Zurück nach oben

Schlagwort-Archiv: SocialWeb

13. Juni 2013

Facebook und das Hochwasser 2013

Viele von Euch haben bestimmt mit bekommen, dass Social Media Plattformen während des Hochwasser 2013 eine große Rolle spielen. Auch bei uns intern hat dieses eine Diskussion ausgelöst und ich bin gespannt auf Eure Meinung dazu.

Der Auslöser meines Blogartikels war ein Gespräch zwischen Florian und mir in unserem internen Kommunikationstool Socialcast zu einer Sache, die ich gepostet habe. Im Socialcast teilen wir Informationen, weisen uns auf Neuerungen im Onlinemarketing hin, besprechen neue Produkte oder halten uns über Kundenprojekte auf dem Laufenden. Übrigens ein tolles Tool um die E-Mail Flut in Unternehmen zu begrenzen und die Wissensweitergabe zu fördern.

Ich habe also den folgenden Screenshot eines Facebookposts der Seite Mein Niedersachsen geteilt und ihn mit dem Hashtag #BestPractice markiert:FB Niedersachsen Flut groß Facebook und das Hochwasser 2013

Hier wurde auf der Facebookseite der TourismusMarketing Niedersachsen GmbH ein Post der Seite Wendland geteilt. Es wurde dazu aufgerufen sich als freiwilliger Helfer zum Sandsack befüllen zu melden. Unten rechts im Screenshot seht ihr, dass es sich um eine Werbeanzeige handelt. Der Post wurde mir also als Werbung in meinen Newsstream bei Facebook geladen. Ich fand es super, dass eine DMO Geld dafür ausgibt und bezahlte Werbeanzeigen schaltet, um Helfer für die Bekämpfung des Hochwasser zu finden.

(mehr …)

Ulrike Katz

2. April 2013

Das Twittertreffen #Twonn2013 am 6. April 2013 in Bonn

Twonn2013 Logo 300x199 Das Twittertreffen #Twonn2013 am 6. April 2013 in Bonn Anfang diesen Jahres bin ich auf Twitter auf das Hashtag #Twonn2013 aufmerksam geworden. Neugierig geworden was dahinter steckt, habe ich mich auf der dazugehörigen Website informiert: #Twonn2013 steht für ein Twittertreffen, dass am 6. April 2013 in Bonn stattfindet. Organisiert wird das Event von dem Hotelbewertungsportal Zoover und verschiedenen ehrenamtlichen Helfern (u.a. @Twonn2013). Solche Twittertreffen organisierte und sponserte Zoover übrigens bereits im September 2011 in Essen (#Twessen) sowie im März 2011 in Köln (#Twoeln).

Was passiert bei dem Twittertreffen?

Treffpunkt für alle Teilnehmer ist am 06.04.2013 um 12 Uhr auf dem Münsterplatz in Bonn. Von da aus geht es auf eine Twittersafari vorbei an verschiedenen touristischen Sehenswürdigkeiten Bonns. Vor dem Rathaus wird dann ein Gruppenfoto gemacht. Nach einem Flashmob geht’s per Schiff über den Rhein zum Kameha Grand Bonn. Dort ist dann noch Zeit zum Netzwerken. (mehr …)

Ulrike Katz

21. Februar 2013

Foursquare für die Tourismusbranche: Ein Interview mit Holger Luedorf von Foursquare

Letzte Woche haben wir schon ausführlich über die Foursquare Aktivitäten der österreichischen Destination Saalbach Hinterglemm berichtet. Paul Kubalek vom Tourismusverband Saalbach Hinterglemm hat uns berichtet, warum die Destination einen Foursquare Badge anbietet und was sie sich davon erhoffen.
Foursquare Logo 300x82 Foursquare für die Tourismusbranche: Ein Interview mit Holger Luedorf von Foursquare
Wir wollen aber auch wissen, wie der Anbieter Foursquare die Aktion sieht. Holger Luedorf, Vice President und Head of Business Development bei Foursquare, gibt uns in dem folgenden Interview Informationen dazu warum Foursquare für die Tourismusbranche so interessant ist und er erklärt, wie auch andere Destinationen Foursquare für ihre Marketingkampagnen nutzen können:

Holger Luedorf von Foursquare 240x300 Foursquare für die Tourismusbranche: Ein Interview mit Holger Luedorf von FoursquareWarum hat sich Foursquare für die österreichische Destination Saalbach Hinterglemm als ersten Ort in Europa für einen eigenen Badge ausgesucht?
Foursquare hat verstärkt den Fokus auch auf Europa gesetzt. Wir haben festgestellt, dass in den letzten Monaten eine deutlicher Anstieg der Foursquare User in Europa zu verzeichnen ist, die Akzeptanz von Location Based Services nimmt deutlich zu.  Bisher gab es schon einige Badges für europäische Städte und auch Firmen haben schon einige Partnerbadges in Europa durchgeführt. Saalbach Hinterglemm ist die Ferienregion, die uns mit bisherigen Foursquare Aktionen aufgefallen ist. So gab es dort schon vorher einige Specials wie z.B. Trockenschnee für Check-ins in die Tourismusinfo und Tipps rund um die Ferienregion. Mittlerweile gibt es noch viele weitere Specials, wie z.B. einen kostenlosen Snowboardservice (siehe www.saalbach.com/foursquare) (mehr …)

Ulrike Katz

11. Februar 2013

Strategie als Antwort auf die Komplexität im Internet

Als ich vor ein paar Tagen den Blogartikel zum Thema Bücher geschrieben habe, ist mir noch einmal bewusst geworden, wie weit wir uns in den letzten Jahren im Netz entwickelt haben. Als wir 2006 unseren Blog ins Leben gerufen haben, stand Social Media oder Web 2.0 noch ganz am Anfang. Anschließend rückte immer wieder die Frage in den Mittelpunkt, inwiefern Social Media zur Vermarktung meiner Dienstleistung oder meines Produktes genutzt werden kann. Heute haben wir vielfälltige Ansätze, die mit den aktuellen Entwicklungen im Netz bedient werden können:

  • Marketing: Dieser Blickwinkel ist nach wie vor ein sehr wichtiger Aspekt, wenn man über die Möglichkeiten nachdenkt, die man mit den technologischen Entwicklungen hat. Die Herausforderungen liegen inzwischen darin, die vielen verschiedenen Plattformen sinnvoll zu nutzen und seine Leistungen möglichst zielführend darzulegen: Über welche Themen positioniere ich mich, welche Keywords werden für Suchmaschinen eingesetzt, welche Werte werden vermittelt, mit welcher Story kann das Thema transportiert werden und welche Dienste im Netz können die Inhalte verbreiten. Diese und andere Fragen müssen auf einem zielgerichteten Weg im heutigen Online-Marketing beantwortet werden. (mehr …)

23. Januar 2013

Tourismuscamp 2013 – Rückblick auf das sechste Tourismus-Barcamp in Eichstätt

Den traditionellen Höhepunkt unserer Barcamp-Saison bildete am vergangenen Wochenende vom 18. – 20. Januar 2013 das Tourismuscamp in Eichstätt. In Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kulturgeographie der Katholischen Universität Eichstätt haben wir bereits zum sechsten Mal das Urgestein aller touristischen Barcamps durchgeführt.

Plenum 1024x603 Tourismuscamp 2013 – Rückblick auf das sechste Tourismus Barcamp in Eichstätt

(mehr …)

Daniel Amersdorffer

27. März 2012

Social Media-Seminare 2012 mit unseren Kooperationspartnern fvw, DSFT und DRV

In Zusammenarbeit mit unseren drei Kooperationspartnern, der fvw-Akademie, dem Deutschen Seminar für Tourismus Berlin und der DRV Service GmbH, werden wir in 2012 einige Seminare rund um das Thema Social Media im Tourismus veranstalten. Natürlich gibt es aber auch noch eigene Seminare für Tourismus / Touristik.

Die fvw-Akademie hat es sich zur Aufgabe gemacht die Weiterbildung der Reisebranche zu unterstützen. Das eigene Weiterbildungsportal enthält nicht nur die E-Learnings der fvw-Mediengruppe, sondern gibt einen Überblick über aktuelle, relevante Online-Schulungen, wie die unsere. An verschiedenen Terminen wird Michael Faber in die Welt der Social Media Strategie und deren Umsetzung eintauchen. Er wird die wichtigsten Social Media Plattformen erklären. Zusammen mit den Teilnehmern werden die jeweiligen Social Media Ziele, Werte und Themen für die Kommunikation und ein zielorientierter Maßnahmenplan erarbeitet. Anhand verschiedener Best Practice-Beispiele aus der Reisebranche wird es sehr praxisorientierte Einblicke geben. Die Seminare finden in Frankfurt am Main, Düsseldorf und Hannover statt.

fvw Logo Social Media Seminare 2012 mit unseren Kooperationspartnern fvw, DSFT und DRV

Das Deutsche Seminar für Tourismus Berlin bildet seit 1964 Akteure der Tourismusbranche weiter und organisiert qualifizierte und erfahrene Referenten aus der Praxis und Lehre zu verschiedenen aktuellen Themen. In Kooperation mit uns wird es insgesamt fünf verschiedene Seminarthemen zu dem Thema Online-Marketing und –Kommunikation geben. Tourismus-Akteure können im Praxisworkshop Facebook und in den Seminaren „Mobile Dienste im Tourismus“ &  „Konzeption viraler Kampagnen“ sehr viel von unserem erfahrenen Dozenten Jens Oellrich lernen. Die Seminare in Zusammenarbeit mit dem DSFT finden hauptsächlich in Berlin und eines in Überlingen statt.

logodsft Social Media Seminare 2012 mit unseren Kooperationspartnern fvw, DSFT und DRV

Unser dritter Partner in der Weiterbildung ist die DRV Service GmbH, welche eine Tochtergesellschaft des Deutschen Reiseverbandes e.V. ist. Das Leistungsangebot des Dienstleistungsunternehmens umfasst neben der Durchführung von Seminaren noch die Organisation von Tagungen und Kongressen, sowie die Umsetung von Marketingkampagnen u.v.m. In drei Terminen wird Michael Faber Social Media Einsteiger näher an das Thema heranbringen und eine Einführung in das Social Marketing geben. Des Weiteren wird er das Seminar Social Media für Fortgeschrittene leiten, bei dem Grundkenntnisse vertieft werden und bei dem sich die Teilnehmer  intensiver mit dem Thema Facebook aus der Unternehmenssicht beschäftigen. Die DRV-Seminare finden an folgenden Standorten statt: Berlin, Frankfurt am Main und Hamburg.

drv service Social Media Seminare 2012 mit unseren Kooperationspartnern fvw, DSFT und DRV

 

Die Anmeldung erfolgt jeweils direkt bei unseren Partnern:
fvw
DSFT
DRV

Viel Spaß mit den Referenten unserer Akademie für eTourismus!
Jellina und Peter

Peter Ferber

19. Dezember 2011

Social Media Symposium – Ein Interview mit Dr. Achim Schloemer, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Vor ein paar Wochen haben wir in unserem Blog bereits über das am 29. Februar 2012 stattfindende Social Media Symposium berichtet, welches von uns in Zusammenarbeit mit dem Travel Industry Club und Accenture zum Thema “Social Media: The next evolution” veranstaltet wird. Viele interessante Redner wie Julius van de Laar, Ralf Pispers oder Dr. Achim Schloemer sind mit spannenden Vorträgen auf dem Symposium vertreten.

Dr. Achim Schloemer1 Social Media Symposium   Ein Interview mit Dr. Achim Schloemer, Geschäftsführer der Rheinland Pfalz Tourismus GmbHUm Euch einen kleinen Vorgeschmack auf das Symposium zu geben, konnten wir Herrn Dr. Achim Schloemer, seit 2003 Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH und des Tourismus- und Heilbäderverbandes Rheinland-Pfalz e. V. in Koblenz dazu gewinnen, uns ein paar Fragen rund um Social Media zu beantworten:

Bitte sagen sie uns doch einige Worte über sich selbst, Herr Schloemer?
Mit 45 zählt die Ausrede noch nicht, kein „digital native“ zu sein. Aber analoge Dinge, wie Familie, Freunde treffen und reisen begeistern mich tatsächlich noch mehr als das Web 2.0

Was ist das besondere an der Social Media Strategie der Rheinland-Pfalz?
Dass wir es uns nicht einfach machen und nach den Mehrwerten für unsere Partner und Nutzer suchen. Kunden und Partner benötigen nicht mehr Informationen, sondern die richtigen

Welche Erfolgsfaktoren sehen Sie für die Umsetzung einer landesweiten Social Media Strategie?
Nur gemeinsam sind wir stark. Nicht ganz neu, aber nach wie vor gültig. Spannende Kommunikation zu unseren touristischen Themen erzeugen wir nur über authentische Geschichten der Partner vor Ort

Was haben Sie in den letzten Monaten in der Praxis gelernt über die Umsetzung ihrer geplanten Strategie?
Dass Ausdauer und Überzeugungskraft notwendig ist

Was erwarten Sie sich als Teilnehmer vom Social Media Symposium 2012?
Ich erwarte regen Austausch mit Kennern der Materie. Offenheit und Dialog bringen uns gemeinsam weiter. Wettbewerb muss nicht Konkurrenz sein.

