Zurück nach oben
18. Oktober 2015

Immer wieder TZonntags: Tripadvisor kann Booking.com, VW baut Marke um, Digitale Inkompetenz, Mobile is King, #Kunstpilgern, ARD ZDF Onlinestudie, Keine Hotelbuchungen über Amazon

IWTZ Header 20151018

Der Herbst hat endgültig Einzug gehalten. Und damit das perfekte Wetter, um es sich im Warmen schön gemütlich zu machen und mal wieder ausgiebig zu schmökern. Den passenden Lesestoff dafür bekommt ihr, wie jeden Sonntag, von uns. Wir haben Euch unsere Linktipps der Woche zusammengestellt.
Direkt zu deinem gewünschten Tipp klicken:
Tripadvisor kann Booking.com – Tipp von Florian ; VW baut Marke um – Tipp von Johannes ; Deutschland denkt nicht digital – Tipp von Günter ; Keine Hotelbuchungen mehr über Amazon – Tipp von Michael ; ARD/ZDF Onlinestudie – Tipp von Ben ; #Kunstpilgern – Tipp von Kristine ; Mobile is King – Tipp von Roland

Neu bei Immer wieder TZonntags: Unsere Veranstaltungs-Tipps. Konferenzen, Tagungen und BarCamps, die relevant für den Tourismussektor sind bzw. wo du uns triffst. Direkt zu unseren Veranstaltungs-Tipps.

 

Empfohlen von Florian

Tripadvisor kann Booking.com

Eine strategische Partnerschaft zwei der relevantesten Akteure in der Customer Journey – die Priceline Group und damit Booking.com nimmt am Instant Booking-Program von Tripadvisor teil und stellt somit ihre Verfügbarkeiten und Raten bei Tripadvisor dar und ermöglicht in Folge eine Buchung direkt über Tripadvisor.
Das freut die Aktionäre – die Aktie von Tripadvisor springt um 27 % nach oben.

 

Empfohlen von Johannes

Die Krise als Chance zur Veränderung – VW baut Marke um

Wohl nicht ganz freiwillig, aber immerhin: Bei Volkswagen hat man sich entschlossen, die Flucht nach vorne anzutreten und die Krise als Chance zur Veränderung wahrzunehmen.

VW Logo auf Kühlergrill

Foto von Gerry Lauzon, veröffentlicht unter CC BY 2.0

So sollen nun beispielsweise Connectivity und emotionales Design noch weiter in den Fokus rücken. Besonders spannend ist, dass VW aber wohl auch mit Hochdruck daran arbeitet, einen Vollelektrischen Antrieb auf die Straße zu bringen, der Tesla Konkurrenz machen soll. Aus der Krise heraus getrieben könnte VW so zur Speerspitze der “klassischen” Autobauer werden, beim Versuch, bereits verschlafene Entwicklungen wieder aufzuholen.

Ich bin gespannt, wie konsequent Volkswagen bereit ist, den nun eingeschlagenen Weg zu gehen.

Empfohlen von Günter

Deutschland denkt nicht digital

Kein Durchblick im Netz: 71 Prozent der deutschen Entscheider sind „Digitale Anfänger“ (Foto: Pixabay)

Kein Durchblick im Netz: 71 Prozent der deutschen Entscheider sind „Digitale Anfänger“ (Foto: Pixabay)

Ein ernstes Thema: Nur 7 Prozent der deutschen Manager sind „Digital Leader“. Ein Befund, den ich in der Praxis vom kleinen Unternehmen bis zum großen Konzern immer wieder feststelle – und den ich in dieser aktuellen Umfrage von Crisp Research unter 503 deutschen Führungskräften bestätigt finde (lesenswert dazu auch Holger Schmidt im Netzökonom-Blog).

Alarmierend: Die große Mehrheit (71 Prozent) der Entscheider zählt zur Gruppe der „Digitalen Anfänger“. Mit verheerenden Folgen, wie ich selbst immer wieder an aktuellen Beispielen erfahre:

  • CEOs, die Unternehmen noch wie im letzten Jahrhundert führen und weder mit der Öffentlichkeit noch mit ihren Mitarbeitern kommunizieren
  • Manager, die aus Unkenntnis der geänderten Anforderungen die falschen Personalentscheidungen treffen und so keine digitale Kompetenz im Unternehmen aufbauen
  • Pressesprecher, die auf die geänderte Mediennutzung nicht reagieren und noch so kommunizieren wie vor 5 Jahren (– und das sind Ewigkeiten!)

Diese mangelnde digitale Kompetenz der Führungskräfte ist keine Marginalie: Sie hat verheerende Folgen für die gesamte Wirtschaft – von Produktentwicklung, Service Design und Kommunikation bis zum Recruiting. Ich stelle hier einmal die Rute ins Fenster: Wenn sich in der digitalen Kompetenz der Chefs nichts ändert, verliert Deutschland im internationalen Vergleich die Konkurrenzfähigkeit.

Empfohlen von Michael

Keine Hotelbuchungen mehr über Amazon

Am Dienstag verkündete Amazon, dass sie ab sofort keine Hotelreservierungen mehr verkaufen. Erst im April war Amazon Destinations mit dem Vermittlung von Hotelbuchungen in den USA gestartet.

Ob das wirklich ein finaler Rückzug aus dem Hotelgeschäft oder gar der Touristik ist, bezweifele ich stark. Da kommt sicherlich noch mal was. Was meint Ihr?

 

Empfohlen von Ben

ARD/ZDF-Onlinestudie

Diese Woche wurden die ersten Ergebnisse der jährlich heraus kommenden ARD/ZDF-Onlinestudie veröffentlicht. In der Pressemitteilung zur diesjährigen Erhebung wird darauf hingewiesen, dass inzwischen knapp 80 % der deutschen Online sind und 63 % sogar täglich im Internet unterwegs sind. Außerdem greifen über 30 Millionen Deutsche inzwischen unterwegs auf das Internet zurück. Um so wichtiger ist auch eine umfassende Online-Strategie im Tourismus.

 

Empfohlen von Kristine

Blogger Relations: Beispiel #Kunstpilgern

Im Oktober fand die Aktion #Kunstpilgern in NRW statt. Eine Kooperation von Tourismus  NRW/ Kulturkenner.de und der Kunstsammlung NRW. Entstanden ist die Aktion aufgrund der Ausstellung The Problem Of God in der Kunstsammlung NRW. Die Aktion selbst stellte jedoch vier Kulturrouten in NRW zu verschiedenen Themen (Licht, Diesseits, eine feste Burg, Paradies) in den Mittelpunkt. Diese wurde von verschiedenen Bloggern vor der Ausstellungseröffnung erkundet.

Sehr lesenswerte Rückblicke zur Aktion mit vielen wertvollen Tipps für eigene Blogger-Aktionen (definitiv nicht nur im Kulturbereich) finden sich in den folgenden beiden Beiträgen. Bei beiden geht es in erster Linie um die Ausrichtung / Gestaltung der Aktion. Andere – hier nicht verlinkte – Beiträge nehmen sich stärker der verschiedenen besuchten Museen und Ausstellungen an.

 

Empfohlen von Roland

Mobile is king!

Diese Woche hat Google gemeldet, dass über 50 % der Suchanfragen weltweit über mobile Geräte getätigt werden. Eine entsprechende Meldung von Google gab es schon im Mai 2015, diese bezog sich aber nur auf die USA. Dies zeigt uns wieder mal, welchen Stellenwert die mobile Nutzung von Online-Angeboten mittlerweile hat. Tendenz immer noch stark steigend!

Wer sein Angebot heute noch nicht für Mobile optimiert oder zumindest Mobile-Friendly gestaltet hat, sollte dies dringend angehen.

Und während bei uns das Prinzip mobile first” gerade mal so ankommt, geht man in den USA schon einen Schritt weiter. Hier werden viele neue Projekte mittlerweile oft schon “mobile only” ausgelegt.

Generell führt uns diese Statistik aber ein anderes Problem vor Augen. Auch wenn mobile Zugriffe und deren Aufenthaltsdauer im letzten Jahr stark gesteigert sind, so haben weder die mobilen Angebote noch die über Mobile generierten Umsätze in diesem Maße mitgezogen. Statistiken zeigen z.B., dass bereits 55 % der News Angebote von Mobile genutzt werden, diese aber lediglich zu 30% zum Umsatz (hier großteils Werbeumsatz) dieser Seiten beitragen.

Aber auch bei anderen Plattformen, wie Destination Seiten und Portalen, sieht man diesen “mobile gap”. Mobile Zugriffe steigen, die Abschlüsse werden, aus verschiedenen Gründen, aber zum Großteil von anderen Geräten gemacht.

Veranstaltungs-Tipps

Damit ihr zukünftig keine wichtigen Veranstaltungen wie eine Tagung oder ein Barcamp mehr verpasst, gibt es in jedem „Immer wieder TZonntags“ eine aktuelle Liste anstehender Events. Immer mit dabei: Wen aus unserem Tourismuszukunft-Team ihr dort – auf der Bühne oder als Teilnehmer – antrefft.

Immer wieder TZonntags: Kristine Honig-Bock, Florian Bauhuber, Bastian Hiller, Catharina Fischer, Günter Exel, Roland Trebo, Benjamin Gottstein, Michael Faber, Catherina Langhoff, Johannes Böhm

 

 

 

 

 

P.S.: Unsere neue Infografik zur Digitalisierung im Tourismus ist fertig! Viel Spaß beim Benutzen.

Johannes Böhm

... ist bei Tourismuszukunft Experte für Markenstrategie und Digitale Transformation. Die Weiterentwicklung des Tourismuszukunft Ringmodells wurde in diesem Zusammenhang von ihm gestaltet. Zuvor sammelte der Tourismusgeograph (B.Sc.) bei einem Abstecher in die Kreuzfahrtbranche, sowie als Referent bei zahlreichen Schulungen und Seminaren, die er durchführte, Erfahrung. Er ist Marken Enthusiast und leidenschaftlich interessiert an künstlicher Intelligenz. Privat ist er gerne im Grünen unterwegs.

Einen Kommentar hinzufügen