Zurück nach oben
13. Juli 2011

Gogobot – der neue Social Media Reiseplaner und daraus resultierende Möglichkeiten für DMO-Homepages

Für alle, die Tripadvisor schon immer toll fanden (und auch die, die noch nicht davon überzeugt sind), gibt es jetzt eine noch bessere, weil viele sozialere Plattform, um Urlaubserlebnisse zu teilen, sich Tipps zu holen für geplante Trips oder um einfach nur Fernweh zu bekommen 😉

Gogobot ist eine Reise-Community, die neben der klassische Reiseplanung und Nachbereitung (Fotos hochladen etc.) auch eine Vielzahl von weiteren Features bietet. Zum einen muss dabei die geniale Einbindung von Facebook erwähnt werden: man kann sich nicht einfach nur über den Facebook-Login schnell und ohne Eintrittsbarriere anmelden (gibt es auch noch für Twitter & Foursquare!), sondern auch die eigenen Freunde aus Gogobot heraus einladen (per Nachricht oder per Wall Post), die eigenen Empfehlungen teilen und Fragen zu Destinationen direkt an Facebook und Twitter weiterleiten, so dass auch die Freunde, die nicht bei Gogobot sind, die Frage sehen und darauf antworten können. Zudem werden die Facebook Daten zur Personalisierung der eigenen Gogobot-Seite genutzt. Der Clue ist noch, dass die Orte, an denen man bei Facebook oder Foursquare eingecheckt hat, direkt ins eigene Profil übernommen werden und in Gogobot bewertet und weiterempfohlen werden können.

Gogobot

Darüberhinaus können auch alle Mitglieder der Gogobot-Community öffentlich sichtbar Fragen zu einer Destination stellen, die von der Community beantwortet werden. Dabei können gleich direkt Restaurants, Hotels, etc. in Gogobot weiterempfohlen werden. Man kann sich auch zu einer Destination eine Liste mit Restaurants und Hotels und deren Bewertung ansehen. Dazu gibt es eine Karte, die automatisch die richtige Lokalisierung anzeigt, sobald man mit dem Cursor in der Liste auf einem Hotel/Restaurant ist. Zudem unterscheidet Gogobot hier auch zwischen meinen Freunden (Follower-Tab) und allen anderen Usern (Gogobot Network), wodurch man sich aussuchen kann, ob man nur die Empfehlungen und Berichte der eigenen Freunde liest oder aller Mitglieder. Auch kann man verschiedene Sehenswürdigkeiten etc. mit Googles +1 teilen.

Gogobot hat auch noch ein Belohnungssystem a la Foursquare, bei dem man verschiedene Badges sammeln kann. Dazu gibt es eine Gogobot-Facebook-App, bei der man zwischen zwei Freunden auswählen muss, mit wem man lieber verreisen würde. Und wenn eine bestimmte Anzahl von Freunden für einen gevotet hat, bekommt man ebenfalls ein Badge.

Mein persönliches Fazit: die Seite ist unglaublich nutzerfreundlich, sozial und sehr gut durchdacht, schnell und einfach zu bedienen und macht jede Menge Spaß!

Gogobot-Design für DMO-Homepages?

Wir haben uns nun gefragt, was wäre denn, wenn eine Destination sich der Gogobot-Idee bedienen und diese für ihre eigene Homepage nutzen würde? Ein Facebook-Login und FB-Personalisierung sind nichts Neues – Sehenswürdigkeiten, Restaurants, etc. direkt über Facebook/Gogobot weiterzuempfehlen und Fragen an meine Freunde und gleichzeitig an eine Community zu stellen schon. Für Destinationen steckt hier ein riesiges Potenzial, sich selbst zu vermarkten, aber vor allem den eigenen Touristen hilfreich zur Seite zu stehen und ihnen bei ihrer Urlaubsvorbereitung und im Urlaub vor Ort zu helfen bzw. durch andere User helfen zu lassen. Diese soziale Architektur sollte unserer Meinung nach auch zumindest teilweise auf Destinationshomepages übertragen werden.

Ich könnte mir vorstellen, dass eine guter Mix die richtige Antwort sein könnte. Vor allem müssen DMOs den Mut zeigen, UGC auf ihrer Homepage miteinzubeziehen. Was meint ihr dazu? Ist sowas bereits bei den Destinationen (und Touristen) in der Realität angekommen oder ist das ganze Zukunftsmusik? Oder vielleicht doch nur heiße Luft?

Viele Grüße, Florian

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Einen Kommentar hinzufügen