Zurück nach oben
3. Februar 2009

E-Books für Reisen

Wie Spiegel Online heute berichtet, eröffnet Sony zur Leipziger Buchmesse den E-Book-Markt in Deutschland. Was heißt das für den Tourismus? Klassische Reiseführer in Buchform werden zunehmend mehr unter Druck geraten – auch im Reiseführer-Markt wird das E-Book einen Marktanteil erlagen. Wie groß dieser sein wird – ehrlich gesagt kein Ahnung – wie seht Ihr das?

Wieso sollte man sich noch Bücher zulegen die immer veraltet und nie komplett sind – die Haptik allein kann nicht der Grund sein weiterhin Reiseführer zu kaufen – sonst würde es einen Print-Brockhaus auch noch geben, oder?

Florian Bauhuber

... ist Geschäftsführer des Experten-Netzwerks Tourismuszukunft sowie Doktorand am Lehrstuhl für Kulturgeographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Bereits seit dem Jahr 2006 berät und begleitet er gemeinsam mit seinen Kollegen touristische Unternehmen und Verbände. In seinem Fokus stehen dabei unterschiedliche Beratungsschwerpunkte: #ServiceDesign #WebsiteRelaunch #ContentStrategie #Marketing #Vertrieb #Change #Innovation

Kommentare

2 Kommentare zu
E-Books für Reisen

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen