Zurück nach oben
18. März 2010

Tourport IBE, Fundstücke der ITB 2010

Zugegeben die IBE Tourport von Partners Software ist kein echtes Fundstück der ITB 2010, denn dazu ist das Produkt viel zu bekannt und wurde bereits in einigen anderen Veröffentlichungen erwähnt. Dennoch lohnt sich ein Blick auf die Entwicklung und auf die Neuerungen innerhalb des Produktes. Der Grund dafür ist, dass Partners Software versucht im Markt der IBEs neue Wege zu gehen und neue Darstellungsformen für die Suchmasken und die Trefferlisten zu entwickeln. Dies ist umso erfreulicher, da in den letzten Jahren Traveltainment den Markt beherrscht hat und mehr oder weniger alle großen Online-Reiseportale ein ähnliches Aussehen und eine ähnliche Benutzerführung haben. Das kann zwar von Vorteil sein, ist aber nicht immer gut.

Die radikalste Änderung innerhalb von Tourport ist die Darstellung des Angebotes in der Maske “Optimax”.

Ansicht Optimax Tourport Partners Software

In dieser Darstellung können die einzelnen Bausteine der Pauschalreise bzw. des Hotels verändert werden und in Echtzeit wird der neue Preis dargestellt. So können in einer Maske andere Abflugshäfen, Verpflegungsarten oder Zimmerarten ausgewählt und zusammengestellt werden. Laut Gesprächen auf der Messe hat diese Funktion bei Reisebüromitarbeitern voll überzeugt. Erfahrungen mit dem Endkunden und wie intuitiv diese Funktionen zu bedienen sind, gibt es derzeit noch nicht.

Ein Schritt in die Entwicklung anderer Suchmasken und Trefferlisten ist gemacht. Allerdings denke ich, dass dieses Konzept in den nächsten Jahren weiter getrieben werden muss. Es müssen weitere kreative Ansätze im Frontend bzw. in der Benutzerführung gemacht werden, um die Suchmasken den neuen Entwicklungen des Internets anzupassen. Wie können Suchmasken intelligent in Soziale Plattformen integriert werden, wie können Suchmasken intelligent mit dem Browser oder anderer Software verknüpft werden? Wo werden Reisen zukünftig gesucht und gebucht, findet das wirklich auf den Webseiten statt, so wie wir diese kennen?

Einen Kommentar hinzufügen