Zurück nach oben
17. November 2010

Destinationsvertrieb im Wandel?

Expedia, Trivago, HRS und Co. ersetzen oder ergänzen die altbekannten Destinationsinformationssysteme (DIS) . Für diese neue Strategie gibt es einige Beispiele: Dresden mit Expedia, München mit HRS und jetzt setzt sogar die Tirol Werbung auf Trivago als Metasuche!

Warum das Ganze? Keine Lust mehr auf die ganze Arbeit mit dem eigenes Reservierungssystem? TechnologieGAP zwischen den Anbietern? Mehr Einnahmen statt Kosten für die Destinationen?

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

11 Kommentare zu
Destinationsvertrieb im Wandel?

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen