Zurück nach oben
4. Juli 2011

Tripwolf – eine Reisecommunity inklusive Reiseführer

Was vor circa 2 Jahren für das iPhone als App auf den Markt gekommen ist und eine feste Größe als Online-Reiseführer geworden ist, ist seit 15.06.2011 nun auch als Android App verfügbar. Tripwolf. Eine soziale Reiseführer-App. Grund genug, dieser App einmal auf den Zahn zu fühlen. Achja, by the Way, Telekom Kunden, sowohl deutsche als auch österreichische, haben bis Ende Juli 5 (Deutschland) beziehungsweise 2 (Österreich) Gratis-Downloads zur Verfügung, also könnt auch ihr Tripwolf vielleicht gleich kostenlos testen.

Mit über 400.000 Downloads und mittlerweile 72 Städte Guides seit Einführung der App ist Tripwolf ein ernstzunehmendes Medium, über die sich der Tourist seine Informationen beschafft. Welche Implikationen ergeben sich dadurch für die klassischen Homepages der DMOs?Aber eins nach dem anderen.
Zunächst einmal, was macht Tripwolf so besonders. Nun ja, hier paart sich der klassische Reiseführer, der zum Beispiel durch Einträge von Marco Polo dargestellt wird, mit den Tipps und den Bewertungen der Tripwolf Community.

Screenshot Tripwolf Tripwolf – eine Reisecommunity inklusive Reiseführer

Des Weiteren stellt Tripwolf ausführliches Kartenmaterial mit der Geo-Verortung der POIs, samt Foto, Beschreibung, Adresse, Öffnungszeiten, sowie der eigenen Position via GPS dar. Auch einen Augmented Reality Viewer gibt es, mit dem die Sehenswürdigkeiten erkannt werden können. Und das schönste für den sparsamen Touristen, der Roaming-Gebühren scheut: ist das Kartenmaterial einmal auf dem Smartphone installiert und heruntergeladen, sind alle Daten im offline-Modus einzusehen. Somit ist das Roaming-Problem sehr schön umgangen.
Daher muss Tripwolf den Vergleich zu konventionellen Reiseführern keinesfalls scheuen. Vor allem in Punkto Aktualität ist Tripwolf kaum zu schlagen, denn wichtige, aktuelle Informationen können vom User direkt als Bewertung eingehen.

Aber Achtung: Ist der Akku dann doch mal leer, macht der Tripwolf ein Nickerchen! icon wink Tripwolf – eine Reisecommunity inklusive Reiseführer

Doch was ist aus Sicht der Dienstleister und der Verbände in den Destinationen zu beachten. Für sie gibt es die Möglichkeit eigene Destinations-Add-Ons entwickeln zu lassen und diese, aber auch bereits bestehende Add-Ons, mit den eigenen Logos zu versehen. Zusätzlich zu den konventionellen Features lässt sich auch eine, vom Auftraggeber bestimmte, Best-of-Kategorie einbetten. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, die Applikation für die eigene Destination für die Touristen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Eine schöne Ergänzung zu Qype und wie sie alle heißen. Vor allem für Touristen aus dem Ausland ist Tripwolf mit seinen vielen Offline-Funktionen sicher sehr gefragt.

Für die Homepages lassen sich diese Informationen ebenfalls einbetten, eine Standard-Lösung können wir euch jedoch nicht präsentieren, diese wird, laut Tripwolf, individuell angepasst.

Liebe Grüße Daniel

Daniel Amersdorffer

Einen Kommentar hinzufügen