Bitte nennen Sie uns einen konkreten Nutzen, den Social Media für Destinationen bietet…
Echten Gästekontakt und glaubwürdiges Empfehlungsmarketing sind die zentralen Nutzen.

Was kommt Ihrer Meinung nach Social Media bzw. gibt es ein „nach“ in diesem Zusammenhang überhaupt?
Ich sehe eine Veränderung und Weiterentwicklung der Kommunikationsmöglichkeiten, aber keinen Wandel

 

Habt Ihr jetzt Lust bekommen, selbst auch teilzunehmen? Veranstaltungsort des Social Media Symposium ist der Campus Kronberg. Im aktuellen Flyer könnt Ihr detailliertere Informationen nachlesen und Euch bei Interesse gleich anmelden. Wir werden dort sein, und ihr?

Viele Grüße,

Peter

Peter Ferber

24. November 2011

Social Media: The next evolution – Symposium des Travel Industry Club

Am 29. Februar 2012 veranstalten wir zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Travel Industry Club und Accenture das Social Media Symposium, bei dem das Thema “Social Media: The next evolution” aus unterschiedlichen Blickrichtungen betrachtet und diskutiert wird. Die Vorbereitungen laufen gerade auf Hochtouren bei uns im Büro und in der Geschäftsstelle des TIC in Frankfurt.

Social Media Symposium Social Media: The next evolution   Symposium des Travel Industry Club

Für die Keynote konnten wir Julius van de Laar mit folgendem Thema gewinnen: “Durch leidenschaftliche Botschaften Massen mobilisieren: Best Practice Cases aus Politik und Wahlkampf – Welche Aspekte lassen sich transportieren?” Er engagierte sich in den USA  zwei Jahre lang als hauptamtlicher Wahlkämpfer und Youth-Vote Director im Präsidentschaftswahlkampf für Barack Obama. Ich bin gespannt inwieweit der Tourismus und die Touristik von einer erfolgreichen Wahlkampfkampagne lernen können!

Im weiteren Verlauf des eintägigen Symposiums soll das Thema Social Media zunächst anhand von Vorträgen aus wissenschaftlicher und theoretischer Sicht betrachtet werden. Denn längst ist Social Media kein reines Thema im Marketing mehr. Social Media hat mittlerweile eine tiefe gesellschaftliche Bedeutung, die alle Bereiche unseres Lebens tangiert. Es wird diskutiert, wie der aktuelle Wandel in der Onlinekommunikation unsere Konsumenten prägt und deren Wertesysteme und Entscheidungsverhalten beeinflusst. Anerkannte Experten werden demonstrieren, wie Social Media auch soziologische und neurologische Aspekte aufgreift.Besonders diese Verankerung in wissenschaftlichen Kontexten anerkannter Forschungsdisziplinen, eine entsprechende Fundierung, fehlt dem Thema Social Media im Tourismus oftmals.

Nachmittags präsentieren verschiedene Unternehmen aus Touristik und Wirtschaft interessante Erfolgsgeschichten. Allen ist gemeinsam, dass sie das Thema Social Media bereits frühzeitig aufgegriffen haben und somit haltbare Erfahrungen vorweisen können. Bei einer abschließenden Expertenrunde soll diskutiert werden, wie es für Unternehmen aktuell möglich ist, auf den Wandel im Bereich Online zielführend zu reagieren.

Veranstaltungsort ist der Campus Kronberg. Im aktuellen Flyer könnt Ihr detailliertere Informationen zum Symposium nachlesen und Euch bei Interesse gleich anmelden.

Lasst Euch dieses einmalige Symposium mit vielen spannenden Vorträgen und Diskussionen nicht entgehen. Wir würden uns freuen, wenn Ihr dabei seid!

Viele Grüße

Daniel A.

Daniel Amersdorffer

9. November 2011

News aus dem Social Web – Facebook, HRS, GogoBot und Hilton Treasure Hunt

Auf meiner heutigen Newsfeed-Konsumreise durch das Internet icon smile News aus dem Social Web   Facebook, HRS, GogoBot und Hilton Treasure Hunt , sind mir ein paar spannende News begegnet, die ich gerne mit Ihnen / Euch teilen würde…

  • Eine Gruppe britischer Foscher hat ein Netz aus automatisierten Bots geschaffen, die in Facebook (sehr) erfolgreich Freunde sammeln und über Freund-zu-Freund-Beziehungen bzw. die Standard-Schnittstellen von Facebook Daten gesammelt hat.Während im ersten Durchgang maximal 30% der FB Nutzer die Freundesanfragen der Bots (die psychologisch geschickt angelegt waren was Profilbilder etc. anging) annahm, änderte sich dieser Wert, als die Bots dann die  Freunde  derjenigen anfragten, die bereits akzeptiert hatten – waren sie doch plötzlich in einem sozialen Filter integriert… Das Datenauslesen war dann natürlich ein leichtes Spiel.
  • Facebook-Google – Drama pur.
  • Hotel.de und HRS rücken näher zusammen – als Gegengewicht zu Google? Denkbar…
  • Guter Artikel zum Umziehen von Webseiten – nicht zu tiefgehend, aber immerhin eine gute Übersicht zum Einsteigen…
  • GogoBot – definitiv im Auge behalten, habe ich mir heute gedacht. Hier tut sich noch was… Warum? – neue App und Finanzierung von 15 Mio. Dollar.
  • Hilton startet eine größere Social Media Kampagne im Tourismus.
  • Revenue Management Whitepaper von Amadeus.

Was sagt ihr zu GogoBot?

Viele Grüße,

Daniel

 

Daniel Amersdorffer

14. Oktober 2011

Tourismuscamp Nr. V vom 20. bis 22. Januar 2012 – jetzt anmelden!

Das Tourismuscamp findet auch 2012 wieder bei uns in Eichstätt statt. Jeder Interessierte kann sich ab heute für die kostenfreie Teilnahme am Tourismuscamp anmelden. Bereits vorab eingetragene Teilnehmer haben wir von der Liste entfernt, sodass Chancengleichheit für alle besteht.

Wir freuen uns schon darauf, auch 2012 wieder eine interessante Veranstaltung durchführen zu können.

Wir suchen zudem noch Sponsoren. Bitte melden Sie sich bei uns (p.ferber[ät]tourismuszukunft.de) insofern Sie Interesse haben, als Sponsor am Tourismuscamp 2012 aufzutreten.

Logo tourismuscamp 2012 final Tourismuscamp Nr. V vom 20. bis 22. Januar 2012 – jetzt anmelden!

Kurzinfo zum fünften Tourismuscamp:

Vom 20. bis 22. Januar 2012 findet das Tourismuscamp Eichstätt statt. Das Tourismuscamp 2012 (#tc12) ist DAS Barcamp in Deutschland zum Thema Tourismus. Ziel der Veranstaltung ist es nach dem großen Erfolg der ersten vier Tourismuscamps, wieder tourismusinteressierte und internetaffine Teilnehmer zu einem Wissensaustausch zusammenzubringen. Themen des Tourismuscamps sind Internet und neue Medien im Tourismus sowie eTourismus.

Das Besondere am Tourismuscamp ist seine Veranstaltungsform, welche eine Adaption des Barcamp-Gedankens für die Tourismusbranche darstellt. Das Geheimnis der großen Begeisterung für Barcamps liegt in den Grundregeln der Barcamps: Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, sein Wissen zu teilen und somit zum Erfolg der Veranstaltung beizutragen. Die Organisatoren definieren im Vorfeld keine Themen und Referenten. Die Teilnehmer legen diese am ersten Tag auf Zuruf aus dem anwesenden Teilnehmerkreis fest. Die sonst bei Konferenzen übliche Hierarchie zwischen Vortragenden und passiven Zuhörern wird damit stark aufgebrochen und prägt die Veranstaltung wesentlich. Interaktion, Kommunikation, Diskussion und intensiver, offener fachlicher Austausch sind die Kernmerkmale eines Barcamps. “Wissen teilen um das eigene Wissen zu vermehren” ist das Leitmotiv!

Das Tourismuscamp 5 wird wieder vom Lehrstuhl Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und Tourismuszukunft – Institut für eTourismus organisiert. Sponsoren ermöglichen eine kostenfreie Teilnahme. Aktuelle Informationen und erste Themenschwerpunkte zu einer der größten Konferenzen an der Eichstätter Universität sind unter www.tourismuscamp.de zu finden.

Auf eine rege Teilnahme würden wir uns wieder freuen!

Peter Ferber