|

Hotelbewertungen intelligent auswerten am Beispiel Trustyou

Semantisches Web. Welch ein Buzzwort, das verstärkt die Runde im Internet macht. Ohne an dieser Stelle darauf einzugehen, was es für Ansätze im Semantic Web gibt und was alles darunter verstanden werden kann, soll kurz ein zukunftsweisender Dienst für die Tourismusbranche vorgestellt werden. Die einen oder anderen Leser kennen Trustyou vielleicht als Gewinner des letztjährigen Sprungbretts.

Trustyou wertet Hotelbewertungen von Kunden im Netz aus und kann anhand linguistischen Methoden erkennen, ob ein Gast das Hotel z.B. positiv oder negativ bewertet hat und welchen Aspekt der Gast in seiner Bewertung hervorhebt. Das Trustyou-“Siegel” soll dem Kunden eine Hotelwahl erleichtern, da er eine Zusammenfassung der Bewertungen erhält und sich anhand der 3 Farben: rot, gelb, grün einen schnellen Überblick über die Bewertungen verschaffen kann.

Für Hoteliers bietet Trustyou das Produkt “Trustyou Analytics” an. Dieses hilft dem Hotelier, sich  ebenfalls einen Überblick über die Bewertungen zu verschaffen. Anhand detaillierter Dashboards erhält der Hotelier einen Einblick in die Meinung der Kunden und kann sein Hotel im Vergleich zu anderen Hotels analysieren. Aus den Kundenaussagen und aus dem Vergleich mit seinen Mitbewerbern erhält der Hotelier genauen Aufschluss darüber, was der Kunde denkt und wie das Hotel aus Kundensicht am Markt positioniert ist.

Für mich bedeutet Trustyou der erste funktionierende Schritt und das erste funktionierende Geschäftsmodell in der Tourismusbranche zum Thema Semantic Web. Trustyou gibt einen die ersten Eindrücke und verschafft einem das erste Gefühl, was mit einer solchen Technologie möglich ist. Ich gehe davon aus, dass es zukunftig eine Schlüsselkompetenz im Web sein wird, Texte und Information zu verstehen und diese automatisiert und intelligent auszuwerten und zu aggregieren. Aufbauend auf einer solchen Technik lassen sich viele neue Entwicklungen umsetzen, die aktuell nur in der Phantasie machbar sind.

4 Kommentare zu
Hotelbewertungen intelligent auswerten am Beispiel Trustyou

Der Ansatz ist toll. Ganz zuverlässig scheint es jedoch noch nicht zu funktionieren, denn gleich beim ersten Test fand ich als Beispiel:

” Besucher lobten der Küche wird nachts aufgeräumt, und kritisierten Die Rezeption ist nachts nicht besetzt.”

Auf der eigentlichen zitierten Bewertung bei tripadvisor oder ähnlichem erfährt man jedoch, dass der Gast das Aufräumen in der Küche nicht gelobt hat, sondern sich über den Lärm, der nachts beim Aufräumen aus der Küche kommt, beschwert.

Es wird immer schwierig sein, wenn Maschinen Menschen verstehen sollen. Aber der erste Schritt für den Tourismus scheint in Sachen semantic web wohl wirklich gemacht worden zu sein.

Danke für dieses Feedback aus der Praxis. Vieles wird auch davon abhängen, wie schnell sie die “Kinderkrankheiten” beheben können und wie lange die Kunden das Vertrauen in diese Technik trotz der Kinderkranheiten aufrechterhalten.
Aber wie gesagt, Ich bin froh, dass die ersten Unternehmen aus der Deckung kommen und die ersten Produkte dazu vorstellen.

Grüße
Jens

Der Trustyou-Ansatz ist wegweisend. Ich verwende für meine Hotelbuchungen nur noch die “semantisch” optimierten Bewertungen als Grundlage. Das ist weit sicherer als die bei den einzelnen Seiten. Bin sehr gespannt, wie sich das “semantische” Web auf andere Bereiche auswirkt.

Alexander und Jens haben Recht. Meiner Meinung nach bietet TrustYou vielleicht einen Überblick über die ungefähre Gästemeinung, hat man dann einen kleinen Kreis von Hotels die für einen in Frage kommen gefunden, sollte man sich aber dennoch auf Seiten wie HolidayCheck noch genauer informieren. Denn immernoch filtert TrustYou Sätze wie “Wer einen schönen Pool sucht, sollte woanders buchen” mit ‘schönen Pool’ 🙁

Ich habe gehört sie bieten jetzt auch einen kostenpflichtigen B2B-Part an? Weiss jemand wie hoch die Kosten da sind?

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.