Zurück nach oben
11. Juni 2010

FIFA WM 2010 in Südafrika & Social Media

Das Warten hat bald ein Ende: am Freitag wird endlich die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika mit dem Spiel Südafrika gegen Mexico eröffnet! Dann heißt es einen Monat lang mitfiebern bis zum Finale am 11.07.2010. Der Fußballfan nutzt diese Zeit zum ausgelassenen Feiern, doch wie nutzen deutsche Unternehmen der Tourismusbranche dieses Großereignis zu ihren Gunsten?

Schließlich sind lediglich 4 deutsche Reiseveranstalter – Dertour, Vietentours, Passion Southafrica und Thomas Cook Reisen – lizensiert Pauschalreisen zur WM inkl. Stadiontickets anzubieten. Manche der anderen touristischen Unternehmen versuchen mit Gewinnspielen (vorwiegend Tipp-Spiele) zu locken, wie z.B. FTI Touristik, Globetrotter Reisebüro, Aldiana und Club Calimera. Andere bieten verschiedene WM-Specials an, wie etwa Lufthansa oder TUI Cruises.

Wie dem auch sei, wir interessieren uns natürlich vor allem für Aktionen im Social Web. Leider mussten wir feststellen, dass nicht viele Unternehmen der Tourismusbranche WM bezogene Aktivitäten in diesem Bereich aufweisen können. Auf Facebook beispielsweise nutzen nur Lufthansa mit einer Fanflug Fanpage und TUI.at mit einer Tippspiel-Facebook-App die WM für Marketingzwecke. Auch eine offizielle Facebook Fanpage seitens des Weltfußballverbands FIFA ist nicht auffindbar – dafür aber zahlreiche inoffizielle Pages. Andere Social Media Plattformen scheinen von touritischen Unternehmen auch kaum für die WM genutzt zu werden, obwohl zumindest FTI Touristik auf ihr Gewinnspiel mithilfe von Twitter hinwies. Alles in allem also ein recht mageres Angebot.

Dennoch möchten wir noch ein Best Practice Beispiel, wie man das Social Web für die WM nutzen kann, zeigen, wenn es auch nicht direkt aus der Tourismusbranche kommt (aber immerhin von einem Spezialreiseveranstalter für Afrika unterstützt wird): „Road to South Africa“ nennt sich die Initiative, die die 24.000 km Auto-Reise von Hamburg zum Eröffnungsspiel nach Johannesburg des „Freunde-Teams“ dokumentiert. Neben des eigens eingerichteten Blogs werden dafür auch Facebook und Twitter als Kommunikationskanäle genutzt, um Fans und Interessierte an den Reiseerlebnissen mehrmals täglich teilhaben zu lassen. Eine kreative Idee (ausgehend von der Zeitschrift Sport Bild und unterstützt von Continental, KIA Motors, Franke Spezialreisen und ein Herz für Kinder), die durch erstklassige Umsetzung überzeugt.

Eines bleibt jedoch unumstritten: in 4 Jahren bekommen alle Unternehmen wieder die Chance kreativ beim WM Spektakel mitzumischen!

Interner Mitarbeiter

Kommentare

2 Kommentare zu
FIFA WM 2010 in Südafrika & Social Media

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen