Twitter-Beratung notwendig?

Es gibt sehr viele TwitterAccounts von Tourismusregionen, aber welche Regionen twittern denn ernsthaft?  Was meine ich mit ernsthaft – gibt es eine Destination, die mit einer klaren Strategie an das Thema Twitter herangeht? Ich kenne keine einzige Region im deutschsprachigen Raum – viele spielen rum, keine arbeitet professionell, oder? Kennt Ihr Best Practices – nur her damit!

Falls unsere Blogbeiträge zum Thema nicht ausreichen – einfach anfragen via Mail (info@tourismuszukunft.de) – wir helfen gern!

7 Kommentare zu
Twitter-Beratung notwendig?

sehr gute frage!
http://www.lammertal.info nutzt die ganze social media /web 2.0 bandbreite. darunter auch twitter. allerdings wird nicht sehr regelmäßig getwittert. wenn, wird meist über neue blogeinträge informiert.
bin gespannt, welche anderen best practice noch gepostet werden.

viele grüße,
tobias köhler

Das Lammertal ist in vielen Bereichen sicher ein Best Practice, bei Twitter allerdings nicht – aber das wissen sie selbst! 🙂 gell Reinhard

ich bin auch gespannt ob ein Best Practice kommt, wie gesagt ich kenne keines!

Andreas

Ich denke Twitter ist eher eine kleine Speilerei, sicherlich mit gewissem Nutzen für Destinationen, allerdings verstehe ich nicht, wie man professionell an dieses Segment herangehen soll. Je professioneller die Einträge umso mehr verliert der Microblog an Authenzität.

Der Mangel an best-practice-Beispielen scheint doch die These zu unterstreichen, das bisher keine Strategie von den Destinationen fruchtet oder richtig umgesetzt wurde.

Es ist halt schwierig für Destinationen sich als authentische “Personen” oder Einheiten darzustellen. Ein Maskottchen twittern zu lassen finde ich nur albern. Ich warte auch noch auf ein Erfolgsbeispiel… wo z.B. mehrere Leute (mit erkennbaren Kürzeln) mit einem Twitternamen gebündelt aus einer Region twittern. Warum nicht Gästezitate aus Blogs, Gästebüchern, twitter weiter twittern?

Für eine Destination wäre eine wichtige Aufgabe positive Stereotype zu bekräftigen und negative zu widerlegen. Schafft es eine Destination dies zuverlässig und regelmäßig zu tun, wäre es sogar ein Mehrwert für die Leistungsträger diesen anzubieten, sie könnten den Twitterstream der Region für ihre Gäste auf ihrer eigenen Internetseite einbinden…

Fazit: ich kann Euch auch noch kein Beispiel nennen.

@Andreas
Professionalität hat ja nicht automatisch etwas mit einem Verlust an Authentizität zu tun. ZUnächst geht es darum sich damit auseinanderzusetzen, wie man Twitter nutzen möchte und warum vor allem: Geht es nur um den Speed und die Google Relevanz von Twitter? Oder will man die Chancen der sozialen medien ebenfalls in Wert setzen? Wenn ja ist professionelle Authentizität gefragt – also eine solche Kommunikationsweise, die dem Kriterium der Authentizität wirklich entspricht und zugleich von der Destination kommt. Wie das geht? Es geht um Menschen. Und solange die authentisch twittern und auf ihrem Profil ihre Zugehörigkeit zur Destination ausloben, ist das höchst professionell. Jedoch gilt es alte Paradigmen der Werbung über Bord zu werfen und nur das echte zu twittern…

@Alexander
Ein amerikanisches Beispiel ist Arizona, die haben für verschiedene Zwecke verschiedene Accounts.

Twitter biete enorme Chancen eine Nähe zwischen Gastgeber und Gast herzustellen, eine aktuelle und schnellreaktionsfähige Nähe. Das ist das Hauptkapital von twitterkommunikation – dieses kann über externe Einbindung / Twitterwalls weiter genutzt werden…

LG Daniel

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Bauhuber

… ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte:
#ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation