Zurück nach oben
17. Juli 2010

Reiseveranstalter im Social Web – 6 – AIDA schwimmt auf dem richtigen Kurs

AIDA hat ja vor einiger Zeit mit dem “zu Wasser lassen” eines neuen Kreuzfahrtschiffes inklusive Social media Begleitung schon auf sich aufmerksam gemacht in diesem Feld. Schaut man sie die restlichen Tätigkeiten von AIDA im Social Web an, so zeigt sich eine professionelle Herangehensweise…

Schon auf der Homepage macht Aida auf die verschiedenen Social Networks aufmerksam: Auf Facebook verfügt die Fanpage von Aida über mehr als 13.700 Fans. Updates erfolgen täglich, teilweise sogar mehrmals pro Tag. Es werden nicht nur Angebote sondern auch allgemeine Informationen gepostet, dadurch entsteht Kommunikation.

Auch der Twitter Account ist mit über 2.000 Followern und täglichen Tweets relativ gut sichtbar. Der Youtube Channel verfügt über rund 320 Abonnenten, was im Verhältnis zu anderen Reiseveranstaltern mit eigenem Youtube Channel sehr viel ist (Neckermann Reisen hat beispielsweise 6 Abonnenten, LTUR 16) . Auch hier erfolgen häufig Uploads. Der auf der Homepage integrierte Link zu Flickr führt nicht zu einem eigenen Photostream, sondern zu allen vorhandenen Fotos zu den Schlagwörtern „aida kreuzfahrt“ – AIDA traut sich also offen zu sein für Kunden-Imaginationen und -Impressionen.

Des Weiteren betreibt Aida noch einen Blog.

Fazit: Sehr umfangreiche Aktivitäten im Social Media Bereich, die auch alle stets auf dem neuesten Stand gehalten werden. Generell sehr persönliche Kommunikation. Die Einbindung der Widgets auf der Homepage ist optimal. Es fehlt allerdings eine Verlinkung zwischen den einzelnen Networks untereinander (z.B. ein Link auf Facebook für Youtube, Twitter, etc.). Alles in allem erscheint uns dieser Social Web Auftritt sehr vorbildhaft. Besonders das Zulassen der Machtverschiebung hinzum Kunden / User ist begrüßenswert.

Daniel Amersdorffer

Kommentare

4 Kommentare zu
Reiseveranstalter im Social Web – 6 – AIDA schwimmt auf dem richtigen Kurs

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen