Zurück nach oben
15. April 2010

Werbung und Banner planen im Social Web

Impromo hat kürzlich ein neues Tool vorgestellt. Mit diesem Social Media Planer ist es jedem Unternehmen möglich, soziale Netzwerke, die speziell für die Werbemaßnahmen ihres eigenen Unternehmens am wichtigsten erscheinen, zu ermitteln.Dabei bezieht sich das Tool auf klassische Werbeformen in Web2.0 Plattformen. Das Tool umfasst 136 verschiedene Web 2.0 Plattformen, welche nach Attraktivität und Reichweite sortiert werden. Der Score der Reichweite stammt aus den verschiedenen Mediadaten der Plattformen und dem Google AdPlanner. Der Score der Attraktivität wurde von der Impromo Agentur selbst bestimmt.

Jedes Unternehmen hat im Laufe der Analyse nun die Möglichkeit die Liste nach Altersgruppe, Geschlecht und jeweiliges Thema zu sortieren. Hierbei kann nur nach einem FIlter, aber auch nach allen drei Filtern kategorisiert werden. Ein Unternehmen im Tourismus, welches auf junge Leute ausgerichtet ist, kann zum Beispiel die Filter „Thema“ und „Altersgruppe“ auswählen und hier nach „Reisen und von „15-35 Jahren“ suchen. Der Adplanner zeigt im Anschluss die relevantesten Plattformen, die das Thema Reisen behandeln, und in denen gleichzeitig junge Nutzer zwischen 15 und 35 Jahren dominieren, an. Je nach Auswahl in den verschiedenen Filtern, ändert sich die Liste mit den angezeigten Plattformen
Unternehmen haben mit dem Tool die Möglichkeit sich aus der mittlerweile großen Quantität von verschiedenen Plattformen für ihr Marketingmanagement schnell die Plattformen herauszusuchen, in denen ihre Zielgruppe am präsentesten agiert.

Ingesamt eine ganz nette Idee – prinzipiell aber auf die falschen Werbeformen ausgerichtet. Bin gespannt, wie sich das Tool bewährt, gerade auch, weil Teile der Einschätzung auf Erfahrungswerten beruhen – die ja so noch niemand wirklich belegen kann. Ich halte mehr davon, hier selber etwas Hirnschmalz zu investieren und seine relevanten Plattformen auf Basis eigener Faktoren und Schemata zu klassifizieren.

VG Daniel

Daniel Amersdorffer

Kommentare

3 Kommentare zu
Werbung und Banner planen im Social Web

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen