Zurück nach oben
20. April 2010

News der Woche – Facebook, Apple und co.

Hier mal wieder einige interessante Links und Neuigkeiten der vergangenen Tage…

  • Wie zeitlich begrenzte Verkäufe von Produkten und Dienstleistungen vom Kunden angenommen werden, was sich dahinter verbirgt und mehr, steht hier.
  • Eine sehr ausführliche Liste von Social Media Monitoring Tools findet sich hier.
  • VoIP-Telefonie bald auch mit Google – Skype wird dann sicherlich Konkurrenz bekommen.
  • Apple launcht im Sommer eine Plattform für mobile Werbung (iAd), die als direkte und starke Konkurrenz zu Google gesehen werden könnte. Google stellt ja bereits schon länger Überlegungen an, wie es den mobilen Werbemarkt einnehmen kann – nun legt Apple vor und schafft eine Eintrittsbarriere für Google im Bereich Apple Produkte (Iphone und Ipad). Der mobile Werbemarkt ist bisher ziemlich offen, Apple legt nun endlich mal einen Schritt vor. Google versucht seinen Markteintritt unter anderem über Android, Microsoft entwickelt gerade noch sein neues mobiles Betriebssystem und Nokia schläft offensichtlich.
  • Promoted Tweets und kontextuelle Werbung neben dem twitterstream sollen in Zukunft zur Refinanzierung von Twitter beitragen, so die IWB. Mehr zum Thema: Microblogging und Twitter im Tourismus.
  • 100 Minuten täglich im Netz, unter 30 Jahren sogar fast doppelt so lange – die Mediennutzung virtualisiert sich zunehmend (via IWB).
  • Das neue Social Media Prisma für den deutschen Markt ist online.
  • Wir beobachten in Form eigener Web2.0 / Social Networks Kurse an unserer Uni in Eichstätt, gerade auch im Bereich Tourismus, dass Social Media und die dahinter liegenden Prozesse immer mehr Gegenstand universitärer Lehre und Forschung werden. Auch in den USA zeichnet sich das ab.
  • 41% der Facebook User (=Mitglieder) nutzen Facebook Unternehmensseiten (=Fanpages), steht hier.
  • Zur Zeit wird  viel diskutiert inwieweit der “Gefällt mir” und der “Share” Button auf Facebook für Werbezwecke genutzt werden kann. facebook erhebt Daten zu den “Gefällt mir” Klicks und ist darüber in der Lage Verhaltensweisen zu demographischen Daten, Interessen und weiteren Daten zuzuordnen, anonymisiert natürlich. Trotzdem sehr spannend. Beispiel: Gespräche zum Thema “Reise Ägypten” wurden vor allem von Usern zwischen 35 und 38 Jahren “gefällt mir geklickt” und “geteilt”. Die Interessen dieser User sind schwerpunktmäßig “Tauchen” und “Sonne”.
  • Facebook verändert gerade sein “Fan werden” bei Unternehmensseiten zu “Gefällt mir”. Zukünftig werden einem Unternehmen also nur noch gefallen und man wird nicht mehr “Fan” werden.
  • Der Anteil von Smartphones im Bereich Mobiltelefone wächst stetig. Dabei ist interessant, dass Apple eher stagniert, Microsoft leicht zulegt, und Google den stärksten Wachstumsanteil verzeichnet.

Soweit so gut…

Vg Daniel

Daniel Amersdorffer

Einen Kommentar hinzufügen