Zurück nach oben
201603-Safe-Harbour-klein

Datenschutz für die Touristik nach „Safe Harbor“

Lieferzeit: sofort lieferbar

Jetzt anmelden für das Webinar “Datenschutz nach Safe Harbor” und Haftungsrisiken im Umgang mit Kundendaten, Werbung und Travel Technology reduzieren.

Produktbeschreibung

Webinar “Datenschutz nach Safe Harbor” auf Anfrage

Gott schütze uns vor Sturm und Wind und Daten, die im Ausland sind!

Webinar zu Datenschutz für Reiseunternehmen, Leistungsträger und Vermittler nach „Safe Harbor“

Datenschutz und Datensicherheit sind in aller Munde. Der sorgenlose Datentransfer in die USA unter dem Schutzschirm von „Safe Harbor“ ist durch das „Schrems-Urteil“ des Europäischen Gerichtshofs beendet. Seit Oktober 2015 herrscht Rechtsunsicherheit für Reiseunternehmen, Reisevermittler und Leistungsträger wie Hotels, Transferdienstleister und Agenturen, da ein Teil der Buchungstechnologien und Reservierungssysteme überhaupt nur durch einen Datentransfer in die USA funktionieren. Wer heute GDS, CRS, IBE und CRM einsetzt, der muss genau prüfen, ob er offene Flanken hat und wie Risiken durch verärgerte Kunden und konsequente Behörden begrenzt und der Versicherungsschutz erhalten bleiben kann. Angewandter Datenschutz ist aktive Haftungsvermeidung für Unternehmer. Das Webinar legt Wert auf Verständlichkeit für Laien, zeigt Schwachstellen auf und bietet Lösungsmöglichkeiten für touristische Unternehmen.

Jetzt Teilnahme am Webinar sichern

Inhalte (Stand: 12.01.2016):

  • Einführung
  • Was war Safe Harbor
  • Welche Konsequenz hat der Wegfall von Safe Harbor
  • Was ist nur problematisch und wo „brennt die Hütte“?
  • Was passiert, wenn ich nichts tue
  • Was kann ich tun
  • Ausblick

Preis:
auf Anfrage

Ihr Referenten:

  • Peter Hense,
    Spirit Legal LLP, Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Travel Technology und Datenschutz
  • Katja Rengers,
    Spirit Legal LLP, Rechtsanwältin und Datenschutzbeauftragte (TüV) mit Schwerpunkt Konzerndatenschutz
  • Naida Sehic, LL.M.
    Spirit Legal LLP, Wirtschaftsjuristin und Datenschutzbeauftragte (TüV) mit Schwerpunkt Internationaler Datenschutz