|

Love UK Top 50 mit Facebook Places – ein Vorbild für uns?

Seit ungefähr 2 Monaten ist Facebook Places online und es hat schon die Welt des Internets im Sturm erobert. Der Musiker James Blunt hat es bereits verwendet, um sich mit Facebook Places zu vermarkten und jetzt setzt sich die Applikation auch immer mehr im Tourismus durch. So gibt es neuerdings eine Aufstellung der 50 beliebtesten Places in England. Ausgewertet werden hierbei die Check-In Zahlen der Gäste, Gewinner momentan: Der Themenpark Alton Towers mit derzeit 3007 Check-Ins, Platz zwei belegt momentan das Emirates Stadium.

Ins Leben gerufen hat diese Initiative VisitBritain. Die Nutzer von Facebook Places können hier beim Check-In auch gleich eine Bewertung für den jeweiligen Ort abgeben. VisitBritain gibt mit der „Love Uk Top 50 Places” auch kleinen unbekannten Destinationen die Möglichkeit, neben den berühmten Orten den Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Nun ist Facebook Places noch sehr jung, doch die Check-In Zahlen der letzten zwei Monate lassen vermuten, dass sich hier in den nächsten Monaten viel bewegen wird und dass auch andere Länder über so eine Rangliste nachdenken sollten 🙂 .

1 Kommentar zu
Love UK Top 50 mit Facebook Places – ein Vorbild für uns?

Hm, mal ganz ehrlich: was hilft mir eine Liste der Top 50 Fußballstadien, Konzerthallen und Volksfeste inkl. der Kommentare, dass es hier “mega” ist? Viele Checkins (von überwiegend Einheimischen) sagen doch nichts über deren touristische Relevanz aus. Die Grundidee ist klasse, nämlich mit den Daten zu spielen und daraus etwas Neues zu generieren. Aber dazu braucht es noch etwas mehr Stammdatenlogik bei Facebook (nicht deren Spezialität), beispielsweise, ob es sich um Restaurants, Museen oder eben Fußballstadien handelt.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Bauhuber

… ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte:
#ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation