Zurück nach oben
3. Oktober 2008

Globetrotter Ausrüstung – ein Outdoorshop erobert das Internet – 4-Seasons TV, EOFT und co.

Als treuer Kunde von Globetrotter Ausrüstung beobachte ich schon lange die meines Erachtens sehr ausgefeilte Marketingstrategie des Unternehmens. Globetrotter ist ein gewachsenes Unternehmen, dessen Kerngeschäft der Verkauf von Outdoorausrüstung über Ladengeschäfte und den Onlineshop ist.

Globetrotter Screenshot

Globetrotter beschäftigt sich schon seit 1993 mit dem Marketing und Vertrieb für seine Produkte über das Internet. Heute präsentiert sich Globetrotter mit einer modernen und vor allem sehr funktionalen Webseite im Internet. Der Onlineshop ist sehr ausgereift, es gibt nach eigenen Erfahrungen nie Probleme bei der Bestellung und die Usability spricht Bände. Hier hat man sich wirklich Gedanken gemacht. Die Artikel können durch die Kunden bewertet werden (mit einem Sternesystem und einer Bemerkung). Entweder stöbert man im Onlineshop nach den gewünschten Produkten, oder man blättert im virtuellen Katalog.

Die Kunden werden auch über die Foren zur Suche von Reisepartnern und zum Kauf/ Verkauf von Ausrüstung miteinbezogen. Ein guter Schachzug, denn so werden potenzielle Kunden über einen Zusatznutzen angezogen. Den direkten Kontakt mit den Kunden ermöglicht zudem ein Chat-Link bei den Produkten, über welchen Kunden direkt mit einem Berater in Kontakt treten können und Fragen zu den Produkten oder allgemeinen Problemstellungen beantwortet bekommen. Im Test wurde selbst eine komplexe Frage sehr gut beantwortet.

Es gibt auch einen Blog, dieser ist allerdings kaum genutzt und nicht sehr professionell.Ein weiteres Manko, das mir hier aufgefallen ist – Warum wurde kein Taggingsystem als Zusatzelement zur Kategorisierung durch das Ladenteam eingeführt?

Der Onlineshop ist sehr gut vernetzt mit anderen Bewertungsplattformen wie ciao.de und Konsorten. Man hat bei Globetrotter offensichtlich sehr früh erkannt, wie wichtig Bewertungen und Kaufempfehlungen für die Kaufentscheidung der Kunden sind. Die geschilderte gute Usability sowie die Nutzerbewertung werden unterstützt durch eine hervorragende technische Infrastruktur, Globetrotter ist immer schnell aufzurufen und ich habe noch nie Serverprobleme erlebt.

Die grundlegenden Hausaufgaben wurden also sehr gründlich gemacht. Aber es wurde noch weiter gedacht, wie das Marketing von Globetrotter zeigt: Globetrotter gibt das Print-Magazin “4-Seasons” heraus, das wiederum seit etwa einem Jahr durch das 4-Seasons-TV unterstützt wird, also einen eigenen Online-TV-Sender zu den Themen Outdoor und Natur.

4-Seasons TV Screenshot

Genial finde ich auch Themenkataloge, sowie zuletzt der Katalog zum Thema Norwegen – hier wurden passende Outdoorprodukte mit Informationen und Werbung zum Thema Norwegen verknüpft (in Kooperation mit Innovation Norway, also dem Incomer für Norwegen). Die Verknüpfung zwischen der Shop-Webseite, dem TV, dem Magazin und dem Katalog werden angestrebt, so finden sich beispielsweise Bewertungen aus dem Shop im Print und in Produktbesprechungen des Magazins wieder. Die Stichwort Medienkonvergenz und Crossselling werden hier praxisnah umgesetzt.

Und das Globetrotter mit der EOFT (European Outdoor Film Tournee) ein riesiges Event geschaffen hat, dass jährlich durch viele verschiedene deutsche Städte tourt, ist auch eine beachtenswerte Leistung.

Fazit: Hier sind innovative Unternehmer am Ruder, die die Zeichen der Zeit früh erkannt haben und wesentliche Trends in ihr Marketing- und Vertriebskonzept aufgenommen haben. Dafür profitiert Globetrotter heute von einer sehr guten Auffindbarkeit im Netz, einem außerordentlich Brand und kann durch seine gute Onlinestrategie sogar noch den Printbereich massiv aufwerten.

Touristische Bedeutung? Klar, denn Globetrotter bietet zahlreiche Marketingkanäle für Destinationen im Aktivsportbereich. Das Beispiel Norwegen zeigt, wie Produkte mit Destinationen verknüpft werden könnten. Oder wie Destinationen ihr Image deutlicher nach außen darstellen können. Und Bedeutung auch als Vorbild, denn hier werden innovative Ideen rasch umgesetzt.

Daniel Amersdorffer

Einen Kommentar hinzufügen