso simples wie beängstigendes Geschäftsmodell einer Firma ohne Menschen gestoßen.
  • Kristine verleitet ein Blick in den Himmel über Lyon zu Gedanken über die zielgruppenspezifische Ansprache im Tourismus.
  • Roland hängt einmal mehr Google an den Lippen, das beim GPS 2016 Neuigkeiten zu Google Ads und Analytics verkündete.
  • Ich bin vor Freude aus dem Häuschen, weil die 24-Stunden-Haltbarkeitsfrist von Periscope Livestreams endlich gekübelt wurde.
  • Und Basti befindet in einem Anfall von feiertäglicher Besinnung: #macheseinfach.

Viel Spaß bei der Lektüre unserer Lesetipps – Euer Günter!

Veranstaltungs-Tipps: Konferenzen, Tagungen und BarCamps, die relevant für den Tourismussektor sind bzw. wo du uns triffst.

Empfohlen von Florian

Firma ohne Menschen

Gibt es das? Und nebenbei noch das größte Crowdfunding-Projekt der Geschichte, die Investment-Firma DAO. Wenn das mal keine Disruption ist? Investment-Banker zittern, Staaten haben die Gefahr noch nicht erkannt und im Tourismus? Undenkbar? Wir glauben nicht – Blockchain bietet hier unglaubliche neue Möglichkeiten, der Artikel bei der Zeit beschreibt diese wunderbar – Lesepflicht.

Empfohlen von Günter

Periscope forever – Schluss mit der 24-Stunden-Haltbarkeitsfrist!

Vor drei Wochen habe ich über den anstehenden Philosophie-Wechsel bei Periscope berichtet – jetzt ist es so weit: Mit dem jüngsten Update seiner App ermöglicht Periscope das unbegrenzte Speichern aller neu gestreamten Live-Videos! Die Zwischenlösung, einen Stream mit dem Hashtag #save als permanent sichtbar zu markieren, ist damit also hinfällig.

Die unbegrenzte Haltbarkeit von Periscope Videos ist mit dem Update standardmäßig aktiviert. Einzelne Videos können natürlich jederzeit gelöscht werden; außerdem ist es über die App-Einstellungen auch möglich, die generelle Sichtbarkeit eigener Livestreams wieder mit 24 Stunden zu begrenzen.

Ebenfalls neu im iOS Update (Android folgt): Aktuelle Periscope Livestreams können über die Karte und nach Orten durchsucht werden.

Periscope Livestream-Speicherung

Empfohlen von Bastian

#macheseinfach

Meine Leseempfehlung diese Woche ist ein kleines Editorial der aktuellen Ausgabe des brandeins Magazins mit dem Titel „Warum nicht“!

Ich finde, das kleine aber sehr feine  Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer trifft genau den Punkt, wegen dem wir beipsielsweise in puncto Digitalisierung so weit hinten dran sind:

Weil wir doch eher den Hang haben, alles zu zerdenken und große Angst vor Widerständen haben. Und das ist schade, denn das Gefühl, wenn die eigene Idee langsam erste Früchte trägt entschädigt für jede geleistete „Überstunde“.

Schaut gerne in die aktuelle Ausgabe und versteht sie — wie ich — als Plädoyer für den Mut, etwas einfach einmal anders zu machen, auszuprobieren oder einmal ein paar Stunden oder Euro zu investieren! 

Empfohlen von Kristine

Zielgerichtete Ansprache statt mit Kanonen auf Spatzen zu schießen

Diese Woche sah ich in Lyon folgendes am Himmel:

Ein großes „Oui“ in den Himmel zu schreiben, mag zwar irgendwie romantisch rüberkommen. Der Streuverlust ist jedoch enorm. Das Aufwand-Nutzen-Verhältnis ebenso. Und wird die Zielgruppe, also die eine entsprechende Person, überhaupt mit dieser Aktion erreicht? (Im Zweifelsfall fühlen sich noch hundert weitere Personen angesprochen – was zu einiger Verwirrung führen könnte…)

Das könnte man deutlich einfacher und direkter haben.

Wie bei vielen Marketingaktivitäten auch.

Statt mit Kanonen auf Spatzen zu schießen, ist es doch wesentlich sinnvoller, eine passende Botschaft im passenden Layout im passenden Umfeld im passenden Moment an die passende Zielgruppe auszuspielen. Sehen dann zwar weniger, aber diese fühlen sich umso stärker tatsächlich auch angesprochen. Genau dieser Gedanke spielte eine große Rolle beim Zielgruppenprozess der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH, den wir mit begleiten durften. Wo erreichen wir die einzelnen Zielgruppen? Wie wollen diese angesprochen werden? Was ist ihnen wichtig? All dies Fragen stellten wir uns — und vor allem den Zielgruppen selbst. Die Ergebnisse werden im Juni in mehreren Info-Veranstaltungen präsentiert. Informationen zum Prozess und den Zielgruppen gibt es hier.

Empfohlen von Roland

Neues von Google

Letzte Woche gab es schon einiges an News von Google, diese Woche geht es damit munter weiter. Am GPS 2016 (Google Performance Summit) wurden jede Menge Neuigkeiten rund um die eigenen Produkte angekündigt. Es sind dies weitreichende Veränderungen, die vor allem Adwords und Analytics betreffen und die dem „Mobile first“ Gedanken folgen. Damit geht Google auch bei diesen strategisch wichtigen Produkten den Weg, den man Website-Betreibern und Entwicklern schon seit langem gibt, und zwar den Focus auf mobile Geräte zu legen. Diese Änderungen sind relativ umfangreich und eröffnen wieder neue Möglichkeiten das Zielpublikum zu erreichen.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Immer wieder TZonntags: Kristine Honig-Bock, Florian Bauhuber, Bastian Hiller, Catharina Fischer, Günter Exel, Roland Trebo, Benjamin Gottstein, Michael Faber, Catherina Langhoff, Johannes Böhm

 

 

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Tourismuszukunft ist Dein verlässlicher Beratungsdienstleister für die Nutzung elektronischer Medien im Tourismus. Neutral und unabhängig beraten wir touristische Unternehmen (DMOs, Reiseveranstalter, Hotels, etc.) bei der Konzeption und Umsetzung von Online- und eTourismus-Projekten.

Günter Exel

… ist Marketing-, Web- und Social-Media-Berater aus Wördern und der erste österreichische Netzwerkpartner bei Tourismuszukunft. Für seine Beratungsschwerpunkte – Marketing, Social Media und Kommunikation 2.0 – bringt er praktisches Know-how als langjähriger Chefredakteur von Tourismusfachzeitschriften, als Marketing-Manager eines Reiseveranstalters und Experte im Bereich Echtzeit-Reportagen mit.