Zurück nach oben
21. Juli 2009

TrustYou – Relaunch

Ohne uns jetzt konkret Funktionalitäten explizit vorgenommen zu haben, werfen wir einen kurzen Blick auf den Relaunch der Meta-Bewertungsplattform TrustYou. Hier die Ergebnisse:

Auf den ersten Blick sind die optischen Veränderungen auffällig:

  • Startseite enthält kein Urlaubsbild mehr;
  • Sie wirkt aufgeräumter und übersichtlicher, obwohl mehr Informationen transportiert werden;
  • Eine Grafik erklärt nun schön die Funktionalität von TrustYou;

Ein paar Sachen gefallen mir allerdings immer noch nicht:

  • Subtitle des Logos ist auf englisch – erfahrungsgemäß sind die Nutzer von Bewertungsplattformen einer Altersgruppe zugehörig, deren Englisch nicht gerade flüssig ist.
  • Gleiches gilt für das Schlagwort “Semantische Technologie” (Schaubild) – das verstehen nicht viele Touristiker, wieso sollen das dann End-Consumer kapieren! Eine Umschreibung wäre sinnvoll!

Folgende positiven technischen Änderungen fallen auf:

  • Datenbank wurde erweitert und mehr Hotels aufgenommen; so fehlten in der alten Datenbank z.B. alle Hotels in Eichstätt, obwohl Bewertungen vorhanden waren – nun sind sie integriert.
  • Semantic wurde verbessert – also Ergebnisse sind sinnvoller, obwohl es immer noch zu Fehldeutungen kommt. (Siehe das Beispiel Zirm – bei dem die “nicht zu moderne Einrichtung”, die vom Gast als positiv gewertet wurde, da sie zum Hotel passt, von der Semantischen Technologie aber als negativ eingeordnet wurde.
  • Kartographie-Modul visualisiert toll den Standort der Hotels auf einer Google Map, ohne aufdringlich im Vordergrund zu stehen – gut gelöst, funktioniert leider aber auch nicht immer!

Folgende negative Komponenten fallen mir auf:

  • die Seite ist sowas von nicht sozial! (mal abgesehen von den Bewertungen an sich) – kein Social Bookmarking, kein Facebook-Connect, nix!  Wenn wir helfen sollen, gern! 🙂
  • Bugs – einige Fehlernachrichten werden angezeigt bei Klick auf die Stadtauswahl (“Leider ist ein Fehler aufgetreten. Die gewünschte Seite existiert nicht mehr.”); komischerweise existiert sie beim zweiten Versuch allerdings.
  • Ladezeit (das geht flüssiger) & Ladesymbol (das geht schöner) der Karte

Fazit: Ein Schritt in die richtige Richtung – definitiv!

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Einen Kommentar hinzufügen