|

Ideacamp Flug nach Teneriffa mit Condor #idc09

Gerade befinden wir uns auf dem Weg zur Innovationsveranstaltung Ideacamp 2009 auf Teneriffa. Vor 5 Stunden sind wir in Frankfurt am Main gestartet… Nun musste unsere Condor Maschine aber aufgrund technischer Probleme wieder umdrehen, nach etwa 1000km Flugstrecke. Zum Glück bekommen wir um 20 Uhr die nächste Chance nach Teneriffa zu fliegen. Unsere Flugroute bisher sah so aus…

Flugroute mit Condor

Mir sind jetzt schon verschiedene Erklärungen zu Wort gekommen für dieses Maleur, die das Geschehen viel schöner und glaubhafter machen 😉 :

  • Das sympathische Paar neben uns, so vermutet Reinhard war unterwegs um den Heiratsantrag auf den Weg zu bringen – er wollte ihr den Antrag über den Wolken machen, leider hatte sie nur beim Essen geäussert, dass sie fliegen nicht mag. So hat er beschlossen, wieder nach Frankfurt heimzukehren und sich etwas anderes auszudenken.
  • Die Teilnehmer des Ideacamps werden von uns auf ihre Eignung für die Veranstaltung getestet, indem wir sie einer Belastungsprobe unterziehen…. Bisher haben diese Probe alle gut verkraftet…
  • Jörg vermutet, dass die Frau des Flugkapitäns angerufen hat, und ihn nach Haus bestellt hat – “Marsch, Marsch!”
  • Wir, die ja viel Theoretisches diskutieren, wollen mal mit sich beschwerenden Gästen in der Praxis in Kontakt kommen und sehen wie die Ausstrahlung in das Web2.0 ist… also eine teilnehmende Studie.

Trotz der technischen Prbleme, für die niemand was kann, werden wir heute noch Teneriffa erreichen und freuen uns alle auf ein spannendes Ideacamp im Hotel Sentido San Blas in Sant Miguel auf Teneriffa.

Übrigens musste das Flugzeug etwa 10 Tonnen Kerosin auslassen, um die 101 Tonnen Landegewicht zu erreichen… Deshalb haben wir noch ein paar nette Schleifen über Bonn gedreht… 🙂

Bis bald auf Teneriffa…

12 Kommentare zu
Ideacamp Flug nach Teneriffa mit Condor #idc09

….na bei soviel Emmissions-Ausstoß hoffe ich doch , dass Euer Team wenigstens den “regulären” Klimaschutzbeitrag bei einer gängigen Organisation geleistet hat – wäre doch wünschenswert; und kann natürlich auch noch im nachhinein geschehen 😉 guten Flug dann noch ! Grüße Claudia

Wir haben auf der Anfahrt schon Carsharing gemacht und bemühen uns immer darum, CO2 einzusparen. Bucht ihr auf euren Bahnfahrten eigentlich auch den Beitrag dazu? Geht das eigentlich? Gruß, Daniel

ich buche immer bei Flugreisen bei Bahnreisen kann man das nicht dazubuchen… interessante Frage wie da die Emmissionsbilanz aussieht

Es kann ja nur toll werden, nach so viel Anflugschwierigkeiten! Ich wünsche Euch ein erfolgreiches und schönes Camp.
Alexander

super 🙂 wünsch noch viel Spaß!

naja, das ist halt der typische Pauschalurlauber-Horrortrip. Mit dem Tripper-Clipper von Condor hin, bei den Neckermännern, die ja jetzt Thomas Cook heissen, ins Hotel. Mal sehen, ob in Eurem 5*-Hotel schon die Kakerlaken warten. Oder ähnliches… *lol*
Ich hoffe, Ihr habt dennoch eine wunderbare, höchst kreative Zeit und arbeitet fleissig.

Anmerkung: ich nehm mir das Recht raus zu lästern – ich flieg naechste Woche mit Iberia ueber Madrid auf die Kanaren. Ich glaub, die ist weitaus schlimmer als Condor. Da werd ich Euch evtl noch beneiden…

Emission bei Bahnreisen: kommt drauf an, ob der Strom aus dem AKW kommt. Dann wird das Fliegen wieder deutlich günstiger…

Ich schmeiß mich weg – is des lustig. Aber besser zuviel kerosin als zu wenig – Notlanden auf Pisten im Dschungel sind nicht so toll kann ich euch sagen….

Madlen

Vielleicht hat ja eine des Stewardess vergessen zu Hause den Herd auszumachen. Oder das Fenster war noch offen und es soll ja regnen 😉

Herrlich.
Wenn’s nur nicht so unangenehm für euch wäre…

Hallo Ihr Lieben,

wow das ist ja Wahnsinn – Ihr Armen. Ich hoffe Ihr seid nun gut in Teneriffa angekommen und habt Euch von den Strapazen erholt! Eure Fluglinie kennt wohl auch den Slogan von Ischgl “Relax if you can!” 🙂

Wünsch Euch ein erfolgreiches und interessantes Ideacamp! Hoffe der Rückflug verläuft besser!

Liebe Grüße aus den Bergen
Michaela

Daniel

Hihi… danke danke, alles klar, hier ist alles wunderschön und für das Malheur konnte Condor nix… höhere Gewalt eben. Der Flug per se war echt in Ordnung.

Frei aus der Abteilung: Wie ärgere ich den Sitznachbarn im Flugzeug?

1. den Laptop auspacken…

2. langsam und bedächtig öffnen…

3. einschalten…

4. sich überzeugen ob der Sitznachbar zuschaut…

5. Internet öffnen…

6. Augen schließen und den Blick gegen den Himmel richten…

7. tief einatmen und diesen Link öffnen (ggf. vorher kopieren):
http://www.tinyurl.com/e8efm

8. den Gesichtsausdruck des Nachbarn beobachten ;-)))

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.