Bing Travel – und nu?

Jetzt haben wir den Salat – Suchmaschinen werden zu Reisesuchmaschinen – und diesmal wirklich. Bing, die neue Suchmaschine von Microsoft (Nachfolger der erfolglosen Live-Suchmaschine) enthält in der englischen Version (bei Länderauswahl rechts oben auf United States klicken) einen Travel-Bereich. Dieser beinhaltet einen Flug- und Hotelvergleich, spezielle günstige Flugangebote sowie einen Travel-Blog (der aber eher wie ein Corporate Blog daherkommt). War es das schon – nein (Zitat Hugh Green, General Manager Bing Travel):

Next week, we’ll launch a new community site […] and in the coming weeks we’ll be diving deep into the product features and content offerings that will help provide the information you need to travel smarter.

Was heisst das für die Reisebranche? Für die Swoodoos, Kayaks und Co? Für Google?

Viele gute Fragen, die aber alle vom Erfolg von Bing abhängen – falls Bing wirklich ein Google-Konkurrent sein sollte, Google Marktanteile abluchsen könnte, dann würde sicher auch der Travel-Bereich von Bing profitieren.  Das Leute nur Bing nutzen, weil sie den Travel-Bereich gut finden, halte ich im Moment für eher untergeordnet wichtig.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich die internationale Bedeutung von Farecast (aus der Farecast- und MSN Travel-Technologie  & Contents ist Bing Travel entstanden) nicht einschätzen kann. Hat Farecast Stammkunden – dann nehme ich meine zweite obige These zurück.  Falls nein, bleibt nur eins zu konstatieren – im Moment verändert sich, jedenfalls in Deutschland, noch nichts durch Bing Travel.

4 Kommentare zu
Bing Travel – und nu?

Michael Grillhösl

Hallo Jungs,

ein kurzer Praxistest des SEO 2.0 – Blogs beschäftigt sich mit der Such-Qualität von Bing:
http://seo2.0.onreact.com/bing-fail

Wenn man das auf den Travelbereich überträgt könnte das gut auch ein Rohrkrepierer werden.

Beste Grüße,
Michael

Das Ganze erinnert mich irgendwie an die guten alten Zeiten mit Altavista. Letztere wollte auch alles mögliche sein, und vergaß dabei, gute Suchergebnisse zu liefern. Wird Bing das Altavista des beginnenden 21. Jahrhunderts?

Grüße aus dem Südtirolerland
Christian

Das ist doch schön…Wenn die wir mit “Reisesuchmaschinen” arbeiten,dann wird es super:) Tolle Seite, weiter so!

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation