|

Google Squared im Tourismus – Suchprozesse im Fokus

Seit kurzem online ist die erweiterte Googlesuche in Tabellenform – Google Squared. Die Suchergebnisse werden in Zeilen (Hotel A, Hotel B, C, D,…) und die Suchattribute (Name, Ausstattung, Preis etc.) in Spalten dargestellt. Hier ein Video, wie es genau funktioniert:

Also mal schnell nach Hotels in München gesucht:

Fazit: Noch werden zwar längst nicht alle Felder befüllt, weil Google eben noch nciht alle Daten finden / interpretieren kann. Aber eine super Übersicht gewinnt man schon. Und gerade bei Hotels mag diese Darstellungsform wirklich helfen, fehlt eigentlich nur noch die GoogleMap in einer der Tabellenspalten. Ach ja. Und der Buchen-Button.

Spannend wie hier mit Suchprozessen auf einer eher Usability-Ebene experimentiert wird – erst mit der Optionenleiste links von den Suchergebnissen, nun in einer stark personalisiert nutzbaren Tabellenform. Destinationen vergleichen wie in Excel? Wer auf Twitter drüber diskutieren will oder weitere Beispiele findet: Hashtag => #gstour (google squared im Tourismus).

1 Kommentar zu
Google Squared im Tourismus – Suchprozesse im Fokus

Thomas Khom

Google Square ist ein guter Ansatz nur fehlen zu viele Daten und diese nur aus den Websites zu parsen ist meiner Meinung nach zuwenig. Die die relevanten Daten müssten auf den Websites in einem XML Format vorhanden sein und automatisiert eingelesen werden können. Warum Google dazu nicht mehr ihr eigenes Format des Google Local Content Feeds promotet ist mir ein Rätsel.
Der Daten Feed wird derzeit anscheinend nur für Content Anlieferung für Google Dienste ala Map verwendet, aber ansonst ignoriert.

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.