Zurück nach oben
5. Dezember 2008

Facebook Connect ermöglicht API Nutzung für externe Akteure

Das Programm Facebook Connect erlaubt die Verbindung des Facebook Profils mit externen Plattformen, so zum Beispiel kann auf einer externen Seite ein Facebook Login eingebunden werden, um einen eigenen Login zu sparen, oder Aktivitäten auf externen Seiten können als Statusmeldung in Facebook dargestellt werden.

Seit kurzem kann man beispielsweise auf dem Techcrunch Blog beim Erstellen eines Kommentars sich in facebook einloggen und auf diese Weise die Eingabe von Name, URL, Email und Spamschutz-Bild umgehen. Amiando bietet das noch in den Kinderschuhen steckende virale Ticketing an, das heißt beim Ticketkauf wird dieser meinen Freunden als eine meiner Statusmeldungen auf Facebook angezeigt. Freunde die nun über meinen Link buchen, zahlen einen ermässigten Preis und der Nutzer der viralen Ticketing-Funktion erhält eine kleine Provision. So ist Ticketverkauf auf einfache Weise in die virale Vertriebswelt übersetzt worden.

Für einen touristischen Anbieter ergeben sich aus dem Einsatz solcher Technologien gleich mehrere Chancen: Dank Login und Nutzung der Facebook Identität werden Gäste durchsichtiger, anhand ihrer Facebookprofilseiten und ihres Freundesnetzwerks lässt sich eine Einstufung in Primär- und Sekundärkunden auf eine neue Art und Weise vornehmen.Außerdem könnten touristische Leistungen via Facebook und Amiando-Viralticket verkauft werden, so dass die Freunde des Käufers ähnlich einer passiven Empfehlung einfach sehen könne, was ein Freund konsumiert – Thema Inspiration, Statussymbole und mehr kommt hier ins Spiel. Vielleicht sogar Gruppenzwang? Interessante Perspektiven…

D.A.

Daniel Amersdorffer

Kommentare

1 Kommentar zu
Facebook Connect ermöglicht API Nutzung für externe Akteure

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen