|

Geocubes – Marker auf Karten zu Clouds zusammenfassen

via Netzwertig.com – Wo viele Punkte auf einer Karte verzeichnet sind, wird es besonders auf wenig detaillierten Zoomebenen schnell unübersichtlich. Das was momentan beispielsweise bei Bikemap passiert, wenn der Nutzer sich in einer wenig detaillierten Zoomstufe befindet, soll es in ähnlicher (technisch genauso ausgereifter?) Form bald als Service im Internet geben: “Geocubes“:

Wenn viele Punkte verzeichnet sind, entstehen unübersichtliche Punktwolken und die Ladezeit wird ungemütlich. geocubes gruppiert die Geo-Punkte in quadratische Cluster und zeigt die eigentlichen Punkte erst ab passendem Zoom-Level an.

Eigentlich soll die Applikation erst ab 2009 verfügbar sein, testen kann man aber wohl schon jetzt, so der Artikel auf Netzwertig.com.

4 Kommentare zu
Geocubes – Marker auf Karten zu Clouds zusammenfassen

Hallo? Bike/Run/Wander/Whatever-Map waren doch diejenigen, die das schon seit einer ganzen Weile integriert haben?

Robert Basic ist schon auf die Geocubes-Meldung hereingefallen. Aber dass Euch das auch passiert, hätte ich nicht gedacht.

Daniel

@stefan – genauso hatte ich das geschrieben!?! “Was bei Bikemaps und co schon länger… jetzt auch als Service im Internet” (nun für alle nutzbar und als Service vermarktet…).
LG Daniel

Markus Wedel

wo kann man sich denn bei bikemap für diesen service anmelden? es geht ja bei geocubes um den service an sich, der die punkte clustert und das ist halt neu. hab sowas leider sonst noch nicht gefunden…

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.