Zurück nach oben
29. September 2010

Der Bayerische Tourismustag 2010 – ein kurzer Rückblick

Im Vorlauf zur Veranstaltung habe ich mich bereits mit dem Bayerischen Tourismustag 2010 beschäftigt. Nun ist er vorbei – was bleibt! Die Präsentationen waren sehr gemischt – positiv auf inhaltlicher Ebene ist eigentlich nur der Vortrag von Bianca Keybach / Oberstaufen zu erwähnen – alle anderen Vorträge waren eher auf sehr geringem Niveau oder mit falscher Zielsetzung. Vielleicht muss dies auch bei einem Bayerischen Tourismustag so sein, wenn Nicht-Touristiker vor Ort sind.

Folgende zum Teil ironischen Tweets bestätigen meine Voreinschätzungen:

Impulsvortrag Neue Medien? Wo ist denn der Impuls? Die neuen Medien? “Sie können auf Google werben.” – ahhh ja, toll! #Tourismustag
Bei google auf platz 1 zu sein ist extrem einfach! #Aha #key-learning #tourismustag
ja, geheime Geheimveranstaltung mit 1000 Leuten und unpulsierenden Impulsen – aber tolle Wiesn #Tourismustag
Allgemeinplätze, alte Hüte und platte Witze von @anneschueller – #schade!

Auch bitte hier nicht falsch verstehen – wir freuen uns, dass das Thema endlich und vollkommen zurecht Thema des Bayerischen Tourismustags wurde! Hier wurde meines Erachtens eine wichtige Chance verspielt – die wichtigen und zentralen Botschaften in die Köpfe der Akteure (Politiker und Entscheider der Branche) zu bringen:

– Neue Medien / Social Media verändert Tourismusströme und sind heute schon essentielle für zahlreiche Tourismusakteure (z.B. Bewertungen bei Hotels)

– Neue Medien verändern die Strukturen im bayerischen Tourismus – nachhaltig und nicht nur dort! Und hier denke ich nicht an Apps die als Best Practice vorgestellt werden – sondern an Unternehmen & Organisationen die den Wandel verstanden haben – Mitarbeiter eingestellt haben – die sich ausschließlich und auch strategisch mit dem Thema auseinandersetzen und zielführend agieren.

– Neue Medien müssen auch Budgets verändern = Mittelverschiebung = Prioritätsverschiebung = neue Bewertungskriterien/KPIs = neue Mitarbeiter = Veränderung der Ausbildung = neue Aufgaben = neue Strukturen = = = = etc.

Das hätte der Impuls sein müssen!

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

1 Kommentar zu
Der Bayerische Tourismustag 2010 – ein kurzer Rückblick

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen