Zurück nach oben
16. Oktober 2008

Statusmeldung zur Aktion Botschafter der ostfriesischen Inseln

Gerade eben habe ich ein Telefonat mit der Insel Juist geführt und mich über den Verlauf der Botschafter-Aktion der ostfriesischen Inseln erkundigt, über die wir bereits berichtet haben. Über eine spezielle Internetseite können sich Personen, die sich mit den ostfriesischen Inseln verbunden fühlen, als Botschafter Ostfrieslands bewerben. Aus allen Bewerbungen werden am 15.11.08 durch eine Kommission der Inseln 6 Botschafter gewählt. Gewählte Botschafter erhalten dann Privilegien wie kostenloses Werbematerial, ein edles Schild für die Tür etc.

Diese Aktion verknüpft auf sehr geschickte Weise zwei im Marketing der Zukunft wichtige Trends: die sozialen Netzwerke der gewählten Botschafter werden genutzt, der Botschafter als Knoten zu seinen Freunden wird angesprochen. Der Vorgang wird zudem in ein sehr schönes Storytelling verpackt – die “Geschichte” von Diplomaten für die ostfriesischen Inseln wird dank Messingschild für die Haustüre, einer Startveranstaltung der Botschafter mit Aushändigung eines “Diplomatenkoffers” und weiteren Details sehr schön inszeniert. Das Erzählen einer “Geschichte” und die Unterfütterung der Geschichte mit einigen Details macht die Aktion für die Teilnehmer und die Beobachter sehr anschaulich und persönlich.

Diese Aktion ist äusserst gelungen umgesetzt! Die Botschafter-Bewerbungsphaseist gar so gut angelaufen, dass die Inseln momentan etwas von der Eigendynamik überrollt werden – vor Ort ist man aber guten Mutes, freut sich über mittlerweile 1100 Bewerbungen (!) und versucht das Budget zu optimieren, um alle Ausgaben decken zu können.

D.A.

Daniel Amersdorffer

Kommentare

2 Kommentare zu
Statusmeldung zur Aktion Botschafter der ostfriesischen Inseln

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen