Zurück nach oben
7. Januar 2009

Ohne Web2.0 wär es vielleicht nicht passiert?

Einen ganzen Tag lang bin ich mit Freeride-Profi Volker Hölzl, seinem Guide Tom Mayr und drei weiteren Skibegeisterten bei Saalbach Hinterglemm Freeride-Ski gefahren – siehe Video. Trotz bedeckten Wetters und etwas bockigem Schnee, war es ein super Tag – schöne Aufstiege mit Touren-Freeride-Skiern und lässigen Abfahrten in weiten Turns durch steile unberührte Hänge.

In diesem Blogpost will ich aber gar nicht von diesem genialen Skitag berichten, sondern vor allem, wie es dazu kam. Ohne Web2.0 wäre es nämlich überhaupt nicht dazu gekommen… Ich habe Volker am Castlecamp in Kaprun getroffen und im Nachhinein bin ich zusätzlich über seine Freeride-Bilder auf facebook aufmerksam geworden, auf seine FlickR Galerie gestoßen und Lust bekommen, mit ihm freeriden zu gehen. Ohne diese Appetizer via Web2.0 hätte ich Volker sicher nett gefunden, wir hätten festgestellt, dass wir ein Hobby teilen – vielleicht aber nicht mehr. Da Volker aber regelmäßig Bilder seiner Offpiste-Events in Facebook hochlädt, hat sich zwischen ihm und mir eine digitale Nähe gebildet – die sich letztendlich in einem super Skitag geäussert hat und hoffentlich bald wieder äussern wird. Die Bilder und Videos von Volker findet man auf seiner Webseite www.freeride-experience.at – dank durch Tourismuszukunft angeregter Web2.0 Strategie aber auch in Facebook, Youtube, FlickR, Twitter und co.

YouTube Preview Image

D.A.

PS. Vielen Dank an Evelyn vom Kitz für das Video!

Daniel Amersdorffer

Kommentare

3 Kommentare zu
Ohne Web2.0 wär es vielleicht nicht passiert?

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen