Zurück nach oben
15. September 2008

Castlecamp – Präsentation zu Social Web und Social Media Marketing aus fachtheoretischer Sicht

Hier könnt ihr unsere Präsentation zum Thema Social Web und Social Media Marketing betrachten. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern der Session zum Thema Social Web heute Morgen am Castlecamp. Es war wirklich eine spannende Diskussion. Die Präsentation und zentrale Diskussionspunkte zum Thema Social Web und Tourismus gibt es in diesem Artikel.

Diese Präsentation wurde erstellt mit Open Office and Slideshare.

Interessante Aspekte waren das Stichworte der digitalen Nähe, von Helge auch als periperal Vision bezeichnet. Das Internet ermöglicht die Wahrnehmung von viel mehr sozialen Kontakten ohne dafür großen Aufwand einsetzen zu müssen. Daraus entsteht einerseits eine digitale Nähe zu real unbekannten Menschen (ambient awareness) oder auch nur die weitgestreute Wahrnehmung nebensächlicher Details von Sozialkontakten mit schwacher Bindung (weak ties) zusätzlich zum engeren, auf die Freunde und wirklich durch Interessen nachgefragte Contents im Netz, begrenzten Fokus. Welche Rolle spielen diese weak-tie-Netzwerke im Tourismusmarketing? Wie lässt sich das Konzept von emotionaler und sachlicher Information (also Inspiration und nützliche Informationen) mit dem Social Web in Bezug setzen?

Wie bestimmt die jeweils sehr unterschiedliche Motivation der Nutzer in verschiedenen Social Web Anwendungen die Vorgehensweise der Tourismusorganisation? Welche Motivationsgruppen sind für welche Ziele der Tourismusorganisation interessant? Die Motivationsgruppen sind in der Präsentation aufgezeigt.

Interessant war auch der Aspekt inwiefern die many-to-many Kommunikationslogik des Social Web die one-to-many Kommunikation des Web1.0 im Tourismus ersetzt hat und welche Folgen diese Kommunikationslogik auf die Daseinsberechtigung der Akteure hat. Ermöglicht das Social Web wirklich die Auflösung von Destinationen, da sich die Attraktionspunkte in der mittleren Zukunft selber vermarkten werden über das Social Web? Mit solch tendenziell visionären Fragestellungen beschäftigte sich eine spätere Session über die Zukunft der Intermediäre bzw. deren Rolle in der Zukunft, welche durch Social Web und co geprägt sein wird.

Wir würden uns freuen, wenn die angeschnittenen Fragen hier am Blog als Diskussion fortgesetzt werden!

D.A.

Daniel Amersdorffer

Kommentare

1 Kommentar zu
Castlecamp – Präsentation zu Social Web und Social Media Marketing aus fachtheoretischer Sicht

Füge einen Kommentar hinzu
Einen Kommentar hinzufügen