Zurück nach oben
26. Januar 2016

Tourismuscamp Eichstätt – das war´s…

Das war die Schock-Nachricht der ersten Minuten des Camps: das letzte Tourismuscamp in Eichstätt – und was für eins!!! Zum Teil mehr als 220 Personen auf der Teilnehmerliste – obwohl wir nur 150 Teilnehmer (inkl. Orga) zum Camp zulassen – mehr Nachfrage als jemals zuvor. Das Camp lebt auch bei der neunten Auflage. Und trotzdem braucht es Veränderung – auch Tourismuszukunft hat sich in den letzten Jahren deutlich gewandelt.

Tourismuscamp 2016

Entlokalisierte Barcamps für noch mehr Innovation

Wir sind nicht mehr lokal in Eichstätt verankert, sondern ein entlokalisiertes Netzwerkunternehmen – unser Camp entsprach nicht mehr zu 100% unseren Werten: das Streben nach Wandel, Innovation und Neugier ist eine Essenz unserer Unternehmenskultur. Bestehen bleiben soll das Format des Tourismuscamps, denn die Offenheit von Barcamps ist ein zentraler Erfolgsfaktor.  In Folge kann nur ein neuer Ort, mit neuen soziotechnischen Konstellationen und vielleicht ein paar neuen Gesichtern einen Schlüssel zur Innovation darstellen – wir freuen uns schon riesig darauf.

Tourismuscamp Eichstätt – es war uns ein Fest

Das neunte Tourismuscamp war wohl das schönste Camp in Eichstätt. Das lag auch am Wettergott, der den Russischen Eistauchern (leider nur in kleiner Besetzung aber dafür mit extra langen Programm vor Ort) alle Ehre machte. Ein fantastischer Schneefall am Freitag ermöglichte ein wildromantische Fackelwanderung zum Hotel Schönblick über den Dächern Eichstätts. Aber auch der Partyabend im Braugasthof Trompete war ein Erlebnis – tolle Musik, leckere Schäuferle und zahlreiche Hochmoorgeist-Runden – sie werden uns fehlen.  Aber auch auf inhaltlicher Ebene gab es wieder viele tolle Diskussionen – während und abseits der Sessions.

Zukunftstrends im Tourismus

Das Team des Unstrut Radweges hat in einer Storify das Camp inhaltlich zusammengefasst; gleiches hat auch das Anja Wendling für das Tourismusnetzwerk Rheinland-Pfalz gemacht – herzlichen Dank hierfür. Zusätzlich haben wir auch in diesem Jahr ein Video mit Statements der Teilnehmer produziert.

Tourismuscamp 2017 – Bewerbungsphase gestartet…

Eichstätt ist Geschichte – nun suchen wir eine neue Heimat für das Tourismuscamp nächstes Jahr. Und ihr könnt Euch darauf bewerben – egal ob Destination, Hotel oder touristisches Unternehmen. Auf der Tourismuscamp-Seite haben wir zusammengefasst, was wir uns vom Gastgeber für die 10. Jubiläumsausgabe 2017 wünschen und welche Vorteile und Mehrwerte sich für den Gastgeber ergeben.

Wir würden uns freuen, wenn wir bei Euch die Innovationen im Tourismus diskutieren können!

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Einen Kommentar hinzufügen