Zurück nach oben
6. Dezember 2010

KLM spioniert im Social Web und spricht Gäste persönlich an

Unter dem Decknamen “Nice Surprise” hat KLM gerade eine interessante Social Media Kampagne aufgesetzt. Mitarbeiter von KLM recherchieren anhand der Namen von Kunden Details zu Fluggästen und Kunden. Angepasst auf ihren jeweiligen persönlichen Hintergrund (wohin fliegt derjenige? Was hat er so eben gepostet?) werden am Checkin-Schalter oder am Gate persönliche Geschenke deponiert und dann überreicht.

Eine ziemlich coole Idee, datenschutzrechtlich in Deutschland sicher spannend, aber generell eine echte Überlegung wert. Kombiniert mit der FB Suchmaschine http://youropenbook.org könnten gar Kunden nach Themen gefunden und ge-community-managt werden… natürlich rehtlich äusserst bedenklich, aber irgendwie andererseits echt spannend. Hm Hm Hm.

Viele Grüße,

Daniel

Daniel Amersdorffer

Kommentare

1 Kommentar zu
KLM spioniert im Social Web und spricht Gäste persönlich an

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen