Zurück nach oben
22. Juli 2009

Ideacamp 2009 – 9 Thesen zur Zukunft des eTourismus

Im Rahmen des Ideacamp haben die ThomasCook AG, Bereich ECommerce und Tourismuszukunft, Institut für eTourismus, 16 Experten zum Thema eTourismus eingeladen. Vom 13. bis 16. Mai wurde im Hotel Sentido San Blas intensiv diskutiert, um Thesen zu zukünftigen Entwicklungen des eTourismus zu skizzieren:

Das Internet entwickelt sich nicht nur weiter, sondern beeinflusst auch zunehmend die Tourismusbranche. Neben neuen Darstellungsmöglichkeiten verändert sich beispielsweise das Such- und Informationsverhalten der Reisenden. Neben Social Media oder Social Commerce entwickeln sich weitere neue Online-Technologien, welche Chancen und Möglichkeiten für die Tourismusbranche eröffnen. Unter dem Oberthema „Information, Kommunikation und Innovation – Chancen für den Tourismus erkennen und nutzen“ wurden im Verlauf des Ideacamp 2009 folgende Aspekte diskutiert:

  • Auswirkungen der Informationsflut, des Kommunikationswandels und des Einsatzes von Zukunftstechnologien auf Reise- und Tourismusseiten der Zukunft.
  • Wie können Leistungsträger, Destinationen, Reiseveranstalter und -mittler sowie die Reisenden von den aktuellen Entwicklungen profitieren?

Auf Basis der Diskussionen und der Vorträge der einzelnen Teilnehmer wurde im Nachlauf der Veranstaltung ein gemeinsames Thesenpapier zusammengestellt. Dieses Thesenpapier versteht sich als Beitrag und Anregung zur Diskussion innerhalb der eTourismus-Branche. Die entworfenen Thesen stellen einen Moment der Diskussion dar – so dynamisch wie der Prozess der Entwicklung der Thesen war, so dynamisch werden sich die Thesen weiterentwickeln.

An der Bearbeitung der Thesen waren folgende Autoren beteiligt: Daniel Amersdorffer, Florian Bauhuber, Thomas Fleck, Uwe Frers, Michael Grillhösl, Christian Kolb, Jochen Krisch, Reinhard Lanner, Jens Oellrich, Oliver Puhe, Dr. Oliver Rengelshausen, Jörg Schlottke, Daniel R. Schmeisser, Roy Uhlmann, Matthias Weckermann, Manuel Weinhold

Lizenz:  Alle erarbeiteten Inhalten des Ideacamps 2009 und des vorliegenden Thesenpapiers sind unter einer Creative Common Lizenz lizenziert und damit für jeden frei nutzbar insofern die Autoren des Papiers genannt werden.

9 Thesen

Hier gibt es die 9 Thesen als PDF und hier als Text in einzelnen Blogartikeln:

1. Touristische Intermediäre werden sich nachhaltig verändern.

2. Kooperative Systeme und Netzwerke gewinnen an Bedeutung.

3. Von der Webseite zur Webpräsenz.

4. Touristische Marken sind nicht mehr alleine top-down steuerbar.

5. Digitale (touristische) Informationen werden durch intelligente Endgeräte allgegenwärtig und intuitiv verfügbar.

6. Vom GUI zum NUI – bedürfnisorientierte User Interfaces.

7. Vom aktiven Suchen zum assoziativen Finden.

8. Datenstrategien sind die Grundlage für den Onlinetourismus

9. Das Social Web verändert die Tourismuswirklichkeit

Und noch als Volltext :)

Daniel Amersdorffer

Kommentare

5 Kommentare zu
Ideacamp 2009 – 9 Thesen zur Zukunft des eTourismus

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen