Zurück nach oben
16. Mai 2014

Freitagsreihe: Wer ist denn eigentlich dieser Michael Faber?

Liebe Leute,

ich bin der Michael aus der wunderschönen Burgstadt Kastellaun im Hunsrück.

Als Sohn einer Reisebüro-Inhaberin und eines Seefahrts-Kapitäns wurde mir die Touristik bereits in die Wiege gelegt. Bereits im frühen Kindesalter konnte ich daher erste Berufspraxis im heimischen Reisebüro sammeln und legte somit die ersten Grundsteine für meine Berufswahl.

2014_03_FaberMichael

Nach dem Abitur absolvierte ich meine Ausbildung als Reiseverkehrskaufmann im FIRST Reisebüro Schenk in Koblenz und Zell/Mosel. Zur Überbrückung arbeitete ich dann eine Sommersaison als Kinderschwimmlehrer und Animateur in Side/Türkei.

Ein knappes Jahr verschlug es mich dann nach München zur FTI Gruppe, wo ich im Service Center, Produkt Service Team und Operations der verschiedenen Reiseveranstalter tätig war.

An der Fachhochschule Worms studierte ich danach Touristik und beschäftigte mich in meiner Bachelor-Arbeit mit dem Thema „Die Reiseberatung im Zeitalter des Internets: Optimierung der Beratungsprozesse im stationären Reisevertrieb“. Dabei setzte ich mich stark mit dem Web 2.0 / Social Media auseinander, was im Jahr 2008 in der Praxis noch nicht wirklich als relevant erkannt wurde. Während meines Studiums (2005-2008) konnte ich weitere praktische Erfahrungen bei Billigweg.de und Holiday & Co. sammeln. Bei der DER Touristik wirkte ich im Praxissemester bei einem IT Projekt mit, um das Reiseveranstaltersystem neu aufzusetzen. Erste freiberufliche Tätigkeiten ergaben sich durch vereinzelte Seminare für Reisebüros und Promotionaktionen für eine Hotelkette in Reisebüros.

Im Anschluss an mein Bachelor-Studium arbeitete ich an der Hochschule als wissenschaftlicher Mitarbeiter (2009-2010). Im Rahmen der Tätigkeit war ich als Projektmanager des bundesgeförderten DRV-Projektes „Innovative Ansätze im E-Commerce in der Touristik“ für die Aufbereitung und Abhaltung von Seminaren für KMUs zum Thema „Web 2.0/Social Media“ und die Erforschung von neuen Ansätzen im E-Commerce in der Touristik verantwortlich. Eine tolle Erfahrung und Qualifizierung direkt nach dem Studium.

Parallel dazu konnte ich meine Selbstständigkeit als Berater und Trainer im Bereich Social Media und Online-Marketing als „Michael Faber TouristikConsulting.de“ forcieren und absolvierte berufsbegleitend mein Master-Studium zum Master of Arts in Tourism and Travelmanagement.
Meine Selbstständigkeit spannt mich seit dem voll ein und ich bin glücklich tollen Aufgaben bei tollen Kunden nachzugehen.

2009 gründete ich mit einigen Branchenkollegen den Reiseveranstalter MyPassion-Tours, der sich auf Gruppenreisen für Alleinreisende (andere Umschreibung für Singlereisen) spezialisiert hatte. Ein sehr spannendes Projekt, bei einer Gründung eines Reiseveranstalters sich aktiv einzubringen. Zwei Jahre später verkauften wir die Mehrheit an den Reiseveranstalter Mediplus, wo die Idee leider nicht mehr im ursprünglichen Sinne weitergelebt wird.

Seit 2011 bin ich Teil von Tourismuszukunft und stieß damals als einer von vier geschäftsführenden Gesellschaftern für das Touristik-Segment mit dazu. Der Wechsel zweier Kollegen im letzten Jahr ergab eine Neuordnung und somit bin ich nun auch weiterhin als selbstständiger Berater und Netzwerkpartner Teil der Marke Tourismuszukunft – Institut für eTourismus.

Meine täglichen Arbeit als Berater setzt sich aus Vorträgen, Seminaren, Schulungen, Workshops, Kampagnen und Konzepten rund um das Thema Social Media, Online-Marketing und Reisevertrieb bei Kunden wie Reiseveranstaltern, Reisevertriebsorganisationen, Reiseportalen, touristischen Start Ups, Destinationen und sonstigen touristischen Organisationen zusammen.

Die täglichen Erfahrungen in der Praxis gebe ich Studierenden in Vorlesungen im Bereich E-Commerce seit 2008 weiter (Fachhoschule Worms, Hochschule Harz, HfWU Nürtingen-Geislingen und Bodensee-Campus Konstanz).

Zudem engagiere ich mich im DRV-Ausschuss Online-Reisevertrieb und IT, der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft sowie im IHK Prüfungsausschuss.

Nebenberuflich gehe ich meiner Doktorarbeit an der Leuphana Universität Lüneburg nach und promoviere bei Professor Dr. Edgar Kreilkamp zum Thema „Social Media und der Einfluss auf die Reisekaufentscheidung“. Dies ist parallel eine angemessene Herausforderung, die mich etwas beschäftigt.

Die verbleibende Freizeit nutze ich gerne zum Reisen, Tauchen, Schwimmen und Fotografieren. Meist kombiniere ich es miteinander.
Meine letzten privaten Reisen waren eine Transatlantiküberquerung mit der Mein Schiff und ein Kurzurlaub auf der Nordseeinsel Föhr.
Meine nächsten Dienstreisen gehen nach Mallorca, Frankfurt und an den Niederrhein.

Ich bin oft in Kastellaun, Hamburg und Frankfurt und freue mich über Eure Kontaktanfragen und gemeinsame Projekte.

Liebe Grüße und ein tolles Wochenende,

Michael

Michael Faber

Michael Faber ist Netzwerkpartner und Geschäftsführer Touristik des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft. Der gelernte Reiseverkehrskaufmann und studierte Touristiker (M.A.) berät seit 2005 touristische Unternehmen im Bereich Social Media, Online-Marketing und Reisevertrieb. An der Leuphana Universität Lüneburg promoviert er im Themenbereich "Online-Marketing im Tourismus“ und hält Lehrveranstaltungen an verschiedenen Hochschulen. Zuvor war der Online-Experte bei verschiedenen touristischen Unternehmen operativ tätig und ist Gründer eines Reiseveranstalters. Er ist Mitglied im DRV-Ausschuss Onlinevertrieb und Informationstechnologie, sowie Ressortleiter Social Media bei der Deutschen Gesellschaft für Tourismuswissenschaft und Beirat Social Media beim Verband Internet Reisevertrieb.

Kommentare

4 Kommentare zu
Freitagsreihe: Wer ist denn eigentlich dieser Michael Faber?

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen