Zurück nach oben
6. März 2017

Tourismuscamp 2018: Ihr könnt euch jetzt bewerben!

Das Tourismuscamp hat 2017 das erste Mal nach neun Jahren die Stadt Eichstätt als Location verlassen. Der Umzug hat sich gelohnt. Der Weg nach Ostfriesland hat viele neue Gesichter auf das Tourismuscamp und neue Impulse gebracht.

Auf dem Tourismuscamp im Januar haben wir gemeinsam mit den Teilnehmern in einer Session darüber diskutiert, wie wir den Austragungsort des Tourismuscamps 2018 ermitteln.

Wie schon im letzten Jahr könnt ihr euch für die Durchführung des Tourismuscamps bewerben (gilt für alle, auch für diejenigen, die im letzten Jahr nicht zum Zug gekommen sind). Ihr – das können Regionen, Orte, Hotels oder Hochschulen… sein.

Welche Anforderungen gilt es für das Tourismuscamp 2018 zu erfüllen?

Ortsauswahl:

  • Deutschland als Land ist gesetzt – Nord oder Süd, Ost oder West ist uns egal – auch wenn wir jetzt im Norden waren, heißt das nicht, dass wir nicht nochmal in den Norden gehen.
  • Wir wollen lieber in die „Walachei“ als in die Großstadt, um den Barcamp-Charakter beizubehalten.
Das 10. Tourismuscamp fand in Ostfriesland statt

Das 10. Tourismuscamp fand in Ostfriesland statt; Foto: GregSnell

Tagungslocation:

  • Ein Raum, der groß genug für 150 Personen ist.
  • Mindestens drei weitere Räume für die Sessions, die jeweils 30-70 Personen fassen können.
  • Funktionierendes Wlan für 150 Personen, die teilweise mit mehreren Geräten online sind und auch live streamen.
Gespannte Zuhörer beim Tourismuscamp

Gespannte Zuhörer beim Tourismuscamp; Foto: GregSnell

Rahmenbedingungen Ort:

  • Terminliche Flexibilität – einer der drei Termine sollte es sein: 19.-21.1, 26.-28.1 oder 2.-4.2.2018
  • Unterkunftskapazitäten für 150 Personen.
  • Abendlocation mit funktionierendem Catering für jeweils Freitag und Samstag Abend für ca. 100 bzw. 150 hungrige und durstige Personen.
  • Kompakte Anbindung zwischen den Unterkünften, der Tagungslocation und den Abendlocations. Das kann fußläufig, via ÖPNV oder auch einen organisierten Shuttle sein.

 Wir erwarten von euch:

  • Die gesamte Organisation vor Ort (Tagungslocation, Abendlocation, Abendprogramm, etc.)
  • Personelle Unterstützung während des Tourismuscamps

Kosten:

  • Die Kosten für das Tages-Catering & Marketing (z.B. Fotograf) werden über Sponsoren-Gelder gedeckt. Für das Abendprogramm haben wir auch etwas Geld eingeplant (z.B. DJ oder Band)
  • Von euch sollten die Kosten (falls überhaupt vorhanden) für die Abendlocations (z.B. Saalmiete – aber nicht für Catering: Selbstzahler), Tagungslocation und die Groundhandling-Crew übernommen werden.

 

Achtung: Wir wollen, dass das Tourismuscamp weiterhin seinen echten Barcamp-Charakter beibehält. Das bedeutet, dass wir von der Teilnehmeranzahl nicht weiter wachsen wollen. Das bedeutet, dass wir der Politik keinen zu großen Raum geben möchten. Ebenso bedeutet dies, dass verfügbares Budget kein Auswahlkriterium darstellen wird. Kleinere Interessenten ziehen also definitiv nicht direkt den Kürzeren gegenüber großen Interessenten.

 

Passt alles für euch? Wunderbar! Dann bewerbt euch gerne als Austragungsort des Tourismuscamps 2018!

 

Wie könnt ihr euch als Austragungsort für das Tourismuscamp 2018 bewerben?

Im letzten Jahr haben wir diesen Punkt offen gestaltet. Dieses Jahr möchten wir von euch ein Video von maximal fünf Minuten Länge sehen.

Warum ein Video? Eine passende Tagungslocation ist wichtig. Genauso wichtig (wenn nicht sogar noch wichtiger) ist jedoch euer Enthusiasmus für das Tourismuscamp. Überzeugt uns davon, dass ihr für das Tourismuscamp brennt. Das könnt ihr am besten, wenn wir euch sehen und hören. Deshalb: Überzeugt uns mit einem Video von euch und stellt uns eure Ideen für das Tourismuscamp 2018 vor!

Das Video könnt ihr entweder öffentlich auf Youtube und Co hochladen und uns den Link an tourismuscamp@tourismuszukunft.de schicken oder alternativ könnt ihr euer Video aber auch direkt an uns übermitteln (über WeTransfer, YouSendIt, Dropbox etc.).

Deadline: 10.4.2017

 

Auswahl & Voting des Austragungsortes für das Tourismuscamp 2018

Wir werden nicht mehr wie im letzten Jahr alle Bewerbungen zum Voting frei geben. Stattdessen treffen wir eine Auswahl der Top 3. Hierfür werden wir unser Tourismuszukunft-Innovationsmeeting vom 18.-20. April in Dortmund nutzen.

Bei der Auswahl wird sowohl berücksichtigt, wie passend die Location und der Rahmen für das Tourismuscamp ist. Aber ebenso, wie sehr ihr uns von euch überzeugt.

Diese Top 3 stellen wir im Mai zum öffentlichen Voting frei. Dann kann von euch allen darüber abgestimmt werden, wohin uns das nächste Tourismuscamp führt. Wieder in den Norden? Oder in den Osten oder Westen? Oder gar zurück gen Süden? Wir sind schon sehr gespannt.

Ihr wollt mehr wissen? Dann werdet gerne eure Fragen hier in den Kommentaren los oder sprecht uns persönlich auf der ITB an. Wir freuen uns schon sehr auf eure Bewerbungsvideos!

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

2 Kommentare zu
Tourismuscamp 2018: Ihr könnt euch jetzt bewerben!

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen