Zurück nach oben
16. September 2009

Social Media Guidelines

Was sind Social Media Guidelines – was ist das schon wieder? Ja, Social Media erfordert auch Regelungen für Unternehmen. Warum? Weil jetzt jeder Mitarbeiter über das Unternehmen sprechen kann: nicht nur am Stammtisch wie früher, nein – mittlerweile im Internet, genauer gesagt im Social Web.

Nur leider bleibt so eine Information selten auf einer Plattform, sondern zieht bei Interesse & Relevanz Kreise durch alle Plattformen (Twitter, Facebook und Co.). Was heißt das für touristische Unternehmen, wenn Sie ihre Online Reputation schützen wollen – ganz einfach: die Erarbeitung von Social Media Guidelines

Erste Unternehmen in der Tourismusbranche haben sich diesem Thema schon gestellt und bereits Social Media Guidelines (z.B. die Österreich Werbung) ausgearbeitet. Wir begleiten im Moment mehrere Kunden bei diesem Thema – unser Fazit ist klar. Jedes Unternehmen ist anders und somit auch jede Social Media Guideline. Sie entspricht der Unternehmenskultur und den Mitarbeitern.

Wir freuen uns sehr, Teil dieser spannenden Umstrukturierung-Prozesse sein zu dürfen. Hierbei geht es nämlich nicht um Tools oder Technologien, sondern um soziale Innovationen – diese sind aus unserer Sicht die wahre Revolution des Social Webs.

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

1 Kommentar zu
Social Media Guidelines

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen