Zurück nach oben
5. Mai 2017

Innovationstreiber Digitalisierung?, New Work, Content-Ampel, #oerv, #gtm17: Immer wieder TZonntags

Tourismuszukunft - Immer wieder TZonntags

Unser aktueller Wochenrückblick mit Linktipps und Leseempfehlungen vom Tourismuszukunft-Team. Was haben wir heute für Euch mitgebracht?

Florian beschäftigt sich mit dem digitalen Wandel, Günter mit Live-Reportagen, Kristine mit der Content-Ampel von Kerstin Hoffmann und ich mit digitalen Innovationen oder wohl eher mit dem digitalen Prozess. Einen schönen Sonntag! Catharina

So geht digitaler Wandel – New Work

Empfohlen von Florian

Im Rahmen der Münchner Webwoche findet am 17. Mai ein von den #DMWMUC organisiertes Event Reality Check – So geht digitaler Wandel #nahdran” statt.  Wir sind eingeladen, um unsere Geschichte rund um die Transformation zum New Work-Unternehmen zu erzählen. Natürlich möchte ich nicht versäumen, jeden einzuladen mit dabei zu sein – egal ob Mann oder Frau.

 

Live-Impressionen aus Wels und Nürnberg

Empfohlen von Günter

Intensive Reportagetage: Am Donnerstag und Freitag twitterte ich live von der  Frühjahrstagung des Österreichischen ReiseVerbandes in Wels (#oerv) – hier die Berichte zu Tag 1 und Tag 2.

Derzeit bin ich wiederum in Nürnberg, wo heute der Germany Travel Mart beginnt. Ich habe den Account @gntblive der Deutschen Zentrale für Tourismus übernommen und berichte in Echtzeit auf germany.travel – Hashtag #gtm17!

Innovationstreiber Digitalisierung?

Empfohlen von Catharina

Am Mittwoch sprach ich in Berlin zum Thema “Digitalisierung der Gesellschaft – Chancen für die Tourismusbranche?”. Übergreifend ging es beim Tages-Seminar des DSFT um Innovationen und deren Rolle in der Tourismusbranche sowie deren Einfluss auf touristische Entwicklungen. Somit lässt sich relativ viel in den oben stehenden Vortragstitel reinpacken.

Genau das wollte ich aber vermeiden und habe versucht, meine Aussagen stark zu fokussieren. Grundsätzlich sind Innovationen aus meiner Sicht der Digitalisierung innewohnend. Denn Innovation bedeutet – es gibt übrigens keine feste Definition – Neuerung, Veränderung, Wechsel und das durchaus komplex und tiefgreifend. Es ist wohl nicht abzustreiten,  dass der digitale Wandel mehrheitlich so wahrgenommen wird und das auch bedingt.

Insofern sollten wir eigentlich nicht mehr von dem einen oder anderen sprechen oder von digitalen Innovationen, sondern von einem digitalen Prozess. In diesem geht es aus meiner Sicht nicht vordergründig darum, innovativ zu sein, sondern die oft benannte ‘digitale Transformation’ zu meistern. Diese Transformation ist so klein wie nötig und so groß wie möglich zu denken und das ungeachtet möglicher Innovationen.

 

Content-Ampel: Qualitätscheck für eure Inhalte

Empfohlen von Kristine

Kerstin Hoffmann (auch bekannt als PR-Doktor) hat diese Woche eine wunderbare Infografik herausgebracht, um den eigenen Content einem Qualitätscheck zu unterziehen. Kriterien sind dabei:

  • Relevanz
  • Timing
  • Emotion
  • Beziehung
  • Story
  • Nutzen
  • Interaktion

Mit rot, gelb oder grün wird bewertet, wie passend der erstellte Content tatsächlich ist. Alle „Ampeln“ auf Grün wären der Idealzustand.

Die Content-Ampel ist nicht nur eine gute Basis für einen vorherigen oder nachträglichen Qualitätscheck eigener Veröffentlichungen. Sie schafft außerdem ein generelles Bewusstsein dafür, was guter Content leisten muss. Die zentrale Frage, um die es dabei immer wieder geht, lautet: Passt der Content tatsächlich zu dem Kunden und seinen Bedürfnissen?

Hier geht es direkt zum Download der Infografik Content-Ampel. Groß ausdrucken und gut sichtbar ins Büro hängen?

Und übrigens: Die obigen Punkte decken sich teilweise perfekt mit den äußeren Ringen unseres Ringmodells.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

 

Catharina Fischer

....Beraterin und Netzwerkpartnerin bei Tourismuszukunft. Sie arbeitet seit über 8 Jahren im Bereich Online-und Social Media Marketing. Nach ihrem Studium im Bereich Tourismusmanagement baute sie das internationale Social Media Marketing der Deutschen Zentrale für Tourismus in 12 Märkten auf und realisierte zahlreiche Online- und Social Media Kampagnen. Innerhalb des Social Media Marketings hat Catharina Fischer in den Bereichen Influencer Marketing, speziell Blogger Relations, Facebook-, Instagram- und Twitter- Marketing sowie im Bereich Videomarketing langjährige umfassende Erfahrungen. Darüber hinaus entwickelte Sie bereits verschiede Content-Marketing-Strategien und befasst sich seit den Anfängen des Social Media Marketings intensiv mit einem zielgerichteten Monitoring und der Analyse von Social Media-Plattformen sowie crossmedialen Kampagnen. Mit dem Einstieg bei Tourismuszukunft beschäftigt sich Catharina Fischer zunehmend mit strategischen Fragestellung und initiierte u.a. zusammen mit Innovation Norway einen Think Tank, der zu aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf eine touristische Vermarktung Stellung bezieht.

Einen Kommentar hinzufügen