Zurück nach oben
2. Juli 2014

VIR Sprungbrett: Der Innovations- und Gründerwettbewerb der Tourismusbranche

Heute waren wir auf den VIR Online Innovationstage in Berlin und lauschten dem VIR Innovationwettbewerb „Sprungbrett 2014“ – dem Innovations- und Gründerwettbewerb der Touristik-Branche.

Hier zunächst die Gewinner:

Gewinner in der Kategorie Established:

1.  Qixxit

2. Get Your Guide

3.  Amadeus

Gewinner in der Kategorie Start Ups:

1.  My Local Scout

2.  Parkplatzgesucht

3.  Trevo Travel

Im Finale standen in der Kategorie „Established“:

Amadeus mit der Amadeus Travel APP.  Eine APP für Reisebüros und Reiseanbieter (White Label Lösung), die dem Kunden während der kompletten Customer Journey Anwendungsfälle bereitstellt. Anwendungsfälle sind u.a. Reiseplan, Welcome zu Hause Gruß,  Flugzeiten per Push, Einbindung von individuellen Content, GetYourGuide -Ausflügen, tripybytips Content, Reiseführer (z.B. Nelles Verlag). Die APP ist individuell erweiterbar.

DB Vertrieb mit Qixxit bietet ein Portal für die Planung von intermodalen Reiseverbindungen als Mobilitätsberater. Das Portal integriert Auto (Car Sharing, Taxi, Mietwagen), Zug, Flug, Bus & Bahn, Fahrrad (Bike Sharing) und Fußweg um dem User inteligente Reiseverbindungen zu liefern. Über eine Vorauswahl können persönliche Präferenzen voreingestellt werden. Eine zentrale Buchbarkeit ist noch nicht möglich, teils aber die Anzeige der Preise, die dann auf die jeweiligen Anbieter verlinken.

Get Your Guide: Das Portal für Touren und Aktivitäten reagiert mit den Wandel zur mobilen Nutzung und bewirbt sich beim diesjährigen VIR Sprungbrett mit seiner Mobile APP (150.000 Downloads in 9 Monaten). So sind nun mobile Buchung & mobiles Ticketing (vorbei an der Warteschlange) mit einem Klick möglich.

Regiondo: Ein weiteres Portal zur Buchung von Freizeitaktivitäten versteht sich stärker als Tool zur Freizeitgestaltung. Es bietet neben den verschiedenen Erlebnis- und Freizeitkategorien auch ein Buchungswidget für die Anbieterseite, die auch auf verschiedenen Kooperationsseiten eingebunden werden, um die Reichweite zu steigern. Abgrenzen will sich das Portal mit einem stärkeren Fokus auf (Veranstaltungs)Tickets und das Anbieten des Property Management Systems.

Traffics bewirbt sich mit seiner neuen Evolution IBE. Die Oberfläche führt den Kunden durch den kompletten Buchungsprozess von der Bedarfsanalyse (Eingabe von relevanten Suchparametern) bis zur Buchung von Zusatzleistungen. Die neue IBE nähert sich der “Beratung des Expedienten” an und gibt gezielte Empfehlungen für Produkte auf Basis seiner Selektion – hilft dem Kunden also stärker bei der Selektion.

Meine persönliche Favoriten für die Kategorie “Established” sind Qixxit und Amadeus.

Finalisten in der Kategorie „Start-Up“:

Check Jugendreisen ist eine Online-Reiseportal, das sich auf die Vermittlung von Jugendreisen spezialisiert hat.  Den Nutzern bietet das Portal einen Preisvergleich, große Auswahl und Bewertungen auf einem Portal. Das Geschäftsmodell arbeitet auf Provisionsbasis, also ein Online-Reisebüro für Jugendreisen.

Destimate ist ein Real Time Social Network für Reisende. Als Reisender kann man andere registrierte Reisende finden und mit diesen in Kontakt treten. Pilotpartner ist u.a. ADAC Postbus.

TrevoTrend bewirbt sich als Start up im B2B Bereich. TrevoTrend wertet Buchungsanfragen von Traveltainment aus und liefert Trendanalyse nach Nachfrage, Preis und Zielgruppen an. Einige Reiseveranstalter und Hoteliers testen das System bereits. Weitere Quellen anzubinden wären denkbar. Das System wird bereits in der Handelsbranche eingesetzt (Evoscout).

Firstbooker ist eine Frühbucher-APP, die den User beim Buchungsstart von Reiseleistungen benachrichtigt. Derzeit sind verschiedene Airlines und zwei Bahnen angebunden. Erträge werden über Affiliate-Provisionen erwirtschaftet. Es wird keine Benachrichtigung beim günstigsten Preis angeboten.

Mansiehtsich soll eine Online Reise-Community für Gruppenreisen für Alleinreisende werden.

Mylocalscouts ist eine Peer-to-Peer Community für Scouts und Entdecker. Ziel der Plattform ist es lokale Guides zu rekrutieren, die (nicht zwingend kommerzielle) Touren an User anbieten. Reisenden ist freigestellt, wie viel sie für die Tour zahlen.

Parkplatz-gesucht.de ermöglicht die Suche nach günstigen Parkplätzen an Flughäfen und Innenstädten. In der Datenbank sind Parkräume über Parkplatz-Sharing, Integration von Parkhäusern sowie  kostenfreie Plätze zu finden.

Meine persönliche Favoriten waren Destimate und TrevoTrend.

Wie findet Ihr die Ideen?

Viele Grüße,

Michael

Michael Faber

Michael Faber ist Netzwerkpartner und Geschäftsführer Touristik des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft. Der gelernte Reiseverkehrskaufmann und studierte Touristiker (M.A.) berät seit 2005 touristische Unternehmen im Bereich Social Media, Online-Marketing und Reisevertrieb. An der Leuphana Universität Lüneburg promoviert er im Themenbereich "Online-Marketing im Tourismus“ und hält Lehrveranstaltungen an verschiedenen Hochschulen. Zuvor war der Online-Experte bei verschiedenen touristischen Unternehmen operativ tätig und ist Gründer eines Reiseveranstalters. Er ist Mitglied im DRV-Ausschuss Onlinevertrieb und Informationstechnologie, sowie Ressortleiter Social Media bei der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft und Beirat Social Media beim Verband Internet Reisevertrieb.

Kommentare

2 Kommentare zu
VIR Sprungbrett: Der Innovations- und Gründerwettbewerb der Tourismusbranche

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen