Zurück nach oben
27. März 2010

Web Präsenz Optimierung WPO – Universal Search und Social Media Optimierung als Zukunft

Bevor ich zum eigentlichen Kern meines Artikels komme, ein paar zugrunde liegende Thesen:

  • Die Anzahl der Universal Search Suchergebnisse im Tourismus steigt beständig. Smit zählen nicht mehr nur klassische Webseiten zu den Suchtreffern, sondern Inhalte aus Web2.0 Plattformen, multimediale Inhalte, Karten usw.
  • Soziale Netzwerke und Content-Plattformen aus dem Web2.0 (von Blog über Reiseplattformen bis hin zu Youtube) werden immer öfters weit oben gerankt von Google, da ihre Inhalte glaubwürdiger sind als die werblichen Inhalte von Internetseiten und Webportalen.
  • Zunehmend mehr Aktivität kommt aus sozialen Netzwerken und Web2.0 Plattformen, allen voran aktuell Facebook. Der Anteil von Traffic via Suchmaschinen nimmt beständig ab.
  • Internetkonsumenten sprechen zunehmend schlechter auf klassische Werbesprache, klassische Werbeformate und klassische Methodologien an – die Konversionsraten der klassischen Werbeformen sinken.
  • Virale Prinzipien ermöglichen die rasende Verbreitung von Kundenmeinungen, insofern das Produkt Schwächen hat oder andere Probleme vorliegen (vgl. Nestle und Greenpeace).

Letztendlich steht hinter vielen Aktivitäten im Onlinemarketing stets die Bemühung, auf den Platz 1 in der Aufmerksamkeit des Nutzers zu gelangen. Ganz klassisch wurden dazu bisher Maßnahmen wie SEO zur Optimierung der eigenen Webseiten oder SEM oder andere Media Spendings ausgeführt.

Greifen diese Maßnahmen aber angesichts der oben genannten Entwicklungen noch weit genug? Oder muss man nun, mal abgesehen von sozialer Vernetzung und Gesprächen im Social Media Marketing, eine neue Systematik postulieren – quasi SEO für das gesamte Web?

Wir glauben ja. Zukünftig wird das Stichwort WPO = Web Präsenz Optimierung wichtiger werden:

  • Es gilt nicht mehr nur zu wissen, wie man auf Google nach oben kommt. Nein, nun sind auch Fragen wichtig wie: Wie schaffe ich es, dass meine Fanpage-Updates beim Nutzer im Newsstream erscheinen? Wie schaffe ich es, dass mein Youtube Video in der Universal Search aufttaucht und bei Youtube in den Suchergebnissen oben steht?
  • Welche Systematiken zum Erreichen des Platz 1 gibt es auf den einzelnen Plattformen? Geht es um Links auf das Youtube Video, oder um dessen Interaktionsgrad? Was führt zum Platz 1?
  • Wie sind die Kosten-Nutzen-Relationen der einzelnen WPO Betätigungsfelder, wo sollten zukünftig Budgets verändert werden?
  • Wie sieht die Zukunft von WPO aus, wenn semantische und assoziative Suchprozesse weiter an Bedeutung gewinnen? Und neuronale Suchen? Gilt immer noch das Motto – je mehr relevanter Content, desto mehr Buchungen?

Einige dieser Fragen haben wir bereits gelöst, an anderen arbeiten wir noch. In einzelnen Projekten und durchaus nicht immer stellen wir aber einen erheblichen Erfolg mit dieser Herangehensweise fest. Es bleibt wirklich spannend in diesem Bereich!!!

Was denkt ihr?

VG Daniel

Daniel Amersdorffer

Kommentare

6 Kommentare zu
Web Präsenz Optimierung WPO – Universal Search und Social Media Optimierung als Zukunft

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen