|

We proudly present: Tourismuszukunft eLearning

Wie ihr wisst,  arbeite ich seit Längerem zusammen mit dem Pilotpartner Eifel Tourismus GmbH am Thema eLearning im Tourismus. Das erste Feedback nach der Präsentation auf der ITB war durchwegs gut! Relativ schnell war klar: Nicht nur ich glaube an das Thema, eLearning kommt an!

Was auf kleiner Ebene funktioniert, sollte -wenn auch unter anderen Bedingungen- auch auf großer Bühne klappen: Mit unseren Inhalten zum Thema „Social Media in Tourism“ werden die Massive Open Online Courses der ITB-Berlin zu einem echten Kracher, den sogar die Welttourismusorganisation weiterempfhielt:

UNWTO.org

Die UNWTO verweist auf eines unserer eLearning-Projekte!

Außerdem machen wir ja bereits seit längerem jede Menge online-gestützte Beratung und Schulung. Michaels Webinar zum Thema Whatsapp im Tourismus war hier ein schönes Beispiel. Und natürlich müssen auch wir selbst auf digitale Methoden zurückgreifen, wenn es um die interne Weitergabe von Wissen geht.

Die Herausforderung von eLearning im Tourismus habe ich bereits vor längerer Zeit einmal ausgeführt. Auf den Punkt gebracht lautete sie: Wie kann ich die Vorteile des eLearnings auf den Tourismus übertragen? eLearning-Systeme gibt es wie Sand am Meer, trotzdem konnte sich keines wirklich bei den DMOs durchsetzen. Eigentlich ist das aber auch nicht verwunderlich: Sie sind nicht auf den Kunden zugeschnitten! Die Inhalte sind da nur der geringste Teil, vor allem muss eine Lösung passgenau die Bedürfnisse von Verbänden und Betrieben unter einen Hut bringen.

Heute bin ich wirklich stolz, euch (m)eine eLearning Lösung für Betriebe und Partner vorstellen zu dürfen, die genau auf die Bedürfnisse der Branche zugeschnitten ist:

TZ-teejit

Die Haus-Version unserer eLearning Lösung

 

Keep it simple!

Ich bin der Meinung, dass genau das der springende Punkt ist…

Wir wollten keine Plattform schaffen, welche mehr Arbeit verursacht, als sie abnimmt! Deswegen haben wir auf  einige Punkte besonderen Wert gelegt:

  • einfache Benutzerführung,
  • klare Auswertbarkeit der Nutzeraktivitäten,
  • problemlose Einbindung in die eigene Website und
  • schnelles Setup im eigenen Corporate Design.

 

Ob nun unsere vorproduzierten Inhalte an die Destination angepasst, neue Inhalte produziert oder bestehende Inhalte eingebunden werden sollen tut der Funktionalität und Einfachheit des Produktes keinen Abbruch.

Dashbaord

Ein Einblick ins Dashboard und die Auswertungen

Ich bin mir sicher, dass wir mit einer einfachen und klaren Lösung Weiterbildungen und Schulungen in den verschiedenen Regionen nachhaltig verbessern können! Probiert es doch einfach mal aus!

Hier geht es zu unserer eLearning Lösung…
Der Zugangscode ist „2345„.

An einigen Punkten schrauben wir zwar noch am Fein-Tuning und es kommen laufend neue Features dazu, für die „early adopters“ unter euch legen wir aber gerne auch schon eine Vorschau-Version an, bei der dann auch ein Einblick ins Dashboard dabei ist!

Ich bin wie immer sehr gespannt auf euer Feedback und natürlich auch jederzeit offen für Verbesserungsvorschläge!

Liebe Grüße,
euer Bastian

Keine Kommentare zu
We proudly present: Tourismuszukunft eLearning

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bastian Hiller

... war zwischen 2013 und 2020 Berater bei Tourismuszukunft und begleitete touristische Organisationen im In- und Ausland. Seit dem jahr 2014 beschäftiigte sich Bastian vor allem mit dem Theema digitaler Weiterbildung im Tourismus und konnte so gemeinsam mit weiteren Netzwerkpartnern neue Maßstäbe in der Tourismusbranche setzen. 2020 verließ Bastian das Netzwerk, um dem Thema im Rahmen seiner eigenen Firma Teejit noch mehr Aufmerksamkeit widmen zu können.