|

15 Millionen Deutsche buchen online – 70 Millionen nicht!

Quelle: bitkom.de

Grundlage für diese Aussage sind Berechnungen des VIR und der Bitkom ist die Reiseanalyse 2008. Am häufigsten werden Unterkünfte, Flugtickets und Pauschalreisen gebucht:

“Der Anteil der Online-Bucher hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. 2003 gaben lediglich 6 Prozent der Deutschen mit Internetzugang an, Reiseleistungen online zu buchen – im Januar 2008 waren es bereits 38 Prozent. Noch größer ist die Bedeutung des Internets bei der Recherche. So beginnt fast jede Urlaubsreise im Web. 72 Prozent der Surfer gehen ins Netz, um Informationen für den Urlaub zu sammeln. Besonders gefragt sind dabei allgemeine Angaben zum Reiseziel sowie Preisvergleiche. Zum Vergleich: 2003 lag der Anteil der Deutschen mit Online-Zugang, die das Internet für die Urlaubs-Recherche nutzten, erst bei 17 Prozent. ” (Quelle: Bitkom.de)

Die Zahlen der Buchungen und Recherche im Internet zum Thema Reisen steigen somit weiterhin deutlich an! Dieser Trend ist offensichtlich und wird sich auch noch weiter fortsetzen – wobei beachtet werden muss, dass hier von der Internetbevölkerung gesprochen wird. Es gibt immer noch einen relativ großen Bevölkerungsanteil, der noch nicht im Internet unterwegs ist und somit auch nicht im Internet bucht:

Immerhin noch rund 70 Millionen Deutsche!

FB

3 Kommentare zu
15 Millionen Deutsche buchen online – 70 Millionen nicht!

Erstaunlich, daß immer noch soviele Menschen nicht online buchen, wo die Reisebuchung per Web doch mittlerweile recht einfach ist und man sehr gut die Preise vergleichen kann. Ich dachte es wären mittlerweile mehr. Insbesondere bei den Pauschalreisen, die per WWW sehr preiswert zu buchen sind. Auf jeden Fall wird sich der Trend zur Onlinebuchung weiter verstärken.

Na ja, die Zahl von 15 Millionen bezieht sich auf Deutsche über 14 Jahre. Insofern beträgt das Restpotential nicht „70 Millionen Deutsche“, sondern eher 45 bis 50 Millionen. Ist aber natürlich auch eine stolze Zahl und eine Herausforderung für alle Touristiker. 😉

Im Übrigen fanden wir die zugrunde liegende Presseinformation eher verwirrend bis ärgerlich, wie wir hier beschrieben haben:

http://blog.tourino.biz/2008/03/online-bucher-von-0-auf-100-in-nullkommanix/

Michael Aubermann

Von den restlichen 40 – 50 Millionen sind sicher noch einige dabei, die online suchen und dann am Counter buchen. Aber – in der Tat – die Herausforderung ist groß: der letzte Horror-Kampf gegen die Preisvergleichs-Einheitsbrei-Maschinen steckt mir noch in den Knochen. Trotzdem bewegt sich die Mehrheit der Volumenveranstalter immer schneller entlang des Trampelpfads der konventionellen IBEs, statt neue Wege zu suchen.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Bauhuber

… ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte:
#ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation