Zurück nach oben
14. Oktober 2008

Onlinewerbung boomt – auch auf Kosten der klassischen Werbung

Wie die BITKOM (Bundesverband Informationswirtschaft Telekommunikation und neue Medien e.V.) am 1.10.08 mitteilte, hält der Aufstieg des Onlinewerbemarktes noch immer an. Der globale Umsatz durch Banner, sponsored Links und andere Werbeformate steigt in 2008 um ca. 23 % auf über 31,7 Milliarden Euro an. In Europa und Asien legten die Ausgaben für Onlinewerbung sogar noch stärker zu: Um 31% stiegen die Ausgaben im Jahr 2008. Mit 13 Milliarden Euro gegenüber 9,1 Milliarden Euro in den EU-Ländern sind die USA momentan noch der größte Onlinewerbemarkt, es bleibt aber abzuwarten, welche Rolle die EU bzw. Asien zukünftig spielen werden. Die Umsätze mit Fernsehwerbung befinden sich weltweit auf einem wesentlich höheren Niveau (139 Milliarden Euro), wachsen aber langsamer (8%). Während sich diese Ausgaben auf Werbeformen des Web1.0-Bereich konzentrieren, bleibt abzuwarten, wie stark der Bereich Social Media in den kommenden Jahren zulegen wird.

D.A.

Daniel Amersdorffer

Einen Kommentar hinzufügen